Hilfeee


Liebe Lilly,

wie du geschrieben hast, liebst du deinen Job. Wenn es nicht nur ein Job, sondern deine Berufung ist und es hier wirklich so schwer ist, als Muslimin deinen Herzenswunsch zu erfüllen, so kann ich mir vorstellen, dass dein Gott jede Entscheidung, die du zum Wohle der Menschheit und somit für Gott triffst, in seinem Sinne ist. Egal welche Religion du ausübst. Wenn du dich taufen lassen musst um dort zu bleiben, du dadurch vielleicht auch die schönen Seiten des Christentums entdeckst und sie mit deinem islamischen Glauben in Einklang bringen kannst, bist du vielleicht sogar den Moslems und Christen einen Schritt voraus, weil du beide Wege kennst und ehrst. Wie sollte es eine Sünde sein, wenn du den, eventuell meist hilfsbedürftigen unter uns, Menschen deine Hilfe gibst? Ich hoffe für dich, dass du die Entscheidung triffst, die dir jeden Tag die nötige Energie gibt, um deinen Tag erforlgreich zu leben.

PS: Hut ab vor dem Pfarrer, der dich taufen würde, trotz des Wissens, dass es nur Schein ist. Solche Geistliche verdienen meinen Respekt, weil die Menschlichkeit vor sturen Regeln kommt.

PPS: Ich glaube nicht (zumindest zu 99%) an Gott, aber an die Menschlichkeit. Vielen Dank dafür, dass es Menschen wie dich gibt, die das Herz am rechten Fleck haben.

Ich wünsche allen eine gute Nacht.
Ich danke dir ....
Dein Beitrag bringt mich zu lächeln...das hab ich glaube ich für die letzte Woche gebraucht,ich wünsche dir eine gute Nacht.
Liebe Lilly, ich werde jetzt bevor ich ins Bett gehe noch für Dich beten, bzw. dafür, dass Du die Entscheidung triffst, die für Dich das Beste ist.

>Gott schenkt mir Genüge, Er wahrlich ist der Allgenügende. In Ihn lasst die Vertrauenden ihr Vertrauen setzen<

Ich denke Gottvertrauen ist etwas was Du jetzt ganz nötig brauchst. Vertraue Ihm, dass Er Dich führt.

Alles Liebe Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Tja, ist schon eine heikle Angelegenheit
Aber vielleicht ziehst du es ja in Erwägung, tatsächlich zu glauben, dass Gott in Jesus das wahre Wesen der Versöhnung des Menschen mit Gott gezeigt hat.
Hallo Lilly, hast Du gesehen, dass Riki Dir unter >Ich brauch Klarheit< geantwortet hat?

Wünsch Dir einen schönen Tag.

Liebe Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
SIND WIR NICHT " ALLE KINDER GOTTES "?
SIND WIR NICHT " ALLE KINDER ALLAHS "?

Wer sagt uns und dies auch noch vorschreibt,dass nur getaufte Christen in ihren Einrichtungen mit
Vertrag taetig sein koennen? Bei solchen Vorfaellen
brauchen wir uns ueber die vielen Kirchen-Austritte nicht zu wundern.Welcher Christ betet am Tag 5 mal,wer haelt die christlichen Fasten-Regeln ein?
Um Ehrlich zu sein: Kaum einer von uns und dazu zaehle ich mich auch! In diesem Fall hier,schaeme ich mich ein Christ zu sein! Ich wuerde mich sehr freuen auf dises Schreiben hier eine Antwort zu bekommen,gleich welcher Art und Weise.
Hallo Adokro,

erst mal herzlich willkommen hier im Forum!

Für mich ist es auch unvorstellbar, wegen des Glaubens eine Arbeitsstelle nicht zu bekommen. Wie man hier liest, haben so manche Christen selbst damit ein Problem. Ich glaube nicht, dass so eine Vorgehensweise im Sinne Jesu wäre; doch man sieht hier wieder, wie menschengemachte Vorschriften von der ursprünglichen Lehre abweichen können.
Es hat schon seinen Sinn, wenn Baha'u'llah die fortschreitende Gottesoffenbarung lehrt.

LG,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Liebe Minou!

Eine befreundete Sahaja Yogini war viele Jahre in einem katholischen Kindergarten tätig. Auch sie wurde gekündigt als die Leitung des Kindergartens erfuhr, dass sie eine andere Überzeugung als die einer Katholikin ausübt. Allerdings machte meine Freundin, die bereits jenseits der Fünfzig ist, eine Umschulung und erlernte Kinesiologie. Heute ist sie als Kinesiologin mit eigener Praxis tätig.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Lieber Erich,

das finde ich so schlimm und anscheinend wird da auch keinerlei Rücksicht auf das Alter genommen.

Lieben Gruß,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Zitat:
Eine befreundete Sahaja Yogini war viele Jahre in einem katholischen Kindergarten tätig. Auch sie wurde gekündigt als die Leitung des Kindergartens erfuhr, dass sie eine andere Überzeugung als die einer Katholikin ausübt.

Hallo Erich,
das ist die eine Sache und da kann man sich natürlich zu Recht fragen ob das gerecht ist.

Die andere Sache ist die, dass ihr dieses "Unglück" möglicherweise zu dem verholfen hat was "ihre Bestimmung" ist und sie jetzt wahrscheinlich mit Freude diese Arbeit tut und wo sie ohne diese Kündigung evtl. nicht hingekommen wäre. Wogegen Erzieherin mit über fünfzig ein harter Job ist.

Zitat:
Allerdings machte meine Freundin, die bereits jenseits der Fünfzig ist, eine Umschulung und erlernte Kinesiologie. Heute ist sie als Kinesiologin mit eigener Praxis tätig.


Liebe Grüße
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh