Die wahre Anbetung vereint Menschen


ElCid hat folgendes geschrieben:
Aber haben Sie trotzdem eine Antwort?


Wahre Anbetung, Herr ElCid, ist für mich, mit dem Herzen zu beten zu Gott in aufrichtiger Liebe.

Bezüglich der guten Tat stimme ich Ihnen auch zu, das ist sicher der edelste Gottesdienst.

Unwahre Anbetung würde ich definieren als Beten, um von anderen dabei gesehen zu werden, wie es oft bei öffentlichen Veranstaltungen (Kirche usw.) vorkommen kann.

Besten Gruß,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Ikarus hat folgendes geschrieben:
Jesus ist für diese Menschheit gekommen, die wie eine "Seelen"Blase ist und alle, die dazu gehören, gehenden Weg Jesu - sind zumindest dazu aufgefordert, aber durch die der Reinkarnation lernen wir, daß wir so, wie wir jetzt sind, nicht immer waren - denn wie lange gibt es uns schon ?

1 Mio Jahre ?


Wenn es diese Menschheit schon so lange gibt, wundert es mich bei Heranziehen der Reinkarnationslehre, dass es noch immer Kriege und Verbrechen gibt. In dieser langen Zeit müssten wir es doch längst begriffen haben, dass Gewalt zu nichts führt außer zu Elend und Leid.

LG,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Minou hat folgendes geschrieben:
Ikarus hat folgendes geschrieben:
Jesus ist für diese Menschheit gekommen, die wie eine "Seelen"Blase ist und alle, die dazu gehören, gehenden Weg Jesu - sind zumindest dazu aufgefordert, aber durch die der Reinkarnation lernen wir, daß wir so, wie wir jetzt sind, nicht immer waren - denn wie lange gibt es uns schon ?

1 Mio Jahre ?


Wenn es diese Menschheit schon so lange gibt, wundert es mich bei Heranziehen der Reinkarnationslehre, dass es noch immer Kriege und Verbrechen gibt. In dieser langen Zeit müssten wir es doch längst begriffen haben, dass Gewalt zu nichts führt außer zu Elend und Leid.

LG,
Minou


Minou, Ihren Beitrag versuche ich zu verstehen.
Sie glauben, Kriege verschwinden, wenn die Reinkarnationslehre verschwindet? In dem westlichen Kulturkreis, also dort wo die Christenheit (mit ihren Kriegen) die Oberheit hat, glaubt die Mehrheit nicht an die Reinkarnation.

* Reinkarnation ist keine Lehre

* Reinkarnation ist keine Glaubensfrage

* Reinkarnation ist ein Axiom und Geschenk unseres vollkommenes
Gottes.


Wo sehen Sie die Vollkommenheit Gottes?:

A) Ein Baby stirbt bei der Geburt. Die darin inkarnierte Seele darf nun zum reifen nie mehr auf die Erde.

B) Die Seele erhält eine weitere Gelegenheit der Inkarnation und Reifung

Bei A oder B ?
_________________
"Die Wahrheit richtet sich nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten."
ElCid hat folgendes geschrieben:
Wo sehen Sie die Vollkommenheit Gottes?:

A) Ein Baby stirbt bei der Geburt. Die darin inkarnierte Seele darf nun zum reifen nie mehr auf die Erde.

B) Die Seele erhält eine weitere Gelegenheit der Inkarnation und Reifung

Bei A oder B ?


Vollkommenheit? Weder bei A, noch bei B. Wenn das Vollkommenheit bedeutet, kann ich gleich mein Fenster öffnen, springen und darauf hoffen, dass der ewige Tod auf mich wartet ...
Liebe Leute,

nochmal es gibt Dinge und Wege Gottes die außerhalb unseres Fassungsvermögens liegen.

Es gibt eine Stelle wo gesagt wird, daß z.B. Babys oder Kinder die früh von dieser Erde scheiden von einem besonderen Schutz Gottes und einer besonderen Gnade Gottes umgeben werden - in der geistigen Welt.

Lieber ElCid verzeihen Sie, aber Sie müssten sich den Beitrag von Minou nochmal durchlesen... ich kann da nirgends erkennen, daß Minou sagt wenn die Reinkarnationslehre verschwindet, daß dann auch Kriege aufhören.

Nette Grüße
Tim
@Tim
Zitat:
Lieber ElCid verzeihen Sie, aber Sie müssten sich den Beitrag von Minou nochmal durchlesen... ich kann da nirgends erkennen, daß Minou sagt wenn die Reinkarnationslehre verschwindet, daß dann auch Kriege aufhören.


Ich habe Minous Worte so verstanden, dass die Welt doch eigentlich mittlerweile schon viel, viel besser geworden sein müsste, es also keine Kriege mehr geben dürfte, weil die Menschen im Laufe der vielen, vielen Jahre, in denen sie immer und immer wieder auf die Erde gekommen sind um sich weiterzuentwickeln. Wenn die Reinkarnationslehre stimmen würde, dann müsste die Menschheit doch inzwischen wesentlich reifer geworden sein.

Das war mein Verständnis aus Minous Worten.
Ich staune immer wieder, wie verschieden die gleichen Worte von verschiedenen Menschen verstanden werden, nicht nur in diesem Falle.


Liebe Grüße
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
@ ElCid

Zitat:
A) Ein Baby stirbt bei der Geburt. Die darin inkarnierte Seele darf nun zum reifen nie mehr auf die Erde.



Braucht sie auch nicht, denn in den geistigen Welten Gottes gibt es unzählbare, ungeahnte weitere Möglichkeiten sich zu entwickeln.

Liebe Grüße
Linde
Tim1510 hat folgendes geschrieben:
Liebe Leute,

nochmal es gibt Dinge und Wege Gottes die außerhalb unseres Fassungsvermögens liegen.

Es gibt eine Stelle wo gesagt wird, daß z.B. Babys oder Kinder die früh von dieser Erde scheiden von einem besonderen Schutz Gottes und einer besonderen Gnade Gottes umgeben werden - in der geistigen Welt.

Lieber ElCid verzeihen Sie, aber Sie müssten sich den Beitrag von Minou nochmal durchlesen... ich kann da nirgends erkennen, daß Minou sagt wenn die Reinkarnationslehre verschwindet, daß dann auch Kriege aufhören.

Nette Grüße
Tim


Nun, lieber Tim, das "Fassungsvermögen" der Menschen ist keine Konstante.

Aber mir scheint, das das "Fassungsvermögen" Religionsangehöriger oft mals nicht sehr groß ist.
Warum ist das so? In dem Moment in dem ich sage: Ich bin ein: Bahai, Buddhist, Christ, Hindu, Jude, Mormone, Muslim, Zeuge Jehoves,..........,
schliesse ich die Tür zu Gottes Schöpfung zu. Beispiel: Und so wartet das jüdische Volk imer noch auf den Messias.

Alle Religionen sind Menschenwerk, mit von Menschen gegebenen Spielregeln und Normen, die oft die Gesetze Gottes nicht mehr erkennen lassen.

Du sollst das, Du musst jenes, Du darfst nicht solches,..........

Es mag sein das es die Stelle mit den Babys und Kindern gibt. Sie meinen die von Menschen geschriebene Bibel, nicht wahr?
Es gibt aber auch Stellen, wo ungezogene Kinder gesteinigt werden sollen.
Und nun?

Die Wahrheit der Reinkarnation ist nicht vermittelbar, so wie die Tatsache der "Liebe auf den ersten Blick".

Nun expliziet hat das Minou nicht gesagt, aber ins Spiel gebracht und ich habe gefragt.

Ihr ElCid
_________________
"Die Wahrheit richtet sich nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten."
Lieber ElCid,

ich denke, daß das Bekenntnis zu einem Glauben nicht dazu führen darf die Tür zu Gottes Schöpfung zu verschließen, laut meinem Verständnis wäre das wieder gegen den "Glauben" und Gott.

Stimme absolut zu, daß das Fassungsvermögen variabel ist aber dennoch wird es nie Gott 100% begreifen können.

Die Stelle mit den Babys stammt nicht aus der Bibel zumindest hab ich selber das nicht aus der Bibel.

Hoffe Sie haben meine Aussage nicht als Angriff empfunden, ich hatte nur den Eindruck, daß Minous Aussage falsch verstanden wurde... aber unabhängig davon bin ich jedem für jede anregende Frage dankbar, denn so macht man sich tiefgründigere Gedanken.
Deshalb schön, daß Sie eine Frage gestellt haben lieber ElCid.

Herzlichst
Tim
ElCid hat folgendes geschrieben:

Die Wahrheit der Reinkarnation ist nicht vermittelbar, so wie die Tatsache der "Liebe auf den ersten Blick".


Und woher weißt du davon? Du bemängelst, dass Religionen von Menschen gemacht sind, jedoch gibts, soweit ich weiß, niemanden der Gott kennt oder mit ihm öfters auf n Bierchen geht. Jetzt ist die Frage, woher beziehst du dein Wissen? Wenn du Menschenwissen ablehnst, muss es ja wo anders herkommen, bitte erleuchte mich.