Momenten von Wohlbefinden.



Bist du gelegentlich glücklich?
Ja. Das passiert so ab und zu.
66%
 66%  [ 8 ]
Nein. Glücklich sein gibt es für mich nicht.
16%
 16%  [ 2 ]
Immer. Ich bin erlöst, erleuchterd oder anderwie geheiligt.
16%
 16%  [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 12

Dass würde also heisen das Tiere nicht richtig leben?
Nein, dar bin ich dich bestimmt nicht einig, im Gegenteil.
Die ganze Suche hat nichts für jemand mit ein erfüllendes Leben.
Gestanden, ich suche freudig mit, aber...
Ich halte es immer noch für eine gesunde Einstellung mein eigene Wahnvorstellungen für nicht wahrer als die der anderen zu betrachten.
Damit der Kreis rund ist, versteht sich.
LG
Parrot
sag mir drogenfreie Methoden den Kopf abzuschalten

außer Meditation, das liegt mir net so
Parrot hat folgendes geschrieben:
Dass würde also heisen das Tiere nicht richtig leben?


Das einzige, was den Menschen vom Tier abhebt, ist dass er ein geistliches, übernatürliches Leben führen kann. Das macht uns aus. Dort beginnt das Menschsein wirklich. Ein Mensch, der keinerlei geistliches Leben führt, unterscheidet sich nicht vom Tier: Es geht dann nämlich im Wesentlichen wie im Tierreich um drei Dinge: Essen, Trinken und Fortpflanzung für sich selbst und die Nachkommen sicherzustellen. Bitte versteh mich nicht falsch, diese Dinge sind wichtig, weil sie die Basis für unsere körperliche Existenz sind - sie machen aber nicht den Sinn des Lebens aus. Der beginnt dort, wo sich der menschliche Geist über die Natur - über die Biologie - erhebt. Der Sinn des menschlichen Lebens ist seinen Geist über seine naturhafte Existenz hinaus zu erheben. Das erst ist wahres menschliches Leben.
ich bin nicht stolz auf meinen Geist. Ich finde ihn in der Tat oft hinderlich

bis irreführend
Elysee hat folgendes geschrieben:
sag mir drogenfreie Methoden den Kopf abzuschalten

außer Meditation, das liegt mir net so


Das Rosenkranzgebet oder etwas Vergleichbares (Gebetsketten gibt es in jeder Religion). Gerade wenn du ein geistig arbeitender Mensch bist, hilft das monotone formelhafte Wiederholen enorm, den Kopf freizubekommen. Bei mir ist das so. Es ist sozusagen wie ein erfrischendes Bad, das den Kopf wieder "säubert".
lieber Burkl, hab verstanden, ist sehr lieb gemeint,

aber da kommt die Assoziations Schiene zu meiner Hosianna Mutter und
dann ist der Ofen aus,
Zugang verschüttet.

erfahrungs geschädigt, overdosed
Elysee hat folgendes geschrieben:
ich bin nicht stolz auf meinen Geist. Ich finde ihn in der Tat oft hinderlich

bis irreführend


Du solltest aber stolz auf ihn sein. Er ist das einzige, das dich vom Tier unterscheidet. Ja, in der Tat - solange der Geist nicht in "Bahnen geleitet" ist, ist er "Plagegeist" und muss oftmals zum Schweigen gebracht werden, oder man umgibt sich mit Lärm, sodass man ihn nicht mehr hört.
Ich stelle mir den menschlichen Geist wie ein wildes Pferd vor, das gezähmt werden muss. Davor ist es unruhig und eigenwillig, weiß nicht so recht wo es hinlaufen soll. Die "Zähmung" des Geistes ist die Religion. Dann erst kann er wirklich auf ein Ziel zusteuern und hört auf "im Kreis zu laufen".
Elysee hat folgendes geschrieben:
lieber Burkl, hab verstanden, ist sehr lieb gemeint,

aber da kommt die Assoziations Schiene zu meiner Hosianna Mutter und
dann ist der Ofen aus,
Zugang verschüttet.

erfahrungs geschädigt, overdosed


Schade - lass die Vergangenheit ruhen und beginn von Vorne. Es ist egal, was deine Eltern falsch und richtig gemacht haben in der Religion. Sei ihnen auf jeden Fall dankbar, denn alles kann "Weichenstellung" sein. Du bist du - und wie hat schon Joe Cocker gesungen "Every generation has it's way". Es ist nicht alles Althergebrachte "von gestern". Wohl aber war Vieles, was gestern war, schon damals nicht "von heute".
ich würd gern manipulativ eingreifen und längere
Leerlauf Zeiten einbauen ,
warum beamen sich
Menschen weg und knipsen den Schalter aus?

eine blöde Erfindung ein Geist, den ich nicht abrufen kann
wenn ich ihn benötige
sondern der mich zutextet ohne Unterlass

ich weiß nicht ob ich heute meinen Revoluzzer Tag hab aber
mein Gefühl ist
Tiere haben's leichter -
und wir haben halt
nicht die Wahl und
keine
Brain Storm Barrieren eingebaut
Elysee hat folgendes geschrieben:
Tiere haben's leichter


In gewisser Weise ja - ein Tier muss nicht das "Tiersein" lernen, es ist ihm vollständig "einprogrammiert". Der Mensch muss dagegen sehr wohl das "Menschsein" erlernen.