Der Pabst hat den Rücktritt bekannt gegeben!


Was ist da passiert? Aus welchem Grund kann er zurückgetreten sein.
Vielleicht sind ihm die Krokodilstränen ausgegangen?
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Vielleicht hat er gemerkt, dass sogar wenn ihm der Spritt ausgeht, beten nichts hilft und er im Grunde ohne seiner Anhänger nur im weißen Kleidchen dasteht, ohne dass etwas passiert.
Bleibt er noch " heiler Vater"?
thinklove hat folgendes geschrieben:
Was ist da passiert? Aus welchem Grund kann er zurückgetreten sein.

Der Mann kann kaum noch laufen, die Augen wollen nicht mehr..wer würde sich in seinem Alter noch so eine Aufgabe zumuten? Respekt, daß er nicht erst im Sarg abtritt.
_________________
Der Blick reicht immer nur bis zur nächsten Wegbiegung.
Das habe ich grade in einem anderen Thread gelesen, von riki geschrieben:

Zitat:
Liebe Leute,

auch wenn der Papst beiweitem nicht für alle die Wichtigkeit hat, wie er sie für die katholischen Christen hat, aber ich bitte darum, umsichtiger und höflicher im Umgang mit seiner Entscheidung und seiner Person zu sein. Manche Aussagen hier können religiöse Gefühle durchaus verletzen.

Moderator off:


Für mich persönlich ist Respekt und Achtung etwas sehr Wichtiges.

Schöne Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
dtrainer hat folgendes geschrieben:
thinklove hat folgendes geschrieben:
Was ist da passiert? Aus welchem Grund kann er zurückgetreten sein.

Der Mann kann kaum noch laufen, die Augen wollen nicht mehr..wer würde sich in seinem Alter noch so eine Aufgabe zumuten? Respekt, daß er nicht erst im Sarg abtritt.

Da bin ich mit Dir einer Meinung.
Er ist 1927 geboren und wird wohl 86 und schauen wir uns im Altersheim um, oder unsere Verwandten, wie viele dieser Menschen in dem Alter gar nicht mehr in der Lage sind, ihren Haushalt und andere Alltagsdinge zu erledgen und oft müssen die Kinder einspringen, und so wird das selbe beim Papst sein, zu viele Bedienstete erledigen seine Geschäfte mit und ich glaube, er hat auch ein Recht auf seinen Rentnerruhestand, zumal sich sein Geist sowieso weiter bewegen wird, er ist sehr intellektuell und wird sich seinen Büchern widmen und Natur atmen.

Außerdem haben die ganzen Skandale seinem Herzen zugesetzt und so beweglich, was Reisen angeht, wie der polnische Papst, war er nicht und auch nicht so auf die Medien eingeschossen. Er ist eher der ruhige Typ, der sich auch gern mal zurück zieht.

Ich glaube, das war im internen Kreis sogar abgesprochen. Dafür hat der Papst seine Berater.

Nun bin ich nur gespannt, wer der neue Papst wird.

Ein Afrikaner oder ein Koreaner, oder aus den Reihen des Opus Dei - auch China, soweit heute in den Medien zu hören war, erfährt den Katholizismus immer mehr und es soll bereits 80 Miio Christen geben, ob Prostestant oder Katholik - http://www.spiegel.de/panorama/gese.....-wirtschaft-a-668343.html Christen in China: "Unsere Kirche wächst schneller als die Wirtschaft"

Ich wünsche ihm alles Gute.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
thinklove hat folgendes geschrieben:
Was ist da passiert? Aus welchem Grund kann er zurückgetreten sein.


Wohl aufgrund der Intrigen und Skandale im Vatikan für die er sich letztlich zu schwach fühlte.
Zitat:
Ein Afrikaner oder ein Koreaner, oder aus den Reihen des Opus Dei - auch China, soweit heute in den Medien zu hören war, erfährt den Katholizismus immer mehr und es soll bereits 80 Miio Christen geben, ob Prostestant oder Katholik -


Es wäre zu begrüssen aber einen afrikanischen Papst wird es nicht geben. Es wird zwar so getan als ob es möglich wäre, ist es aber nicht. Alleine wenn man sich die Rassenhasser ansieht welche Sonntags brav in der Kirche sitzen, undenkbar.
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ
Tobias hat folgendes geschrieben:
thinklove hat folgendes geschrieben:
Was ist da passiert? Aus welchem Grund kann er zurückgetreten sein.


Wohl aufgrund der Intrigen und Skandale im Vatikan für die er sich letztlich zu schwach fühlte.


also, auf der Suche nach den Nebenwirkungen für ein Medikament bin ich zufällig auf eine Internetseite gestoßen, die mir mal wieder das Gruseln gelehrt hat. http://www.kath-zdw.ch/

Da scheint es doch eine Gruppe von Katholiken zu geben, die den neuen Papst nicht anerkennen und ein Reihe verschwörerischer Prophetien veröffentlichen, die in dem neuen Papst einen falschen Propheten sehen.

Diese ganze Seite ist (bis auf die Medikamentenseite) ein Auswuchs unbenennbarer Verschwörungsangst. Ich hätte mir ehrlich gesagt nicht träumen lassen, dass es das wirlich im großen Stil noch gibt, diesen mittelalterliche Katholizismus. Die glauben auch tatsächlich an eine freimauerische Verschwörung zur Zerstörung der kath. Kirche.

Der Rücktritt des Papstes wird auf dieser Seite angeblich von Jesus persönlich erklärt:
Zitat:
Was diesen Sohn, Benedikt XVI. betrifft, der die Entscheidung getroffen hat, sich von der Kirche zurückzuziehen, so vereint er sich aus ganzem Herzen mit dem Schmerz der Kirche, die in ihrer letzten Erschütterung im Sterben liegt. Und er ist es, der mit ihr geht bis ins Grab. Er ist es, der für Sie (vor Ihr) stirbt. Er hat soeben Sein Leben für sie hingegeben, und da er Sie in ihrer Agonie sieht, 'stirbt er mit Ihr'. Dieses Kind Gottes bewahrt seine Reinheit, indem es die wahre Kirche Jesu Christi, die nicht mehr ist (Sie ist vor Ihm untergegangen), bis ins Grab begleitet. Sie wird allerdings bald mit Jesus, bei Seinem nächsten Kommen, wieder erstehen. (Meine wahre Kirche mit allen ihren Heiligen, die sie herbeisehnen.)
Die Kirche hat Ihren Papst nicht begraben. Sie wird ihn bald mit Ihr verherrlichen. Sie wird aus all den Leiden ihrer heiligen Kinder, die mit diesem heiligen Papst um sie trauern, von neuem hervorgehen.
Jesus, Maria, Joseph vor dem Kreuz der Welt.

Das ist euer Schutz. 5. März 2013
JNSR: Herr Jesus, ich komme, um Dich zu bitten, mir zu helfen, den Rücktritt unseres guten Papstes Benedikt XVI. aus der Kirche, der sein päpstliches Amt niederlegte, richtig einzustufen.
Jesus: Er hat getan, was er tun musste.
Durch seinen Weggang hat er die Kirche soeben in jenen sicheren Zufluchtshafen geführt, in den er sich flüchten sollte: in das Gebet und die Anbetung Gottes.
Welcher Feind des Herrn kann in die lebendige und leidenschaftliche Seele eines Sohnes Gottes eindringen? Wahrhaftig, welcher wahre Christ hat diesen sicheren Zufluchtsort, der dem Feind verwehrt sein wird, nicht schon in seinem Innersten erkannt? Er steht unter dem Schutz der Wahrheit, wo es auch dem Arglistigsten niemals gelingen wird, ihn von Seinem Weg des Kreuzes abzubringen, von einem Weg, den er seit eh und je befolgt, und den er im Begriffe ist bis zum Kreuz, wo Gott auf ihn wartet, weiterzugehen. Die Befreiung aller Meiner Kinder, die an ihren Retter Jesus Christus glauben, ist nach wie vor allen reinen Herzen gegeben, die dem Gebet und der Anbetung zugewandt sind.
Mein Kind, fahre fort ... Gott und Seine Kirche zu preisen, mit deinen Brüdern zu beten, den Armen zu helfen und vor allem deine Feinde in der Gnade Gottes zu lieben. Und bete für Meinen Papst, der das geistige Boot eurer Rettung in Gott ist. Ich vertraue ihm alle eure Seelen an, die ihm in seinem Schutzgebet folgen werden.
JNSR zu der Jesus Christus spricht.

Mein Wort ist Meine Nahrung. 9. März 2013
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Vernehmt dieses Geheimnis.
Dieses Geheimnis kann von der 'geschlossenen Kirche' (das ist das Konklave, das versammelt ist, um den neuen Papst zu wählen) nicht verkündet werden. Und dennoch ist es Meine Kirche, die es jedem von euch verkünden wird, allen Meinen geliebten Kindern, die hinter Meinem emeritierten Papst stehen. Ihr seid jene Christen, die die Kirche und Ihren emeritierten Papst lieben. (...)


und weiter:

Zitat:
Der falsche Prophet/Papst

Seht nur mit klaren Augen den falschen Propheten, der versuchen will, Meine Kirche zu führen; denn er kommt nicht aus dem Haus Meines Ewigen Vaters. Er wird ähnlich aussehen, wie er handelt. Aber das wird falsch sein. Schaut auch auf die Freundschaft, die er mit dem Antichristen sichtbar machen wird; denn sie werden zwei der trügerischsten Jünger Satans sein – im Schafspelz gekleidet. Sie werden Kräfte haben, welche den Wundern von einst ähnlich scheinen werden, aber diese Kräfte werden satanisch sein. Ihr müsst jederzeit im Stande der Gnade sein, um euren Glauben zu verteidigen.

Betet, betet, betet, dass der falsche Prophet als das erkannt wird, was er ist. Achtet auf sein Verhalten, seine Aufmerksamkeit, auf der Tagesordnung zu stehen, die Art, wie Meine irregeführten geistlichen Diener in Ehrfurcht zu seinen Füßen sinken werden. Dann hört aufmerksam zu, was er zu sagen hat. Seine Demut wird falsch sein. Seine Absichten boshaft und die Liebe, die er ausstrahlt, wird sich nur um ihn selbst drehen. Er wird als innovativ und dynamisch gesehen – ein Windstoß frischer Luft. Obwohl er motiviert und tatkräftig ist, werden seine Kräfte nicht von Gott, dem Ewigen Vater, kommen. Sie kommen von Satan, dem Teufel.


Da fällt einem nichts mehr ein. So groß ist die Angst vor Reformen und wahrer Nächstenliebe?
Und was heißt falscher Papst? Sind nicht alle Päpste insofern falsch, da sie gewählt wurden? Jesus hat Petrus beauftragt seine Schafe zu hüten. Petrus ist nicht gewählt worden. So hätte auch Petrus selber seinen Nachfolger bestimmen müssen und so fort.
_________________
Locker bleiben, Maß halten (frei nach Aristoteles)