Eine Anleitung zum Glücklichwerden ...


... gibt es zwar nicht, aber vielleicht ist es doch ein winziger Schritt, der, wenn von vielen begangen, etwas Großes bewirken kann:

http://faszinationmensch.com/2013/0.....hwerden-sein-und-bleiben/

Gruß Silberling
_________________
Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

Aktive Unordnung
Reaktive Unordnung
Reaktive Ordung
Aktive Ordnung

http://www.gold-dna.de
silberling hat folgendes geschrieben:
... gibt es zwar nicht,


dafür aber die Anleitung zum Unglücklichsein

http://de.wikipedia.org/wiki/Anleitung_zum_Ungl%C3%BCcklichsein

Wer das kleine Büchlein noch nicht gelesen hat, ich kanns nur jedem ans Herz legen.
Ich habe auf meiner Homepage http://my.sms.at/erich_leuthner/ im Gästebuch meinen Weg beschrieben. Ich habe ihn " Gott und der positive Weg des Glücklichseins" genannt. Ziel dabei ist das gedankenfreie Bewusstsein, die göttliche Stille in mir, die das Glücklichsein in mir zum Vorschein gebracht hat.

Alles Liebe

Erich
Glücklich sein bedeutet für mich, einen Glauben gefunden zu haben, den ich von Herzen leben kann.

LG,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Man muss einen Weg finden, so zu leben, dass man damit zufrieden sein kann.
Glücklich sein bedeutet für mich die Schöpfung erklärt bekommen und verstannden zu haben, d.h. Antwort auf alle meine Fragen bekommen zu haben.
_________________
"Die Wahrheit richtet sich nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten."
Hallo liebe Leute,

"Glücklich" sein heißt für mich auch mal seine eigenen Wünsche und sich selber zurück stellen zu können und den Vergänglichkeiten dieses Lebens nicht anzuhaften.

Nur wenn man im "Geiste" lebt ist man tatsächlich glücklich.

Wünsche Euch alles Gute
Tim
Geteiltes Leid ist halbes Leid.
Verteiltes Glück dagegen doppeltes Glück ... und zudem wiegt es viermal mehr als geteiltes Leid.

Aus einem bemerkenswerten Buch von Charles Eisenstein, mit dem Titel Renaissance der Menschheit:

”Früher oder später werden aufgrund einer inneren oder äußeren Krise die normalen Leben, wie wir sie kennen, enden; das verrückte Wettrennen der Technik- und Selbstverbesserung scheint ständig neue Wege zu finden, die sogenannte Normalität noch etwas länger aufrechtzuerhalten. Selten wird erkannt, dass Normalität die Wurzel des Problems ist und die Saat des eigenen Untergangs in sich trägt. Sie kann nur mit dauerndem und wachsenden Leid aufrechterhalten werden – genau jenes Leid, das nun unsere Welt auffrisst. Auch wird selten erkannt, dass die Normalität, selbst wenn sie haltbar wäre, der Erhaltung nicht wert ist.”

Und was unternehmen wir nicht alles, um die Normalität aufrechtzuerhalten bzw. überhaupt erst möglich zu machen, indem wir kontrollieren und vereinheitlichen. Daher auch die Umwandlung des Lebens in Zahlen, die per Computer erfasst werden können und zu Datensätzen werden … ohne Ursprung und mehrfach kopierbar … an ihren DATEN sollt ihr sie erkennen …

Gruß Silberling
_________________
Vier Begriffe reichen aus, um das ganze Universum darzulegen:

Aktive Unordnung
Reaktive Unordnung
Reaktive Ordung
Aktive Ordnung

http://www.gold-dna.de