Wie seht ihr dem Terror entgegen?


Hallo zusammen!

Da ich gerade dabei bin, einen Lebensweg zu finden und Einstellungen suche, mit denen ich klar komme, haperts bei mir immer noch mit der dauerhaften Bedrohung durch den Terror. Hier weiß ich nicht wie ich mit dieser Angst umgehen soll. Ich versuche irgendwie Positives assoziieren damit z.b. verunglücktes Feuerwerk an Silvester, damit ich nicht mehr diese Panik davor habe. Daher meine Frage: Wie versucht ihr mit der Bedrohung klar zu kommen?

VG
KMM
Meinst du einen speziellen Terroranschlag oder Terrorismus allgemein?
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Terrorismus allgemein.
Ich spüre einfach den Druck dass es in Deutschland bald richtig knallen könnte. Die zwei Vereitelten Anschläge sind ja schon ein Indiz dafür, dass hier bald was passieren muss. Aber ich will das nicht, weil dann mein Leben nicht wieder so wie vorher laufen kann.
Ja das wäre schon sehr heftig.
Aber ein Feuerwehrmann löscht keinen unentzündeten Wald. Mache dir doch nicht sorgen um etwas fiktives. So schnell geschehen in Deutschland keine Anschläge. Wenn du die ganze Zeit auf eine mögliche Katastrophe wartest bringst du dich selber in eine unnötige Anspannung. Will sagen: möglich ist vieles. Doch nur das Ende weiß was am Ende wirklich passiert
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Meinst du echt dass das Land hier so bombensicher ist? Ich hab da meine Zweifel.

Warum sollte hier nichts passieren? Erinnern wir uns an Spanien, England... der Terror kommt immer näher...

Wobei ich will hier ja keinen Angstthread draus machen sondern Lösungen finden, wie ich mit der Angst besser umgehen kann.
Hi

Also Angst ist genau das was durch Terror oder eine Terrorbedrohung erzeugt werden soll.
Wenn du dein Leben dadurch massiv veränderst, haben die Terroristen schon gewonnen.
Genau das ist das Ziel solcher Bedrohungen.

Vielleicht hilft es dir ja wenn du mal mit Hilfe von Statistiken, Terror Opfer in Relation zu Verkehrstoten oder den Verunglückten Personen im Haushalt betrachtest.

Wenn du grundsätzlich sehr ängstlich bist lässt du das aber lieber sein, weil du sonst nie wieder auf die Strasse gehst aber auch irgendwie zuhause nicht wirklich in Sicherheit bist...


Gruss Grubi
_________________
https://youtu.be/f2ROFnA4HRA
Nunja: Ich denke mal, Deutschland/Österreich hat keine so Anti-Islam-Bedeutung und daher meine ich, ist Terror in diesen Ländern eher nicht angesagt.
Na dann bin ich ja ein wenig beruhigter.
Lebt Ihr dann einfach euer Leben genauso weiter wie ihr es vor einem Terroranschlag gelebt habt? Ich glaube, ich kann dann nicht mehr zur Normalität zurückkehren...
Ja, was denn sonst? Gefahren gehören zum Leben, und Terror ist keineswegs neu, verändert sich nur.
Als ich klein war, gab es Krieg in Korea. In Südtirol Bombenterror. 1963 glänzten die Atomraketen der Supermächte einsatzbereit in der Sonne. Dann Vietnamkrieg, Terror in Irland, Falkland, Afghanistan...

Soll ich meinem Leben Schaden zufügen weil es solchen Wahnsinn gibt? Würde das helfen?

Wohl nicht.