Der Fall Gustl Mollath


Hallo Freunde, heute fuhr ich nach Bayreuth
und habe dort einen Kondolenzbrief für Herrn Mollath (über Herrn Mollath könnt ihr unten im Link lesen) abgegeben.
Ein Besuch wurde mir (erwartungsgemäß) nicht gewährt.
Aber zumindest konnte ich sehen, wie er dort untergebracht ist.

Mir erging es wesentlich besser, als ihm, dennoch sehe ich zwischen >meinem< (damals noch Martin H.) und seinem Fall gewisse Parallelen.

Beides Mal war es die Intrige einer Frau, welche dazu führte,
dass der Richter gegen den Beklagten (ihn und mich) aufgebracht war,
beides Mal fuhr der Richter einem regelrecht über den Mund.
Bei mir wörtlich: "ich pfeiff drauf!" und "jetzt hören sie mir damit auf!".

In meinem Fall ging es aber um Kindesentzug durch meine damalige Frau.
Ich habe letztlich gewonnen, aber nur weil ich unglaublichen Kampfgeist hatte.

Nun kann ich Herrn Mollath nur ebenfalls wünschen, Erfolg zu haben.

Was wir tun können:

Bitte einen Kondolenzbrief an:
Gustl F. Mollath
Bezirkskrankenhaus Bayreuth
Station FP4
Nordring 2
95445 Bayreuth


Und bitte >diese Petition< unterschreiben!
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<