Bachblüten ja oder nein?


Hmm ...

ich bin keine Wissenschaftlerin und auch so nur ein einigermaßen normaler Mensch - aber ich glaube schon:

alles ist *Information ...
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
@ Riki

Zitat:
Dies hier soll keine Diskussion über Placeboeffekt oder nicht sein, sondern es wurde eine klare Frage gestellt, und zwar, ob schon jemand Erfahrungen mit Bachblüten hatte.


Bevor jemand sein Geld für Bachblüten rausschmeißt, wird man doch wohl darauf hinweisen dürfen, dass es sich dabei um einen Placeboeffect handelt.
Hallo Nandor,
herzlich willkommen hier im Forum.

Also, ich habe sowohl mit Bachblüten als auch mit Homöopathie Erfahrung und muss leider sagen, dass bei mir, meinem Sohn und auch dem Hund beides nicht geholfen hat. Möglich, dass die Informationen minimale Wirkung auf die Psyche haben, aber ich denke, so schwach, dass man es kaum wahrnimmt. Ich erkläre mir die Wirkung auch eher mit dem Placebo-Effekt.

Liebe Grüße,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Rosenrot hat folgendes geschrieben:


Von der Pharmaindustrie hergestellte Medikamente können ja ganz hilfreich sein - aber eben nicht nur, so seh ich es jedenfalls. Manchmal hilft schon Handauflegen


Ja, manchmal reicht auch schon ein Gespräch. Und sehr oft hilft auch nichts tun, weil der Körper wahnsinnig gut darin ist sich selbst zu heilen.

Hirschhausen hat (sinngemäß) in einem Buch geschrieben: "In den meisten Fällen ist es die Aufgabe des Mediziners den Patienten bei Laune zu halten während der Körper sich selbst heilt."
Ja, lieber LongRoad.

"Eigentlich" ist der Körper ja auf gesund und funktionstüchtig" programmiert.
Warum wird man denn krank?
Weil man in "Disharmonie" ist mit sich selber oder dem Umfeld usw..
Unser Körper weiß 'normalerweise' schon was gut für ihn ist - bloß ignorieren wir es sehr oft, werden halt leider oft sogar dazu gezwungen es zu übergehen durch unseren Alltag der bewältigt werden muß.
Ich glaube auch daß gerade für viele Menschen alleine schon das Gespräch mit einem Arzt (wenn er die Zeit dafür hat) ausreicht um in vielen Dingen eine Erleichterung oder sogar Heilung für den "Kranken" zu erreichen - weil er wahrgenommen wird, er Aufmerksamkeit bekommt.

Aufmerksamkeit ist auch eine Art von Liebe. Wer hört denn so richtig aufmerksam einem Menschen zu? Das fehlt vielen Menschen, gerade älteren wenn sie alleine leben, aber nicht nur diesen.
Ich kann auch nur von mir persönlich ausgehen, bei mir helfen oft schon Maßnahmen wenn ich z. Bspl. 'nur daran denke' jetzt muß ich dann aber dieses oder jenes tun weil ich da oder dort einen Schmerz verspüre, also mir eine Eerleichterung verschaffen möchte. Ich kann mir also gedanklich, indem ich mir nur 'vorstelle' daß ich was 'angenehmes' für mich tun werde, schon helfen.
Weil meiner Meinung nach die "Vorstellungskraft" alleine schon sehr viel bewirken kann

schönen Donnerstag allen Usern hier
Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Ich habe die Bachblüten-Notfalltropfen daheim.

Die wirken sehr schnell und sehr gut bei mir. Ist wirklich verblüffend wie toll die wirken. Kann ich nur empfehlen.
So hat eben jeder seine Meinung zu diesem Thema. Der eine sagt es ist Placebo,der andere schwört darauf. Bachblüten sind ja letztendlich nichts andees als verschiedene Kräuter die man in der Zusammensetzung sozusagen " maßgeschneidert" für den einzelnen Menschen herstellen kann.
Das Wissen darum hatten doch schon Generationen vor uns,besonders als die chulmedizin noch nicht so weit fortgeschritten war und vor allem nicht leistbar für jedermann.
relax hat folgendes geschrieben:
So hat eben jeder seine Meinung zu diesem Thema. Der eine sagt es ist Placebo,der andere schwört darauf.


Das ist nicht meine Meinung, das ist eine wissenschaftlich fundierte Tatsache.

relax hat folgendes geschrieben:
Bachblüten sind ja letztendlich nichts andees als verschiedene Kräuter die man in der Zusammensetzung sozusagen " maßgeschneidert" für den einzelnen Menschen herstellen kann.


Es sollen die Schwingungen der Blüten auf das Wasser übertragen werden und nachher wird alles stark verdünnt.
Ich habe vor Jahren selbst welche eingenommen, wenn man selbst welche auswählt hilft es.
Durch den Arzt bekam ich auch mal welche, gegen Panikattacken, das hat leider nicht geholfen, ich durfte leider auch nicht frei wählen.
Ansonsten weiss ich aus erfahrung, wenn man diese Tropfen ins Giesswasser gibt und Blumen giesst werden sie üppiger und voluminöser, aber das sollte man beibehalten, wenn man nämlich damit aufhört wird die Blume mager und kränklich.
Süchtig wird man davon nicht, man vergisst irgendwann darauf und dann braucht man sie nicht mehr, weshalb ich ja die Idee hatte die Blumen damit zu versorgen.
Im grossen und ganzen ist es ähnlich wie mit Schüssler Salzen, wenn man von einem problem ablenkt, bekommt man dafür ein neues, zb. hatte ich bei Schüsslersalz Magnesium plötzlich ein sehr vergrössertes Gaumensegel, also hörte ich damit wieder auf, und weg wars.
Auch hatte ich durch ein Schüssler Salz statt drückende Schmerzen, brennende Schmerzen bekommen, und von rechts auf links verlagert, aber jeder muss wissen was er ausprobieren möchte.
Bei Bachblüten hatte ich gute erfahrungenmit Cherry Plum nimmt man bei angst den Verstand zu verlieren, und auch Star of bethlehem hilft besonders plastisch zu träumen, einmal träumte ich das ich von einer ganzen Woche Urlaub träumte in echt hat der Traum nicht eine Woche gedauert.
Auch Honeysuckle war gut, alles andere hat keine Wirkung hinterlassen.
Ich nehme keine Bachblüten mehr, vielleicht irgendwann mal.
Ich nehme seit einiger Zeit eine Bachblüte und es geht mir gut.
Jade