Seele in einem falschen Körper


ElCid hat folgendes geschrieben:
Wir alle haben wohl schon darüber gelesen. Menschen/Seelen fühlen sich in einem falschen Körper. Sie nehmen sogar den mühsamen, kostspieligen und schmerzhaften Weg einer Geschlechtsumwandlung auf sich. Frauen werden zu Männer und Männer zu Frauen, damit die Seele sich wohl fühlt, "zu Hause" ist, wie mir ein Betroffener sagte.


Hallo,
ist das wirklich die Motivation "zu hause" sein zu wollen? Ist es nicht eher die Feigheit als Mann sich dazu zu bekennen unsexuell kleine Säuglinge gern zu ahbne, pflegen zu wollen und intensiv deren wachsen zu begleiten ( Beispiel ) ?

Ist es die Scheu als bilogische Frau "Macho", so wie die eisnerne Lady aus England zu sein?

Gruß
ElCid hat folgendes geschrieben:
Ein Mann der durch Operation zur Frau wurde, ist immer noch der selbe Körper?


Ja. Oder werden Geschlechtsumwandlungen neuerdings per Hirntransplantation durchgeführt?
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!