Diskussion Islamische und Bahai Lehre


Hallo meine Lieben! (Ayaad und Pommes)

Na, ich hoffe auch, dass es Euch mittlerweile wieder viel besser geht.

Tja, das ist das Leben. Immer wieder werden wir Kränkungen einstecken müssen und manchmal ist es echt hammerhart. Gut wenn man dann die richtigen Schlüsse daraus zieht. Das fällt mir nicht immer so leicht. Zumindest im ersten Moment.
Hauptsache wir schlagen nicht mit der gleichen Waffe zurück. Dann können wir auf alle Fälle was draus lernen.

Was ich hier jetzt so schön fand, ist, dass es gleich Menschen gab die getröstet habe. Ist das nicht super?

Also machts gut meine jungen Freunde. Nach Krise kommt Sieg, aber auch umgekehrt. Und nur in der Krise können wir unser Gottvertrauen beweisen.
Es steht doch im Koran (sinngemäß) "Denkt ihr, ihr könnt sagen ihr glaubt und werdet nicht geprüft?
Lasst es uns besser machen als die die uns kränken.

Alles Liebe Linde

_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh


Eine Kränkung beinhaltet auch eine Möglichkeit in sich zu gehen .
Und die Dinge von einer ganz anderen Seite zu sehen .
Das ganze Leben ist ein Lernprozess und gibt uns die Möglichkeit , den wahre Kern in uns zu entdecken .


_________________
Ich lasse alles los was nicht Liebe ist . Für alles was
ich tun will ist Zeit und Raum vorhanden !
Louise L. Hay

Suche nichts-finde alles !
Dr.Frank Kinslow

Wir erleben mehr als wir begreifen .
(Mystisches Erleben , Intuitives Verstehen) !
Hans-Peter Dürr
Ayaad hat folgendes geschrieben:



Die DEBATTE beginnt am 23.12.2012 oder 24.12.2012


Hallo Ayaad,

jetzt haben wir den 26.12. Falls Du es Dir anders überlegt hast - kein Problem. Aber lass mich/uns wissen, ob es Dir gut geht.

Liebe Grüße
ziraki
Salam!
Möge Gottes Frieden mit uns sein !


Quran Zeitlich begrenzte Offenbarung ?

Die Bahai-schrifte gehen davon aus Das Gott immer wieder neue "Bücher" offenbart um ein Regelung nach jedem neuen Zeitalter zu haben.Das heißt Gott sendet ein Buch nehmen wir den Quran nur für eine bestimmte zeit.Das aber diese Glauben wieder im Quran oder die Hadis des Prophetn Muhammad(s) ZU FINDEN ist sehr bedenklich,da das Quran ja das "Bei dem deutlichen Buch!"(43/2) ist.Deutlich bedeutet in der Deutschen Sprache --(≈ explizit) so, dass es eindeutig und unmissverständlich.Wie kann es sein das Gott dies Im Quran sagt aber nirgendwo erwendet das diese Botschaft nur für ca.1200 Gütigkeit besitzt?


Die Bedeutung Siegel der Propheten

Siegel bedeutet >Khatam un-Nabiyyin<.Die eigentliche Bedeutung des Wortes >Khatam> ist >Siegel<.Der Ausdruck >Khatam un-Nabiyyin< muß im Lichte dieser lexikalischen Bedeutung interpretiert werden. Der Gelehrte Ibn Khaldun sagte: »Es ist nicht richtig, den Ausdruck >Khatam< im Sinn von >letzter< oder >Ende< zu verstehen.«(Tajul Aroos, Lisanul Arab und Qamoos.)Er weiste darauf ihn das Khatam die Vollendung und Erfüllung einer Sache bezeichnet, was er darüber hinaus mit
Hilfe der Worte „Echtheit“, „Vervollkommnung“ und „Gültigkeit“ erklärt.

Syed Abdul Kadir Jeelani sagt: »Das prophetische Gesetz ist vollendet mit dem Heiligen Propheten und er wurde Khataman Nabiyyien genannt.« (Al-Insanul Kamil, Kapitel 36.)


Maulana Abdul Haye von Lukhnow»Es ist nicht auszuschließen, daß ein neuer Prophet während oder nach der Zeit Muhammads (ßaw) erscheint. Die Einführung eines neuen religiösen Gesetzes indes ist vollkommen unmöglich.«(Dafi-ul-Wasawis fee asr ibn Abbas, S. 12)

Hazrat Imam Mohyuddin Ibn Arbi schreibt:"Das Prophetentum, das mit dem Erscheinen des Heiligen Propheten(saw)endet, ist nur das gesetzbringende Prophetentum, und nicht das Prophetentum als solches.Es kann demzufolge kein neues Gesetz (Scharia) geben, dass das Gesetz des heiligen Propheten abschafft, noch ein solches, dass diesem Gesetz ein neues Gebot hinzufügt.Und genau das ist die Bedeutung des folgenden Ausspruchs des Heiligen Propheten(saw): "Das Prophetentum (Nabuwwat) und Gesandtentum (Rissalat) ist beendet und es kann weder einen Prophet noch einen Gesandter nach mir geben." Mit diesem Ausspruch meint der HeiligeProphet(saw),dass es keinen Propheten geben kann, der einem anderen Gesetz folgt als seinem, und wenn ein Prophet erscheinen sollte, dann wird er dem Heiligen Propheten(saw)untergeordnet sein.
(alFatuhat ulMakiyya Bd 2 Seite 3)

Hazrat Imam Abdul Wahab Sha'rani sagt:"Wisset, das Prophetentum ist nicht beendet. Es ist das gesetzgebende Prophetentum, das aufgehoben wurde. Die A-Hadith LA NABIYYA BA'DI und LA RASOOLA BA'DI bedeuten nur, dass kein gesetzgebender Prophet folgen wird." (AlYawaqit Wal Jawahir Bd.2, Seite:39)
>ein Antwort auf eine frage eines Bahai ihr im Forum.


Hazrat Imam Muhyuddin Ibn Arabi
Ein neues Gesetz (Scharia) durch einen Propheten und Gesandten ist nach dem Erscheinen des Heiligen Propheten ausgeschlossen. Nach ihm wird kein gesetzbringender Prophet erscheinen […], doch aufgrund der Barmherzigkeit Gottes zu seinen Dienern wird für sie weiterhin das Prophetentum ohne Gesetz bestehen bleiben. (Fusus ul Hikam, Seite 134-135)



Der Prophet Muhammad(s) sagte»Ich bin der letzte der Propheten und ihr seid die letzten der Menschheit.(Muslim)
Letzte Prophet = mit einem Gesetzt.

So kann man Daraus sehen das es nie ein Gelehrte des Islam in der Frühzeit oder in der neuen zeit je den Glauben hatte wie die Bahai es sehen und zwar das Muhammad(s) NUR Das Ende eine Zyklus was 100.000 lang gedauert hatte.



Wasalam
Das war für das Anfang genung,wie verstehen die Bahai das?Wie lautet die Antwort?

_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )
Ich werde mich auch noch, zu gegebener Zeit, der Diskussion anschließen. Hoffentlich wird Suleyman sich auch noch anschließen. Sein Wissen um den Islam ist groß und könnte diese Diskussion sicherlich bereichern.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Hallo, lieber Ayaad, da Du wieder hier bist, nehme ich an, dass es Dir nun wieder besser geht. Das würde mich sehr für Dich freuen.
Alles Gute für Dich!

Auf Seite 1 dieses Threads habe ich am 18.12. schon einmal gefragt:

Zitat:
Lieber Ayaad, magst Du etwas darüber sagen, was das Ziel und der Zweck dieses Threads ist, bzw. dieser am Freitag beginnender Diskussion?


Es würde mich noch immer interessieren.

Liebe Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Ayaad hat folgendes geschrieben:
Die Bahai-schrifte gehen davon aus Das Gott immer wieder neue "Bücher" offenbart um ein Regelung nach jedem neuen Zeitalter zu haben.Das heißt Gott sendet ein Buch nehmen wir den Quran nur für eine bestimmte zeit.Das aber diese Glauben wieder im Quran oder die Hadis des Prophetn Muhammad(s) ZU FINDEN ist sehr bedenklich,da das Quran ja das "Bei dem deutlichen Buch!"(43/2) ist.Deutlich bedeutet in der Deutschen Sprache --(≈ explizit) so, dass es eindeutig und unmissverständlich.Wie kann es sein das Gott dies Im Quran sagt aber nirgendwo erwendet das diese Botschaft nur für ca.1200 Gütigkeit besitzt?


Wo steht denn im Koran bitte das Gegenteil? Das Argument erledigt sich doch an sich schon durch die Religionsgeschichte, da es das gleiche Argument ist, welches Juden gegen Jesus einwendeten und Juden und Christen gegen Mohammed. Nun wenden es Muslime (und andere) halt wieder gegen Bahaullah.

Wo steht denn bitte im Koran, dass Gott sich angeblich nicht mehr offenbaren kann oder darf?

‚Gottes Hand ist gefesselt.‘ Gefesselt sollen ihre Hände sein und sie selbst verflucht ob dessen was sie sagen! (Qur’án 5,64)
linde hat folgendes geschrieben:
Hallo, lieber Ayaad, da Du wieder hier bist, nehme ich an, dass es Dir nun wieder besser geht. Das würde mich sehr für Dich freuen.
Alles Gute für Dich!

Auf Seite 1 dieses Threads habe ich am 18.12. schon einmal gefragt:

Zitat:
Lieber Ayaad, magst Du etwas darüber sagen, was das Ziel und der Zweck dieses Threads ist, bzw. dieser am Freitag beginnender Diskussion?


Es würde mich noch immer interessieren.

Liebe Grüße Linde


Salam,

Hab ich das nicht beantwortet?Entschuldigung ich dachte ich hätte es

Haupt zweck ist es die Lehren zu vergleichen und zu schauen was übereinstimmt und was nicht.es hat auch eine missionarische ton,aber das ist ehr unwichtig.
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )
Ayaad hat folgendes geschrieben:
linde hat folgendes geschrieben:
Hallo, lieber Ayaad, da Du wieder hier bist, nehme ich an, dass es Dir nun wieder besser geht. Das würde mich sehr für Dich freuen.
Alles Gute für Dich!

Auf Seite 1 dieses Threads habe ich am 18.12. schon einmal gefragt:

Zitat:
Lieber Ayaad, magst Du etwas darüber sagen, was das Ziel und der Zweck dieses Threads ist, bzw. dieser am Freitag beginnender Diskussion?


Es würde mich noch immer interessieren.

Liebe Grüße Linde


Salam,

Hab ich das nicht beantwortet?Entschuldigung ich dachte ich hätte es

Haupt zweck ist es die Lehren zu vergleichen und zu schauen was übereinstimmt und was nicht.es hat auch eine missionarische ton,aber das ist ehr unwichtig.


Bezüglich des "missionarischen ton" will ich dir einfach mal ehrlich sagen warum ein Muslim mich niemals zum Islam konvertieren wird.

Ich glaube an den Koran als heilige Schrift und an Mohammed als Propheten, Gesandten und Manifestation Gottes, weil der Bab und Bahaullah dies so in Ihrer Offenbarung ausführen. Selbst falls mich ein Muslim überzeugen sollte, dass der Bab und Bahaullah nicht die im Islam Verheißenen sind, so würde mich das schlicht nicht dazu bringen Muslim zu werden. Ich bin nicht Bahai aufgrund irgendwelcher islamischer Verheißungen. Ich würde also wahrscheinlich nicht einmal aufhören Bahai zu sein in diesem Fall. Zudem glaube ich ja an Mohammed und den Koran aufgrund vom Bab und Bahaullah. Sollte dieser Grund wegfallen würde auch mein Glauben in den Koran und Mohammed erlöschen. Muslime tun sich, Mohammed, dem Koran oder Gott also gewiss keinen Gefallen damit mich von der Bahai-Religion abbringen zu wollen.
Ruhiig Leute
Ich muss auch sagen das mein Fachgebiet eher die christliche Eschatologie ist und ich auf eine Debatte in diesem Stil mit Christen um ein vielfaches besser vorbereitet wäre. Denn ich gehöre tatsächlich zu denen die den Bahaiglauben, mitunter, deshalb angenommen haben weil ich die Prophezeihungen auf Christus in ihm erfüllt gesehen habe.

Vielleicht könnten wir ja darauf aufbauen? Meines erachtens hatte Mirza Ghulam sich als die Widerkunft Jesus bezeichnet gehabt. Wir könnten ja vergleichen in wie weit die Prophezeihungen auf Ghulam zutreffen und in wie weit auf Bahá'u'lláh.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!