Diskussion Islamische und Bahai Lehre


Einen Anspruch vertreten ist keine Mission und eine argumentative Begründung ist kein Kampf.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Hallo alle zusammen,

ich empfinde meine Texte nicht als Kampfansage und vor allem auch nicht als Beleidigung des Islam. Ich habe lediglich anhand Quranischer Textstellen versucht zu erklären, wieso Mohammad nicht der letzte Gesandte Gottes ist. Das ist meine persönliche Interpretation. Da es darum ging, Islamische und Bahai-Lehren zu vergleichen, kann eine Heranziehung des Quran ja nicht so falsch sein. Ich denke, es ist ein Recht einer jeden Religionsgemeinschaft, ihr Existenzrecht zu beweisen, wenn andere Religionen sie dazu auffordern.

Dass ich damit den Islam schlecht machen könnte, war nicht meine Intention. Sollte das so rübergekommen sein, möchte ich aussagen: Nein, das tue ich ganz und gar nicht. Ich schätze und ehere Mohammad, den Quran und den Islam.

Was ich mit meiner Erläuterung eigentlich erreichen wollte: ich möchte Muslime nicht zu Bahai machen. Ich möchte jedoch dabei helfen, dass Muslime die Bahai anerkennen können als Religion und sie nicht aufgrund eines vielleicht zu streng ausgelegten Koranverses ablehnen.

Mirza Ghulam Ahmad kenne ich leider noch nicht so gut, als dass ich sagen könne, er sei ein falscher Prophet oder dergleichen. Das, was ich bis jetzt von ihm weiß, reicht aus, um lediglich sagen zu können, dass er ein großer und weiser Mann war und ich ihn als wichtigen Reformer (Mudschaddid ) des Islam anerkenne. Seinen Anspruch habe ich bis jetzt noch nicht geprüft. Das wird vielleicht eines Tages noch einmal.

Ich möchte jedoch auch bitten, dass die Religionsstifter nicht gegenstigi als falsche Propheten bezeichnet werden. Das sollte, finde ich, erst geschehen, wenn man persönlich geprüft hat, ob die Lehren und die Gemeinschaft eines Religionsstrifters daraus ausgerichtet sind, Menschen zu erniedrigen (wie es bspw. bei Scientologen der Fall ist).
Bitte, wir sollten uns alle mäßigen

GlG Yahia
_________________
https://youtu.be/XJ9E4sbnW-k
Yahia, Du hast mir aus der Seele gesprochen.
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Zitat:
Einen Anspruch vertreten ist keine Mission und eine argumentative Begründung ist kein Kampf.


Dem ist aus meiner Sicht nichts hinzuzufügen, lieber Pommes.
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Salam,

Erstmal ihr könnte Mirza Ghulam Ahmad(as) als Falsch ansehen oder nicht und auch ihr offen sagen,solange er jetzt ist wie bei einige andere "Muslime" zu regelrechte Beschimpfung oder wie Böse Ahmadiyya doch sei ect. kommt stehe ich über so was

Ich halte mich an den Lehrsatz von Mirza Ghulam Ahmad(as)
..Und ihr solltet nicht danach trachten, dem Mitglied irgendeiner Religion oder irgendeines Volkes oder irgendeiner Gruppe einen Schaden zuzufügen.Und werdet zum ehrlichen Ratgeber für jedermann...



hoffe niemand hat sich durch mich Angriffen gefühlt...





Wasalam
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )
Ayaad hat folgendes geschrieben:
hoffe niemand hat sich durch mich Angriffen gefühlt...


Quatsch, lieber Ayaad. Du müsstest mich gut genug kennen um zu wissen das ich eine harte Schale habe Es fällt manchen Menschen schlicht schwer die Dinge etwas diffenerenzierter zu betrachten. Weil ich die Verkündung deines Ghulams nicht teile heißt das nicht das ich gegen dich als Person etwas habe. Andersrum gildet das, denke ich, genauso.

Im übrigen warte ich immernoch auf deine Antwort bezüglich der Prophezeihungen auf Christus.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Tobias hat folgendes geschrieben:
Ayaad hat folgendes geschrieben:
Die Bahai-schrifte gehen davon aus Das Gott immer wieder neue "Bücher" offenbart um ein Regelung nach jedem neuen Zeitalter zu haben.Das heißt Gott sendet ein Buch nehmen wir den Quran nur für eine bestimmte zeit.Das aber diese Glauben wieder im Quran oder die Hadis des Prophetn Muhammad(s) ZU FINDEN ist sehr bedenklich,da das Quran ja das "Bei dem deutlichen Buch!"(43/2) ist.Deutlich bedeutet in der Deutschen Sprache --(≈ explizit) so, dass es eindeutig und unmissverständlich.Wie kann es sein das Gott dies Im Quran sagt aber nirgendwo erwendet das diese Botschaft nur für ca.1200 Gütigkeit besitzt?


Wo steht denn im Koran bitte das Gegenteil? Das Argument erledigt sich doch an sich schon durch die Religionsgeschichte, da es das gleiche Argument ist, welches Juden gegen Jesus einwendeten und Juden und Christen gegen Mohammed. Nun wenden es Muslime (und andere) halt wieder gegen Bahaullah.

Wo steht denn bitte im Koran, dass Gott sich angeblich nicht mehr offenbaren kann oder darf?

‚Gottes Hand ist gefesselt.‘ Gefesselt sollen ihre Hände sein und sie selbst verflucht ob dessen was sie sagen! (Qur’án 5,64)


Der Quran ist aber nun mehr ein Vollkommen Buch-wenn Gott nach der Bahai lehre es geplant hatte würde es im Quran stehen!

Darüber hinaus sagt niemand das Gott sich nicht neue Offenbart oder kann nur Gott hat sein Gnade vollendet durch den Quran-Keine gesetzgebende Offenbarung sind Möglich und auch Träüme ect(dazu muss man nicht Prophet SEIN auch normal Menschen können es erhalten)
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )
Ayaad hat folgendes geschrieben:
Der Quran ist aber nun mehr ein Vollkommen Buch-wenn Gott nach der Bahai lehre es geplant hatte würde es im Quran stehen!


Niemand streitet die Vollkommenheit des Quran ab. Aber genausowenig die der Evangelien, der Thora, der Gita, der Gataha, des Dàodéjīng, des Pali Kanon usw. Alle heilige Schriften fördern die Geistlichkeit und Ethik eines jeden Menschen. Es gibt kein "One Way Ticket to Heaven". Genausowenig gibt es nur eine wahre Religion. Alle Religionen sind Wurzeln des einen Baumes und zu jedem Zeitalter werden sich neue Wurzeln zeigen.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Pommes hat folgendes geschrieben:
Ayaad hat folgendes geschrieben:
hoffe niemand hat sich durch mich Angriffen gefühlt...


Quatsch, lieber Ayaad. Du müsstest mich gut genug kennen um zu wissen das ich eine harte Schale habe Es fällt manchen Menschen schlicht schwer die Dinge etwas diffenerenzierter zu betrachten. Weil ich die Verkündung deines Ghulams nicht teile heißt das nicht das ich gegen dich als Person etwas habe. Andersrum gildet das, denke ich, genauso.

Im übrigen warte ich immernoch auf deine Antwort bezüglich der Prophezeihungen auf Christus.


Salam,

Ja das weiß ich Bruder

Zu den Christlichen prophzeung nun ja vor weg sehe ich sie wiederum nicht grade als autentisch aber gut ich werde antworten.




Matthäus 24,30Und dann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohns am Himmel. Und dann werden wehklagen alle Geschlechter auf Erden und werden sehen den Menschensohn kommen auf den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit.

1)Zeichen des Menschensohn = Sonne und Mondfinsternis

überliefert von Hadhrat Imam Baaqar Muhammad bin Alira, das eine Prophezeiung über den Mahdi der letzten Tage ist.
Zitat:
"Für unseren Mahdi, gibt es zwei Zeichen, die seit der Schöpfung der Himmel und der Erde niemals erschienen sind, nämlich, dass sich der Mond in der ersten Nacht des Ramadan verfinstert, und sich die Sonne am mittleren Tag des Ramadan verfinstert; und diese Zeichen sind, seit Gott die Himmel und die Erde erschaffen hat, nie erschienen.“


In exaktem Gleichklang mit der Prophezeiung des Heiligen Propheten Muhammadsaw, fand am 13. Tag des Ramadan 1311 Hijrat (islamischer Zeitrechnung), was dem 21. März 1894 A. D. entspricht, eine Mondfinsternis statt, sowie am 28. desselben Monats Ramadan eine Sonnenfinsternis, d. h. am 6. April 1894 A.D.. Dieses Phänomen war in der östlichen Hemisphäre der Erde zu beobachten. Das gleiche Phänomen wiederholte sich im folgenden Jahr in der westlichen Hemisphäre, als am 11. März 1895 A. D. die Mond- und am 26. März 1895 A. D. die Sonnenfinsternis an den benannten identischen Tagen des Monats Ramadan erfolgte.

2)Wehklagen viele taten dies beim Anspruch Mirza Ghulam Ahmad(as) vor allem die Muslime den er war ihr Augenstern geworden da er die Christlichen propagander gestoppt hatte und die Hindu sekt der arya-wiedelegt hat.(über in wurde mal von einem seinen Zeitgenossen Nicht-Ahmadi gesagt "er hat alle Priester von Indian bis nach England besiegt") nun aber mussten sie ihn als Kafir bezeichnen. Auch die Christen mocht sein Anspruch nicht wenn man an den Komplott denkt wo man in vor einem Gericht gebracht hat und druch falsche aussagen schaffen wollte das er getötet wird(an zu merken ist das so wie bei Jesus(as) ein verbrechen mit angeklagt war so war bei dem Prozess von Mirza Ghulam Ahmad(as) auch neben bei ein Diebe mit angeklagt)


3)Wolken des Himmels = in der Christlichsten Symbolik Sinnbild des für den Menschen verschleierten geheimnissvollen Gottes Die Wolke im Heiligtum zeigte die Nähe Gottes an 2 B Mos 33 9 oder Sofern die Wolke fruchtbaren Regen ausgiesst wurde sie Sinnbild der guten Lehren wie der guten Werke Episcopi nubes sunt qui et verbis praedi cationis pluunt sagt Gregor der Grosse IV epist 38.

Das Mirza Ghulam Ahmad(as) wurd von Allah sehr begünstigt und die gute Lehre(Islam zu zum ende seines Leben betrug sein zahl seiner Anhänger 500.000) verbreitet hat er auch und durch Mächtige Zeichen gute Werke tat muss ich nicht nähr aufzeigen oder?



4) "großer Kraft und Herrlichkeit."- Mirza Ghulam Ahmad(as) zeigt in seinen ganzen Leben große kraft durch seine Gebet wurden viele geheilt und er beanspruchte Die Manifestation der Allmacht Gottes zu sein.

....die anderen Beantworte ich morgen

Wasalam.
(du weißt Freundin Problem)
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )
Ayaad hat folgendes geschrieben:
Tobias hat folgendes geschrieben:
Ayaad hat folgendes geschrieben:
Die Bahai-schrifte gehen davon aus Das Gott immer wieder neue "Bücher" offenbart um ein Regelung nach jedem neuen Zeitalter zu haben.Das heißt Gott sendet ein Buch nehmen wir den Quran nur für eine bestimmte zeit.Das aber diese Glauben wieder im Quran oder die Hadis des Prophetn Muhammad(s) ZU FINDEN ist sehr bedenklich,da das Quran ja das "Bei dem deutlichen Buch!"(43/2) ist.Deutlich bedeutet in der Deutschen Sprache --(≈ explizit) so, dass es eindeutig und unmissverständlich.Wie kann es sein das Gott dies Im Quran sagt aber nirgendwo erwendet das diese Botschaft nur für ca.1200 Gütigkeit besitzt?


Wo steht denn im Koran bitte das Gegenteil? Das Argument erledigt sich doch an sich schon durch die Religionsgeschichte, da es das gleiche Argument ist, welches Juden gegen Jesus einwendeten und Juden und Christen gegen Mohammed. Nun wenden es Muslime (und andere) halt wieder gegen Bahaullah.

Wo steht denn bitte im Koran, dass Gott sich angeblich nicht mehr offenbaren kann oder darf?

‚Gottes Hand ist gefesselt.‘ Gefesselt sollen ihre Hände sein und sie selbst verflucht ob dessen was sie sagen! (Qur’án 5,64)


Der Quran ist aber nun mehr ein Vollkommen Buch-wenn Gott nach der Bahai lehre es geplant hatte würde es im Quran stehen!

Darüber hinaus sagt niemand das Gott sich nicht neue Offenbart oder kann nur Gott hat sein Gnade vollendet durch den Quran-Keine gesetzgebende Offenbarung sind Möglich und auch Träüme ect(dazu muss man nicht Prophet SEIN auch normal Menschen können es erhalten)


Was verstehst du unter einem vollkommenem Buch und inwiefern ist der Koran dies für dich? Was genau würde jetzt im Koran stehen? Behauptest du alles was in der Weltgeschichte je geschah und geschehen würde steht im Koran?

Genau du sagst hier Gott würde nach dem Koran keine Gesetze mehr offenbaren. Was sagst du einem Juden oder einem Christen der genau dies über die Bibel sagt (und dir dann auch einschlägige Verse aus beiden Büchern zitiert). Genau diese Antwort kannst du dann letztlich auch adaptiert auf deine Anfrage an die Bahai-Offenbarung verwenden.

Ayaad hat folgendes geschrieben:
1)Du bestätigst meine Aussage doch?Du sagst du Glaubst Nicht an den Prophet Muhammad(s) ANHAND seine Lehre sonder nur als Bahai-pflicht.
2)"Ich sehe jetzt nicht inwiefern das "nicht wirklich" sein sollte."-Ganz einfach du findest nicht den Glauben des Islam und seine Lehre als wahr an weil du davon überzeugt bist sondern als ein punkt was du Glauben musst wenn du die Lehre Bahaullah Nachfolgen willst.


Mir ist schon klar warum dir das nicht gefällt, weil dir nämlich damit der Ansatzpunkt fehlt an dem du missionieren kannst.

Warum glaubst du denn an Jesus und Moses? Wegen der Bibel oder weil es im Koran steht?

Ich erkenne Mohammed und Seine Offenbarung in ihrem historischen Kontext voll an. Ich glaube allerdings nicht, dass es sich um für die heutigen Bedürfnisse der Menschheit noch nützliches Gesamtpaket handelt. Das gilt besonders sozial, aber in vielerlei Hinsicht auch spirituell.

Ayaad hat folgendes geschrieben:
3)"sie als Lügner oder Verrückte hinzustellen"-hab ich das jetzt je offen behauptet?Aber gut ja ich sage mit Nachdruck das Bahaullah ein Falscher Prophet war ob er verrückt war das kann ich nicht sagen,aber das er nicht Von Allah sein Kann Das ist mein Glauben!Doch wieder hetzte ich gegen die Bahai-Anhänger noch will ich Hass sähen ich sagen nur meine Meinung.


Nein, aber letztlich bleibt dir von deiner Position keine andere Wahl. Etwas absurd ist natürlich, dass ihr in den Foren eurer islamischen Glaubensbrüder in der Regel sofort gelöscht oder zensiert werdet; nun aber hier in ein von einem Bahai betriebenes Forum kommt um gegen die Offenbarer der Bahai zu missionieren.

Ayaad hat folgendes geschrieben:
4)"als nicht passend empfinde "-Das Beschreibt die Ganze Lehrsatz der Bahai.Doch Allah's Offenbarung sollte sich nicht den Wünschen der Menschen anpassen sondern die Menschen müssen die Lehre nur für jedes neue Zeitalter Interpretieren.Das wurde uns durch den Hadis das zu jedes Jahrhundert ein Reformer auftaucht versprochen und durch das Erscheinen des Größten Reformer und zwar Hz.Mirza Ghulam Ahmad(as) IST ES für die 14.Jahrudert erfüllt.


Nur das es offensichtlich ist, dass die hebräische Bibel, die griechische Bibel und der Koran auch untereinander inhaltliche Unterschiede aufweisen. Der Koran selbst berichtet auch von Veränderungen im Gesetz. Der Koran selbst IST eine Änderung im Gesetz. Wenn du keine Veränderung im Gesetz der Religion akzeptierst, dann musst du Ultraorthodoxer Jude oder gar Samaritaner werden.

Deine eigene Religion genügt den Axiomen, welche du hier aufstellst nicht.

In irgendwelchen Ahadith steht ehrlich gesagt viel. Ein paar schöne und nützliche Dinge, aber auch viel Quatsch - bis hin zu gefährlichen und lästerlichen Dingen.

Selbst wenn man Mirza Ghulam Ahmad und Mirza Husain Ali Nuri nur als Reformer betrachten würde so ragt letzerer meiner Meinung nach auch ganz objektiv über ersteren hinaus, da er deutlich mehr Verkrustungen des Islam des 19. Jahrhunderts aufbricht.