Neandertaler klonen


Wie schon im letzten "Der Spiegel"

auch hier nachzulesen: http://www.spiegel.de/wissenschaft/.....aler-klonen-a-877554.html

und auch vergangenen Donnerstag in "scobel" berichtet, forscht George Church an der Entschlüsselung des Neandertaler-Genoms und spielt mit dem Gedanken ihn zu klonen.

Mal völlig abgesehen von den ethischen Bedenken, bin ich der Meinung, dass man überhaupt nicht sicher sagen könnte, ob man nun wirklich einen astreinen Neandertaler geklont hat oder nicht. Aus rein gentechnischer Sicht ist das Ganze also schon unsinnig. Dann müsste man aus soziologischer Sicht berücksichtigen, dass das geklonte Wesen in keiner Weise die Gegebenheiten vorfindet wie vor zehntausenden von Jahren und sich somit das Denken des "Neandertalers" auch nicht erforschen lässt - selbst wenn man eine ganze Gruppe klont und sie isoliert. Geht nicht. Alle wären auf dem selben Unwissensstand.

Was aber interessant ist, ist die Vermischung des Erbguts des Homo sapiens mit dem des Neandertalers. Es wäre doch aufschlussreich zu erforschen, ob ein größerer oder kleinerer Anteil von Neandertaler-Genen beim einzelnen Individuum einen Einfluss auf das menschliche Agressionspotential hat oder nicht. Und wenn ja: Welche Spezies war agressiver? Wenn es da eindeutige Ergebnisse gäbe, würde das vermutlich Fragestellungen aufwerfen, die eine ganz andere ethische Debatte enflammen lassen würden. Von daher ist das ganze Projekt ohnehin nicht vertretbar.

Was wenn der Neandertaler friedlebig aber geistig unterlegen war? Will man ihn deshalb klonen, um ihn zu versklaven?

Was wenn der Homo sapiens friedlebiger und geistig überlegen war? Würde man Menschen mit höherem Anteil an Neandertaler-Genen als minderwertig einstufen ?

Was wenn der Homo sapiens agressiver ist und daher nicht ohne weiteres als Krone der Schöpfung bezeichnet werden kann?
_________________
Im Labyrinth verliert man sich nicht
Im Labyrinth findet man sich
Im Labyrinth begegnet man nicht dem Minotaurus
Im Labyrinth begegnet man sich selbst

Hermann Kern
Helle hat folgendes geschrieben:
Was wenn der Homo sapiens agressiver ist und daher nicht ohne weiteres als Krone der Schöpfung bezeichnet werden kann?


Er ist auf jeden Fall der "generalistischste" unter allen menschlichen Erscheinungsformen, was ihm zum Durchbruch verholfen hat und ihn dazu in die Lage versetzte, sich alle anderen Arten "Untertan" zu machen.
Zitat:
in die Lage versetzte, sich alle anderen Arten "Untertan" zu machen.


Und mit Vorliebe die eigene
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ