Ich brauch klarheit....


Bei mir war das so,wo ich geboren worden bin, war noch alles gut(Familär Bekannte).5.Lebensjahr war alles anders.Erst wurde ich sexuel Belästigt,dann wurde ich in der einen Schule von der einen Person geärgert. Obwohl ich sie mochte.Dann habe ich ein Abschluss geschafft und mache eine Maßnahme (für angepasste arbei).Dann nach geraumer Zeit wurde ich von der Familie enttäuscht mir wurde unser Waschlappen(11 St.) geklaut. Ich hab Angst zu sterben .

Was soll ich machen? Soll ich neu anfangen!

Ich sehe keinen Ausweg mehr. Denn ich will neu anfangen,obwohl ich bis 25J. bei meiner Mutter leben muss (78 qm mietwohnung).

Ich bin am Ende,(siehe "Brauch Klarheit").Ich hatte heute mit meiner Mutter ein Termin über betreutes Wohnen und nicht ne gute Antwort bekommen.Ich habe ein psychologische Betreung,aber ich Ich habe eingesehen,seit ich kleinauf bin siehe meine alte Frage(Brauch klarheit)das sie ihr wares Gesicht gezeigt haben. Ich will jetzt sofort weit Weg wenn ich Geld hätte.
Meine Frage ist,ist der neu Anfang trotzdem gut für mich?
Du bist enttäuscht weil dir Waschlappen geklaut worden sind?
Warum müsstest du bei deiner Mutter leben, wie alt bist du jetzt?
Es tut mir leid deine Situation. Und wünsche dir alles Gute!
Aber Wie alt bist du denn und welche religion hast du?
Hast du auch einfluss auf deine Situation?
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin zur Zeit im großen Zwielspalt und suche nach Rat.
Ich bin seit 6 Monaten in einem Betreuungseinrichtung für behinderte Menschen zuständig und liebe meinen Job,der Umgang mit den Menschen und generell der Alltag erfüllt mich mit liebe .
Nun ist das Problem,dass die Einrichtung eine Christliche Einrichtung ist und durch mein glaube als Moslima niemals eine Chance habe einen Festvertrag zu bekommen und blad gekündigt werde,falls ich mich nicht zum Christentum taufen zu lassen.
Ich spiele mit dem gedanken mich taufen zu lassen,aber nur auf Papier aber weiterhin nach dem Islam zu leben,also das nur auf Papier steht,dass ich Christin.
Und jetzt kommt meine Frage: ist es eine Sünde dies zu tun ? Obwohl ich weiterhin 5 mal am Tag bete,zu Fasten und so gut wie möglich nach dem Koran gehe aber auf dem Papier Christen bin?
Habe mit einem Farrer gesprochen er würde mich dabei unterstützen mich zu Taufen,trotz meine Ehrlichkeit,dass ich weiterhin nach dem Koran leben werde und dies nur wegen meinem Job mache,also sprich der Farrer weiß von meine Überlegungen bescheid und würde mich unterschtützen.

ich würde mich freuen wenn ihr mir heute noch Antworten würdet,da ich morgen meine entscheidung meine Chefin abgeben muss.
_________________
As Salamu Alaykum
Hallo Lilly, da sprichst Du eine Sache an mit der ich schon lange meine Schwierigkeiten habe.

Ich habe einen Sohn, der auch in eine Tageseinrichtung geht, die christlich geprägt ist und das ist ganz ok.
Allerdings lese ich auch hier immer wieder bei Stellenanzeigen, dass Voraussetzung ist, dass der Bewerber einer christlichen Kirche angehört.

Was ich ganz wichtig finde ist natürlich, dass die Angestellten christliche Werte mitbringen, wie Mitmenschlichkeit, Mitgefühl etc. Aber das kann jeder andere Mensch auch haben.

Ich kenne Menschen, die deswegen auf dem Papier einer kirchl Gemeinde angehören, aber nur da.
Rein theoretisch hat also ein Mensch der einer Kirche angehört die Chance eingestellt zu werden, egal wie viel oder wenig Mitmenschlichkeit er mitbringt und der andere der es mitbringt und nicht der Kirche angehört hat diese nicht.

Für mich ist auch Ehrlichkeit ein christlicher Wert und der wird hier mit Füßen getreten.

Ich weiß nicht was ich Dir raten soll. Das musst Du mit Deinem Gewissen ausmachen.
Ich weiß nur, dass einige meiner Glaubensbrüder und Schwestern, ich bin Bahai, sich schweren Herzens nach einer anderen Arbeit umschauten.

Wenn ein Mensch wie Du, der so eine Arbeit gerne und gut macht, wegen seines Glaubens nicht eingestellt wird, dann sollte uns das schon sehr nachdenklich machen.

Wünsch Dir von Herzen alles Gute, mögest Du im Sinne Gottes/Allahs handeln, dass Du vor IHM grade stehen kannst.

Liebe Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Hallo, liebe/r anonym, möchtest Du Dir nicht fachmännische Hilfe holen. Es gibt Dinge die übersteigen unsere Kraft und unsere Fähigkeiten, dann ist es gut wenn einem jemand hilft, der sich auskennt.

Alles Gute für Dich!
Dir und Lilly auch noch ein herzliches Willkommen hier.

Schöne Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Hallo anonym, hab jetzt grade nochmal gesehen, dass du ja psychologische Betreuung hast. Ich hoffe doch, dass sie Dir bestens helfen kann. Kannst Du Dein Problem nicht mit ihr besprechen?

Weit weg zu gehen ist keine Lösung, unser Problem nehmen wir überall mit hin.
Aber ein Neuanfang, in welcher Form auch immer, kann hilfreich sein.

Alles Liebe
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Liebe lilly,

ich habe ähnliche Probleme hier in meiner Gegend. In meiner bevorzugten Kita kann ich nicht als Erzieherin anfangen, weil ich nicht getauft bin. (Gut, ich wurde von meiner Oma mal "notgetauft", und der Pfarrer der Gemeinde meinte, wenn sie das schriftlich bestätigen würde könnte man darüber nachdenken, aber die Entscheidung liegt dann ja doch beim Träger, und der setzt härtere Maßstäbe an).
Und in einer weiteren Kita (humanistisch) kann ich nicht arbeiten, weil man dafür keinem Glauben angehören darf.

Leider ist das, gerade in Sozialberufen, ziemlich häufig so, weil die Träger solcher Einrichtungen oft Kirchen oder Humanisten sind...

Ich persönlich werde mir ganz einfach in einer anderen Kita eine Stelle suchen, glücklicherweise werden Erzieher derzeit recht häufig gesucht und man hat die freie Auswahl.
Ich könnte meinen Glauben nicht verleugnen, selbst wenn ich weiter danach leben würde, nur weil mein Arbeitgeber das womöglich von mir so verlangt. Allerdings befindest du dich ja auch in einer völlig anderen Situation als ich, du hast deine Traumstelle schon gefunden.

Ich kann dir nur dasselbe raten wie Linde, treffe deine Entscheidung so, dass du vor Allah das Richtige tust, und nicht vor der Gesellschaft.

Alles Liebe,
Riki
Hallo Anonym,

ich muss gestehen, ich habe deinen Beitrag nur in Teilen verstanden. (Dieselbe Frage, wie oben schon gestellt wurde: Dir wurde ein Waschlappen geklaut? Diese Situation verstehe ich nicht so ganz...).

Was verstehst du unter einem Neuanfang? Alles hinter dir lassen, weggehen und neue Freunde / Familie / Ausbildung / Arbeit suchen? Oder wie genau kann man das verstehen?

Manchmal tut es schon gut, etwas in seinem Leben zu verändern, etwas ganz Neues auszuprobieren.
Aber wie Linde schon erwähnte: Die Probleme werden einen immer wieder einholen, besser ist es, sie Schritt für Schritt zu lösen.

Neulich habe ich etwas sehr einleuchtendes dazu gelesen: Wenn man über seine Probleme spricht, vergrößern sich diese. Wenn man aber über Lösungen spricht, findet man auch welche. (Frei übersetzt aus dem Englischen und meinem Gedächtnis ).

Alles Liebe,
Riki
Hallo an alle.
Danke dass ihr mich bemutigt.Ich werde 22 im März und möchte neu anfangen,weil ich weg von den Problemen will (siehe oben "Ich brauche Klarheit") und aus meinen Leben was machen will.
Aber ist der Neuanfang trotzdem gut für mich?