Was ist Wahrheit?


Lieber Erich,

danke für dein schönes Gleichnis mit den Wolken die die Sonne verdecken.

Aber sag mal, gibt es nicht auch eine Art Erziehung die das Ego vielleicht nicht so stark hervorhebt?

Danke und Grüße
Tim
Parrot hat folgendes geschrieben:
Hallo luschn,
Die Frage ist ohne Voraussetzung gemeint.
Sie gilt nach die Maßstäbe der Befragte.
Ich sehe viele Antworte und wenig Interesse.
Die Post heist "Was ist Wahrheit?"

Genau, wie du es schreibst. Es gilt der Maßstab der Befragten. Der Post heißt ja nicht "Lasst uns Wahrheit gemeinsam ergründen", sondern "Was ist Wahrheit?" Und dazu kann dir eben nur jeder seine Sicht schildern, wenn jemand dadurch neue Erkenntnisse gewinnt ist das toll, wenn nicht, ist es genauso gut.
Tim schreibt:
Zitat:
Aber sag mal, gibt es nicht auch eine Art Erziehung die das Ego vielleicht nicht so stark hervorhebt?


Hi, Tim, im Archiv findest Du unter suche: das ego

sehr viele Seiten, denn es gab eine Zeit, da haben wir über das Ego an sich diskutiert.

Ob das Ego notwendig ist, wurde oft gefragt.

Aber Gegenfrage: würden wir ohne unser Ego uns überhaupt im Spiegel erkennen oder würden wir uns verteidigen, wenn wir in Gefahr sind oder würden wir einer Arbeit nachgehen, weil unser Ego es nicht braucht, sich zu ernähren, zu kleiden, irgendwo zu wohnen - wir würden alles loslassen und vielleicht unter der Brücke landen.

Wie gut und wie schlecht ist das Ego ?

http://www.info3.de/c5-style/magazi.....d-die-waerme-des-herzens/
Zitat:
Steiner nahm sich den dicken Brocken des Egos vor und teilte ihn in zwei Grundtypen auf. Er nannte alle absolutistischen Aufsteiger-Typen „luziferisch“ und alle absolutistischen Absteiger-Typen nannte er „ahrimanisch“. Ahrimanisch gefärbt ist alles überbetont intellektualistische Rationale. Jede übertriebene innere Haltung der Verkrampfung, Überformung, Verhärtung und geistig-seelischen Unterkühlung.

Zitat:
Mit dieser Aufteilung des Egos in zwei Untersuchungseinheiten – die er ausführlich und in zahlreichen Vorträgen und Büchern erläuterte – nahm er den Menschen die Angst vor dem großen Unbekannten und ermöglichte ihnen, genau und gewissermaßen „wissenschaftlich“ auf die Vorgänge im eigenen Innenraum zu schauen.


Was ist das Ego und wo befindet es sich und ist es notwendig ?
http://www.geistigenahrung.org/ftopic68578-20.html

netter Gruß an Dich
ikarus
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Danke sehr nett von Dir Ikarus.

Leider hab ich momentan nicht soviel Zeit aber bei Gelegenheit werd ich mal ein bissl stöbern.

Herzliche Grüße
Tim
es ist ein Grad an innerer Freiheit, die es zulässt

Wahrheit als etwas Veränderliches zu erleben,

sich aufmerksam und offen zu halten für

feine Nuancierungen.
@Tim1510

Das war kein fehlende Demut.
Das war mehr das Gefühl was mann hat, wenn mann mit viele anderen an eine große Tisch voll Essen sitz und dann der einzige ist der isst.
Das ist peinlich.
Warum essen die nicht?
Es ist doch so viel dar.

LG
Parrot
Bester Erich,
Das mit die Sonne verstehe ich, aber dass die Erziehung das Ego hervorbringt sehe ich icht so. Es ist das Thema einer andere Thread, aber das hervorbringen von das Ego ist bei meine Verständniss inherent an das funktionieren der Menschliche Gesellschaft. Das heist nicht das es nicht wieder verschwinden kann, aber es ist soweit ich verstehe ein Prozess wo jeder durch muss. Das heist also jeder Kind seht einige Zeit keine Sonne. Die Zeit des Egos sogesagt.

Mann kann nicht überwinnen was mann nicht erst hervorgerufen hat. Und der Leistung der Einsicht bringt ist nicht das Egofrei sein, sondern das überwinnen davon. Wenn das so ist, gibt es also mit jedes neugeborene Kind ein Mensch der, sei es auch nur kurzfristig, ohne inneren Frieden ist. Das würde der erträumte Frieden aller Völker also dauerhaft im wege stehen.
Ich weis, es ist ein Bißchen Wortklöverei, aber ich versuche mir eine inherent friedliche Welt vor zu stellen und komm dar nicht an. Ich kann mir nicht das Gefühl unterdrücken, dass eine friedliche Welt nicht wartungsfrei sein kann.

LG
Parrot
_________________
Bleib Glücklich und Gesund, und deine Seele treu.
@luschn

Es ist auchnach meine Meinung nicht 'schlecht'.
Es fällt nur auf und es entäuscht mir ein bißchen.
Das Vorteil was ein Thread hat über eine Sammlung unabhängige Meinungen ist eben diese Austauschmöglichkeit.
Dazu kommt dass ich in dieses Forum und noch mehr in diese Post eigentlich eher Wahrheitssucher als Wahrheitsverkünder erwarten würde, aber hé,... wer bin ich schon.

Und wie du sagst, wenn jemand neue Erkenntnisse gewinnt, ist das toll.
In diesem Fall toll für mich.
Ein Bißchen einsahm toll, aber toll.

LG
Parrot
jemand der Abgründe von Traurigkeit durchlebt hat kennt die Wahrheit von dem Gefühl was Glück ist.

jemand der sich zuweilen bitterlich einsam fühlt im unverstanden bleiben kennt die Wahrheit von dem Gefühl
was ein einzelner, ihn begreifender Mensch,
an Energie frei setzt.


Passt das zur Rubrik Wahrheit?
falls nicht, Entschuldigung
leuthner
Zitat:
Gerade deswegen hat Shri Mateji Nirmala Devi, die Gründerin von Sahajayoga, das Kronenchakra auf kollektiver Ebene geöffnet., damit immer mehr Individuen den Zugang auf breiter Front in das kollektive Unbewusste haben und sich somit die Einstellung der Menschen auf kollektiver Ebene hin zum Positiven verändert. Denn je mehr Menschen in der Liebe sind, desto eher ist der Weltfriede nah.


Diese Menschen stehen nicht mehr in der Liebe wie andere Menschen auch. Sahajayoga ist zwar eine Art von wirkender Kraft in Dir, jedoch befreit diese Kraft nicht vom menschlichen Fehlertum.

Ich war einige Wochen in einer SahajayogaGruppe in Berlin vor gut 13 Jahren und habe da auch mit gewohnt. Ist schon irre wenn es im Körper beginnt zu vibrieren, aber zu besseren Menschen macht diese Technik wohl eher nicht. Wie auch?
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ

Forum -> Gott