Frage an Baha'is : Verborgene Worte


Wir beobachten dich schon lange Hitman.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Zitat:
Wir beobachten dich schon lange Hitman.


Ihr trollt hier ganz schön rum
Hahaha ein bischen Spaß muss sein. Besonders in einem religiösem Forum wie diesem hier. Ansonsten verfällt alles in eine trockene ernsthaftigkeit.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
I know Pommes
Hallo ihr Lieben!

Danke für die vielen Antworten. Linde, ich hab in dieses Buch von Dariush Maani geschaut "Ein Schatz an Mysterien". Dort findet man ein Zitat von Shoghi Effendi, der sagt, "Sohn" (Ibn), ist als Kollektivbezeichnung zu verstehen.
Dann sagt ein anderer Gelehrter/Mystiker (Ibn-al-'Arabi) dass Ibn kein Gegenbegriff zu bint (Tochter) ist, sondern "ein allgemeiner Begriff auf allen Ebenen des Seins, auf denen einen Geburt stattfindet, sei es materiell oder geistig. Deshalb ist "Ibn die Frucht der Vermählung von zwei Dingen."
(Maani, S. 54)

Ich finde das sehr interessant, wenn man davon ausgeht, dass der Mensch ein geistiges Wesen ist. Die Seele hat ja kein Geschlecht.
RoseGarden hat folgendes geschrieben:
Hallo ihr Lieben!

Danke für die vielen Antworten. Linde, ich hab in dieses Buch von Dariush Maani geschaut "Ein Schatz an Mysterien". Dort findet man ein Zitat von Shoghi Effendi, der sagt, "Sohn" (Ibn), ist als Kollektivbezeichnung zu verstehen.


Wenn Shoghi Effendi das sagt, dann ist dies die verbindliche Auslegung zu diesem Thema aus Sicht der Bahai. Deckt sich ja auch damit wie Shoghi Effendi sonst die Schriften Bahaullahs auslegt. Hast du zufällig den genauen Wortlaut von Shoghi Effendi?

RoseGarden hat folgendes geschrieben:
Dann sagt ein anderer Gelehrter/Mystiker (Ibn-al-'Arabi) dass Ibn kein Gegenbegriff zu bint (Tochter) ist, sondern "ein allgemeiner Begriff auf allen Ebenen des Seins, auf denen einen Geburt stattfindet, sei es materiell oder geistig. Deshalb ist "Ibn die Frucht der Vermählung von zwei Dingen."
(Maani, S. 54)

Ich finde das sehr interessant, wenn man davon ausgeht, dass der Mensch ein geistiges Wesen ist. Die Seele hat ja kein Geschlecht.


Ich würde ja sogar meine These von weiter oben weiterhin halten, dass Ibn Arabi der Sufi-Meister schlechthin, der Schaich al-Akbar, ist. Tatsächlich finden sich auch einige (nicht alle!) seiner Lehren in den Bahai-Schriften wieder. Unter anderem hat Ibn Arabi gleich ganzen Schaaren an Wörtern neue Bedeutungen gegeben. Oft etymologisch falsch, aber geistig sehr tief.

Vielen Dank, dass du das Ergebnis deiner Recherche mit uns geteilt hast.
Zitat:
Hast du zufällig den genauen Wortlaut von Shoghi Effendi?
ich glaube Maani hat es aus Lights of Guidance, ich schau nachher nochmal nach.
RoseGarden hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Hast du zufällig den genauen Wortlaut von Shoghi Effendi?
ich glaube Maani hat es aus Lights of Guidance, ich schau nachher nochmal nach.


Danke.
Übersetzt aus Lights of Guidance; Nr 1634 (Shoghi Effendi):

Zitat:
"Was jene Passagen in den Verborgenen Worten Betrifft, in denen Baha'u'llah den Menschen mit "Sohn des Geistes", Sohn des Seins", "Sohn des Menschen" u.s.w. anspricht, findet dort das Wort "Sohn" im Sinne einer Kollektivbezeichnung Verwendung, es meint das Mensch-Sein an sich und hat demnach keinerlei Bedeutung im Sinne einer Geschlechterdifferenzierung zwischen Mann und Frau."
RoseGarden hat folgendes geschrieben:
Übersetzt aus Lights of Guidance; Nr 1634 (Shoghi Effendi):

Zitat:
"Was jene Passagen in den Verborgenen Worten Betrifft, in denen Baha'u'llah den Menschen mit "Sohn des Geistes", Sohn des Seins", "Sohn des Menschen" u.s.w. anspricht, findet dort das Wort "Sohn" im Sinne einer Kollektivbezeichnung Verwendung, es meint das Mensch-Sein an sich und hat demnach keinerlei Bedeutung im Sinne einer Geschlechterdifferenzierung zwischen Mann und Frau."


Danke!