Die Lebens-Religion


Obstbaum hat folgendes geschrieben:


Burkl
Zitat:
Religion und Staat arbeiten dann gut zusammen, wenn Religion sozusagen das "Bindemittel" ist, dass die gesellschaftlichen Strukturen zusammenhält.


Hmmm, wenn jedoch ein Staat viele unterschiedliche Religionen beinhaltet?

Zitat:
wenn sie sich aber selbst in die Insignien staatlicher Macht kleidet, läuft sie Gefahr ihr Wesen zu verlieren.

In wie fern?
Möglicherweise mit dem Erstellen von Macht verkörpernden Gebäuden für religiöse Zwecke?



Wie ist denn Deine Meinung zu Kirchen? Moscheen? Synagogen? Buddhistischen Retreatzentren?
Nein es kommt nicht in jeden Thread, dtrainer. Es waren außer diesem hier bisher nur noch der zweite http://www.geistigenahrung.org/ftopic67763-110.html und der Dritte ist der da: http://www.geistigenahrung.org/ftopic368-50.html woraus alle bisherigen Argumente meiner Person dafür klar werden.

Danke auch für die Frage, es ist besser man verstreut seine Argumente nicht zu dolle. dtrainer Du hast eh am meinsten von meiner Sicht begriffen auch wenn Du nicht meiner Meinung bist besser als Ignoranz allemal!

"Andacht und Machtausübung sind ja wohl zweierlei paar Schuhe", sagst Du dtrainer

Solange es innerhalb dieser Gebäude nur Andacht gibt hast Du sicherlich Recht. Jedoch kommt es nicht auch darauf an wie das so manche Personen heutzutage sehen und instrumentalisieren mögen? Jene welche im Namen von religion/politik anderen (eines möglichen Tages) das zutrauen wozu sie selbst fähig sind (und praktizieren lassen)?

Schwerlich zu verstehen? Versucht Schlusszufolgern. Was ich damit meine wurde in einem der beiden anderen Threads angesprochen, da dort keine Fragen kamen sollten dies die Leser verfolgt haben.


Hat man Angst daß ohne die Art Gebäude die Präsens der Religion leitet? Diese Gebäude und all das drum herum wären doch nicht aus der Welt. Diese Sachen könnten damit ihrer Wirkung vervielfachen. Ist das so schwer zu sehen? Die Arten der Vereinbarungen mit den Käufern könnten vielfältig sein, der Phantasie sind doch keine Grenzen gesetzt.

Weist Du, ziraki, was möchtest Du mit dieser Art Frage bezwecken? Es ist unwichtig wie meine Person über die Bauten anderer Religionen denkt, denn es geht um diese eine Sache hier. Die Beantwortung Deiner Frage steckt also im Grünen. Die Ansichten des Bahaismus kommen neuem Wissen und folgernd weiteren Ansichten entgegen. Oder etwa nicht?

Wisst Ihr, es lässt sich doch fast leicht vorausberechnen was dann passieren wird. Die Sache / Das Vorhaben vermögen um die Welt zu eilen: „Eine Weltreligion ist derart selbstlos und ergriffen vom Los der Ärmsten das Sie ihre herrlichen und exponierten Tempel samt ihrer einzigartigen Kunstgegenstände veräußern möchten und öffentlich einen Plan zur Diskussion stellen. Ein Aufsehen kann durch die Welt laufen.

Bahaismus kennen, ich schätze 85% - 90% der Bevölkerung überhaupt nicht. Das ist die Chance. Bekenntniszahlen explodieren. Spenden steigen rapide. Und all das andere was dazu mitwirkt und beiträgt, es wurde in den anderen Threads erwähnt. Durch die damit erzeugte Publizität und Öffentlichkeit kann man sodann offene Botschaften an andere Religionen senden folgernd so das die Weltöffentlichkeit plötzlich interessiert ist die Antworten zu erfahren; ein gefühlt kollektiv positivumschalten sozusagen.
Es wird allemal so sein das mit dem Vorhaben die anderen großen Religionen beschämt werden, allen voran nach und nach und immer mehr dem Vatikan ~> denn so schnell ist das alles nicht über die Bühne. Somit kann man abschätzen wer das Geld bereitstellt und sogar an den Plätzen alles so weiter belässt wie es ist;; vielleicht noch eine schönes Kreuz dazustellt: Der Vatikan vermag leicht alle anderen Bieter überbieten. Er wird sich somit der ansteigenden Popularität vieler Ansichten des Bahaismus schlecht entziehen können.

Es wird Gottgefällig sein, eine neue Ära wird damit anbrechen. Der Vatikan wird ein äußerst Mächtiger Verbündeter im Kampfe gegen das weltweite Wegsehen.

Zum diesem Thema ist von nun an von meiner Seite nichts mehr hinzuzufügen, also habt Ihr das letzte Wort hierzu; zu 97% ist es eh Ignoranz und 3 % statische Ablehnung. Also lasse ich das Thema. Fragt mich also nichts mehr, es ist alles vorhanden was ich dazu fühle.

Für alle Personen welche später einmal zu diesen Worten finden, seht bitte auch was in den beiden anderen Threads zur Sache steht damit Ihr ein Bild bekommt. Phantasie und Vorstellungskraft sind der Schlüssel zum Erfolg. Das war schon immer so. Es gibt sehr viel mehr Gutes in den Startlöchern dieser Welt als Ihr sehen könnt
_________________
ஜ ♥ ஜ www.tempel.in ღ ஜ ღ