Der Mensch ist sterblich


Be-stile-zen hat folgendes geschrieben:
Mir war schon mit 5 Jahren bewusst das das Leben vergänglich ist.



Ich konnte mir als Kind nie vorstellen einmal sterben zu müssen und das hat sich bist heute nicht nur gehalten, sondern gar gefestigt.
_________________
"Die Wahrheit richtet nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten"!
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe"
"Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch richtig sein."
liesel hat folgendes geschrieben:
Die Wahrheit ist das du unsterblich bist und es den Tod nicht gibt. Um zu dieser Erkenntnis zu kommen ist es jedoch nötig zu sterben. Es ist die Identifikation mit dem Körper die sterben muss. Der Körper Selbst bleibt erhalten. Das der Körper angeblich stirbt ist ein Glaubenssatz in dieser Welt der Glaubenssätze in uns geprägt da wir Vergessen haben das wir unsterbliche Wesen sind. Deswegen altert auch der Körper weil wir uns Selbst an eine Zeit gebunden haben die es gar nicht gibt. So glauben wir auch an Jahre die es gar nicht gibt. Damit beschränkten wir unser wahres Sein und fingen an zu Glauben das wir sterblich sind. Doch das betrifft die Relativität der Glaubenssätze dieser Welt. Wie haben verlernt unseren Körper zu erhalten so das wir altern. Wir haben verlernt uns Selbst zu Heilen so das der Körper Krankheiten zeigt die jedoch keine sind. Doch wir glauben es wenn ein Arzt uns sagt das wir krank sind und das und das haben. So zeigen sich dann auch diese Symptome weil wir an uns Selbst keinen Glauben mehr haben. Statt dessen Glauben wir all das was uns gesagt wurde und erzeugen es auch damit. Wir sind nun einmal der Schöpfer unserer Realität. Doch ob sie Wirklichkeit ist das ist nicht Gewiss. Ich habe über mich erkannt das es nicht so ist wie uns gelehrt wird.




Wieder so ein Fall von eigene Ansichten als Wahrheit darzustellen.
Was meinst du Be-stile-zen?
Das Leben sowie das sterben als Lernprozess?

Unsinn oder möglich?
Be-stile-zen hat folgendes geschrieben:
@liesel,ich hätte gerne gewusst wher du deine Beweise hast, ich kann von mir ja auch nur sagen was ich selbst erlebe.
Hast du es schon erlebt und erfahren das es keine Vergänglichkeit gibt?
Ich finde man sollte jedem sein Recht geben was er selbst erlebt hat auch Wissen zu dürfen, und es ihm nicht auszureden, gut vielleicht Missverstehe ich dich ja, und dir wurde im Leben bewiesen das es keine Vergänglichkeit gibt.
Aber was ich meine ist, das jeder das Recht hat an seine Erhahrungen Glauben zu dürfen und darüber sicher Bescheid wissen zu dürfen.
Ich Bitte um Aufklärung deinerseits, wenns erlaubt ist.


Nein, Liesl hat das nicht selbst erlebt. So wie die Anhänger von Bahaullah die Ausführungen von Bahaullah übernehmen, so hat Liesel die Ausführungen von Sri Aurobindo und "Mutter" als für sich richtig erkannt.
_________________
"Die Wahrheit richtet nicht nach meinem Glauben, ich muss mich nach der Wahrheit richten"!
"Was immer wir auch tun, tun wir es aus Liebe"
"Was ich schreibe kann potentiell falsch, aber auch richtig sein."
El Cid hat folgendes geschrieben:
Be-stile-zen hat folgendes geschrieben:
@liesel,ich hätte gerne gewusst wher du deine Beweise hast, ich kann von mir ja auch nur sagen was ich selbst erlebe.
Hast du es schon erlebt und erfahren das es keine Vergänglichkeit gibt?
Ich finde man sollte jedem sein Recht geben was er selbst erlebt hat auch Wissen zu dürfen, und es ihm nicht auszureden, gut vielleicht Missverstehe ich dich ja, und dir wurde im Leben bewiesen das es keine Vergänglichkeit gibt.
Aber was ich meine ist, das jeder das Recht hat an seine Erhahrungen Glauben zu dürfen und darüber sicher Bescheid wissen zu dürfen.
Ich Bitte um Aufklärung deinerseits, wenns erlaubt ist.


Nein, Liesl hat das nicht selbst erlebt. So wie die Anhänger von Bahaullah die Ausführungen von Bahaullah übernehmen, so hat Liesel die Ausführungen von Sri Aurobindo und "Mutter" als für sich richtig erkannt.


Warum zählst du dich in dieser Reihe nicht auch auf? Immerhin bist du ein Verkünder der Gralsbotschaft, geschrieben von Bernhardt.
Das Leben sowie das sterben als Lernprozess?

Unsinn oder möglich?
lilly46 hat folgendes geschrieben:
Das Leben sowie das sterben als Lernprozess?

Unsinn oder möglich?


Möglich ist alles, aber vieles davon unnötig.