Die Lebens-Religion


(Über)Lebens-Religion

Jainismus
Germanisches Neuheidentum
Digambaras
Shvetambaras
Radhasoamis
Sant Mat
Eckankar
Ayyavazhi
Sikhismus
Shivaismus
Vishnuismus
Shaktismus
Tantrayana
Advaita Vedanta Satsang
Vishwa Hindu Parishad
Neohinduismus
Bhakti Yoga
Brahma Kumaris
Krishna
Osho-Rajneesh
Sathya Sai Baba, Sai-Religion
Sri Chinmoy-Centers
Vedanta / Ramakrishna
Radhasoami Satsang/Ruhani Satsang/Unity of Man
Orthodoxes Judentum
Ultraorthodoxes Judentum bzw. Haredi
Chassidisches Judentum
Reformjudentum
Konservatives Judentum
Rekonstruktionismus
Humanistisches Judentum
Jüdische Kleingruppen
Samaritaner
Karäer
Dönme
Römisch-katholische Kirche
Unierte Kirchen
Sedisvakantistisch
Altkatholische Kirche
Anglikanische Gemeinschaft
Evangelischer Katholizismus
Waldenser
Hussiten
Lutheraner
Reformierte
Täufer
Baptisten
Quäker
Pietisten
Methodisten
Unierte
Restoration Movement
Adventisten
Brüderbewegung
Assyrische Pfingstkirche
Pfingstbewegung
Gemeinschaft in Christo Jesu
Duchoborzen
Molokanen
Aramäische Frei-Kirche
Mar Thoma kirche
Babismus
Armenisch-Evangelische Kirche
Mekane-Yesus-Kirche
Neuapostolische Kirche
Vereinigung Apostolischer Gemeinden
Old Apostolic Church
Orthodoxe Kirche mit westlichem Ritus
Evangelisch-Orthodoxe Kirche
Zeugen Jehovas
Freie Bibelforscher
Ernste Bibelforscher
Laien-Heim-Missionsbewegung
Swedenborgiane
Johannische Kirche
Mormonentum
Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage
Gemeinschaft Christi
Kirche Christi (Temple Lot)
Judenchristen
Sabbatianer
Messianische Juden
Sunniten
Schafiiten
Hanbaliten
Malikiten
Hanafiten
Salafiyya
Wahhabiten
Ahl-i Hadîth
Schiiten
Imamiten
Zaiditen
Ismailiten
Nizaris
Charidschiten
Ibaditen
sufische Gemeinschaften (etliche)
Qadiriyya
Mevlevi
Bektaschi
Naqschbandi
Halveti
Abangan
Assyrisch-evangelische Kirche
Xidaotang
Aleviten
Alawiten (Nusairier)
Drusen
Ahl-e Haqq
Schabak
Bajwan
Sarli
Ahmadiyya
Mandäer
Zoroastrismus
Jesiden
Bön
Cao Dai
Daoismus
Falun Gong
Himmelsmeister
Konfuzianismus
Lingbao Pai
Mahikari
Mohismus
Neidan
Shangqing
Shinto
Tengrismus
Tenrikyo
Shinriky
Barquinha
Candomblé
Hoodoo
Rastafari
Santeria
Santo Daime
Umbanda
Chinesischer Volksglaube
Native American Church
Huna
Hellenismos
Dievtur
Wicca
Armanenorden
Gylfiliten-Gilde
Germanische Glaubens-Gemeinschaft, Géza von Neményi

Hiermit wird eine neue Religion begründet: Die Lebens-Religion.

Diese neue Religion wird im hier und im jetzt erschaffen von all jenen Menschen welche Gedanken hierzu bereitstellen möchten. Gott ist in allem und vermag durch alles und jeden sprechen.

Gott macht sich weder rar noch ist er (es oder auch sie, die Macht od. Kraft) schwer verständlich.

Versandt Kopie Text an weitere Plätze
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ
Hallo Obstbaum,
Zitat:
Gott macht sich weder rar noch ist er (es oder auch sie, die Macht od. Kraft) schwer verständlich.


hmm, den vielen Antworten nach, scheint es doch ein sehr schwieriges Unterfangen zu sein, Gott zu verstehen.

Übrigens hast du ca 2.500 jemals vorhandene Religionen vergessen, aufzuzählen.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Zitat:
Übrigens hast du ca 2.500 jemals vorhandene Religionen vergessen, aufzuzählen.

2500, ..nicht gerade wenig Wo lässt sich diese Aufzählung finden?
Zitat:
hmm, den vielen Antworten nach, scheint es doch ein sehr schwieriges Unterfangen zu sein, Gott zu verstehen.

Welche Antworten meinst Du? Jene hier nicht vorhandenen oder welche man in den vielen alten Schriften findet ?
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ
Hallo Obstbaum,
also, ich will mich jetzt nicht so ganz festlegen. Es können eventuell auch nur 2100 gewesen sein. Ich habe sie hier schon mal erwähnt in einem Disput mit Deas. Aber über 2000 waren es sicher.
Gelesen habe ich sie mal in einem anderen Forum als Gegenargument zu der "Einzigartigkeit" von Religionen.
Ich habe allerdings nicht recherchiert, ob diese Zahl stimmt. Sie kommt mir aber durchaus glaubwürdig vor.

Zitat:
Zitat:
hmm, den vielen Antworten nach, scheint es doch ein sehr schwieriges Unterfangen zu sein, Gott zu verstehen.

Welche Antworten meinst Du? Jene hier nicht vorhandenen oder welche man in den vielen alten Schriften findet ?


gg, natürlich jene hier nicht vorhandenen! In den Schriften findest du "Gott und die Welt" teilweise bis ins Detail erklärt. Die Frage ist nur, stimmen Sie? Und darauf gibt es leider keine absolut gültige Antwort.

Pjotr Kala
_________________
Hüte dich vor Institutionen, die dir das Denken abnehmen wollen!
Zitat:
gg, natürlich jene hier nicht vorhandenen!


Doch, die sind vorhanden. Ist eine Frage von Raum&Zeit.

Zitat:
In den Schriften findest du "Gott und die Welt" teilweise bis ins Detail erklärt. Die Frage ist nur, stimmen Sie? Und darauf gibt es leider keine absolut gültige Antwort.


Du meinst, stimmt wenigstens eine davon? Wollen wir würfeln?
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ
Wikipedia Religion: von lateinisch religio ‚gewissenhafte Berücksichtigung‘, ‚Sorgfalt‘, zu lateinisch relegere ‚bedenken‘, ‚achtgeben‘, ursprünglich gemeint ist „die gewissenhafte Sorgfalt in der Beachtung von Vorzeichen und Vorschriften.“

Wikipedia Vorschrift:
1. Eine Dienstvorschrift, die die Arbeit einer Behörde oder Organisation regelt
2. Eine Dienst- oder Arbeitsanweisung
...

Die Politik hegt den Anspruch das Besste für alle zu wollen
Die Religion hegt den Anspruch das Besste für alle zu wollen

Also wie sind diese Beiden dann trennbar? Und müssen wir nicht im Namen einer kollektiven Hand beides demnach behandeln?

Diese Art Arbeitsanweisung gilt es öffentlich medial zu überdenken wie kollektiv flexibel offen gestalten. Im Hier und im Jetzt.
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ
Obstbaum hat folgendes geschrieben:
Die Politik hegt den Anspruch das Besste für alle zu wollen
Die Religion hegt den Anspruch das Besste für alle zu wollen

Also wie sind diese Beiden dann trennbar? Und müssen wir nicht im Namen einer kollektiven Hand beides demnach behandeln?


Die Religion "trennen" von der Politik ist kein guter Weg. Denn die Politik benötigt ein werte- und orientierungsmäßiges "Unterfutter", das sie sich selbst nicht schaffen kann. Der Mensch hat von seinem Wesen her "Hunger nach dem Größeren" - ein Vakuum in der Seele, das nur die Religion wirklich ausfüllen kann.

Allerdings ist "politisierte Religion" ebenfalls ein Irrweg, der viel Schaden anrichten kann. Religion und Staat arbeiten dann gut zusammen, wenn Religion sozusagen das "Bindemittel" ist, dass die gesellschaftlichen Strukturen zusammenhält.
Oder kurz: Religion ist eine sehr wertvolle sinnstiftende Instanz für den Zusammenhalt einer Gesellschaft - wenn sie sich aber selbst in die Insignien staatlicher Macht kleidet, läuft sie Gefahr ihr Wesen zu verlieren. Religion ist nur dann Religion, wenn sie die Freiheit absolut respektiert; das kann ein Staat nicht - er muss Zwang ausüben, um zu funktionieren. Die Religion verliert demgegenüber ihr Wesen, wenn sie Menschen zu etwas zwingt.
Hierbei möchte ich auf dieses Thread verweisen:

>Wir basteln uns eine Religion<
PapaLoooo hat folgendes geschrieben:
Hierbei möchte ich auf dieses Thread verweisen:

>Wir basteln uns eine Religion<


Oh da war schon echt viel los im dem Thread da. Danke für den Hinweis. All diese Ideen, Fragen und Hinweise darin sind schon mal super!

Burkl
Zitat:
Religion und Staat arbeiten dann gut zusammen, wenn Religion sozusagen das "Bindemittel" ist, dass die gesellschaftlichen Strukturen zusammenhält.


Hmmm, wenn jedoch ein Staat viele unterschiedliche Religionen beinhaltet?

Zitat:
wenn sie sich aber selbst in die Insignien staatlicher Macht kleidet, läuft sie Gefahr ihr Wesen zu verlieren.

In wie fern?
Möglicherweise mit dem Erstellen von Macht verkörpernden Gebäuden für religiöse Zwecke?
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ
Obstbaum hat folgendes geschrieben:

In wie fern?
Möglicherweise mit dem Erstellen von Macht verkörpernden Gebäuden für religiöse Zwecke?

Kommt das jetzt in jeden Thread?
Zitat:
"O Versammlung der Schöpfung! Errichtet Gebäude in äußerster Schönheit in jeder Stadt, in jedem Land, im Namen des Herrn der Religionen. Schmückt sie mit dem, was ihrer würdig ist. Alsdann verherrlicht darin in Andacht den Herrn, den Gnädigen, den Barmherzigen, im Geiste des Duftes der Eintracht." Bahá'u'lláh


Andacht und Machtausübung sind ja wohl zweierlei paar Schuhe...
_________________
Der Blick reicht immer nur bis zur nächsten Wegbiegung.