'Abdu'l-Bahá


Heute ist ein besonderer Tag! Heute vor 100 Jahren kam Abdu'l-Bahá nach Deutschland und begann seinen Aufenthalt in Stuttgart...

www.abdulbaha-in-deutschland.de
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Welche Sprachen sprach ‘Abd al-Bahā?
Abd al-Rahman hat folgendes geschrieben:
Welche Sprachen sprach ‘Abd al-Bahā?


Persisch, Arabisch und Osmanisch verstand, sprach, las und schrieb er. Auch davon das er einige Worte Englisch konnte wird berichtet. (Ich spekuliere das dies auch für Französisch gilt.)
D.h. er hatte einen Dolmetscher bei sich, oder? Gibt es dazu auch Genaueres?
Abd al-Rahman hat folgendes geschrieben:
Welche Sprachen sprach ‘Abd al-Bahā?


Warum transkribierst du eigentlich neuerdings so minutiös?

Und um gleich zu klugscheißern: du hast bei Bahāʾ hinten das Hamza nicht wiedergegeben.

Und das ʿAyn wird eigentlich als ʿ transkribiert. Zumindest nach den Regeln der DMG.
Abd al-Rahman hat folgendes geschrieben:
D.h. er hatte einen Dolmetscher bei sich, oder? Gibt es dazu auch Genaueres?


Ja hatte er. Kommt drauf an was du genaueres wissen willst.

Hier z.B. ein Foto von Abdulbaha und seinen Übersetzern in den USA:

http://centenary.bahai.us/photo/abd.....ary-macnutt-home-brooklyn

Ich weiß das zwei der Übersetzer von Abdulbaha in den USA Mirza Ali-Akbar Nakhjavani und Valiyullah Varqa waren. In Deutschland dürften es aber wohl andere Übersetzer gewesen sein.
Tobias hat folgendes geschrieben:
Abd al-Rahman hat folgendes geschrieben:
Welche Sprachen sprach ‘Abd al-Bahā?


Warum transkribierst du eigentlich neuerdings so minutiös?

Und um gleich zu klugscheißern: du hast bei Bahāʾ hinten das Hamza nicht wiedergegeben.

Und das ʿAyn wird eigentlich als ʿ transkribiert. Zumindest nach den Regeln der DMG.


Das ist die arabische Transkription.
Die vollständige Transkription habe ich aber nur auf dem PC.
Da ich aber meistens vom Handy (wie jetzt) schreibe, kann ich nicht alle Elemente der Transkription anwenden.

Wenn ich am PC bin, kannst du dann die volle Menge erleben.
Das Hamzah am Handy reinzukopieren ist mir jetzt zu viel, deswegen schreie ich so gut es geht.
Ansonsten schreibe ich eben ganz auf arabisch.
_________________
Aḷḷāh ﷻ Muḥammad ﷺ
Am Nachmittag dieses Tages (4. April 1913) kam 'Abdu'l-Bahá zu einem Kinderfest, das die Bahá’í Freunde in Esslingen im damaligen Museum organisiert hatten. Hier wurde Er von vielen, festlich gekleideten Kindern empfangen. Der Saal, indem 'Abdu'l-Bahá 1913 sprach, ist originalgetreu erhalten. In den Räumlichkeiten befindet sich heute eine Gaststätte.

Ich hatte noch die Ehre eine Frau kennenzulernen, die damals als 13 jährige mit dabei war und besitze einige Gegenstände aus ihrem Nachlass.

www.abdulbaha-in-deutschland.de
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Am Nachmittag des 5. April 1913 besuchte 'Abdu'l-Bahá die Wilhelma, ein im maurischen Stil erbautes Schloss.


Der Parkwächter öffnete mit einer tiefen Verbeugung die Tore, als sich 'Abdu'l-Bahá dem Hauptgebäude näherte. Im Gebäude erklärte Er die Aufteilung der in rein orientalischem Stil gehaltenen Räume und die Bedeutung der orientalischen Sinnsprüche über den Eingängen zu den einzelnen Räumen.


www.abdulbaha-in-deutschland.de


_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
5. April 1913 - 'Abdu'l-Bahá in Deutschland
Die Wilhelma entstand in der Mitte des 19. Jahrhunderts, benannt nach König Wilhelm I. von Württemberg. Der Maurische Stil der Anlagen, verbunden mit einem Botanischen Garten, war in den Königshäusern Europas Mode und zugleich ein wichtiger Repräsentationsort (die "Alhambra am Neckar") verbunden mit einem Gästehaus für königliche Besucher.
An diesem schönen Tag, dem 5. April 1913, fuhr man mit offenem Verdeck zu diesen königlichen Anlagen. ‘Abdu’l-Bahá sagte, dass Er sich hier so wohl fühle wie noch nie seitdem Er die ferne Heimat verlassen habe, und nach kurzem Sinnen sprach Er: „Für Nassredin Schah wurde dieses Haus festlich bereitet, er kam als fürstlicher Besuch zu eurem König, doch er ist vergessen, keine Spur ist von ihm zurückgeblieben. Ich aber komme aus dem Gefängnis zu euch und ihr habt mir eure Seele geschenkt. Wir werden für alle Zeiten miteinander verbunden sein.“

(Anmerkung: Nassredin Schah besuchte im August 1889 Stuttgart. Er kam an den königlichen Hof Württembergs und wurde damals von König Karl I. von Württemberg empfangen.) Zurück im Hotel sprach ‘Abdu’l-Bahá zum Ehepaar Schwarz: „Es ist selten, dass man ein Ehepaar trifft, das sich von Herzen liebt. Ich freue mich so sehr, wenn mir dies begegnet. Geht auch eine andere Seele voran in die Ewigkeit, so ist dies nur eine kurze Trennung. Sie werden sich wieder vereinigen im Reiche Gottes. Eine wahre Liebe wird im Reich des Herrn wieder vereint. Es wird ein Wiedererkennen sein! Die Erinnerung besteht fort. Es ist, als ob man eines Jugendtages gedenke.“ (Anmerkung: Albert Schwarz verstarb 34 Jahre vor seiner Ehefrau Alice) Am Abend sprach ‘Abdu’l-Bahá zu einer Versammlung bei den Esperantisten: „In der Lehre Gottes gibt es nichts Höheres, als die Menschen in Einigkeit zusammenzuführen, denn Einigkeit unter den Menschen wird immer Anlass zu großem Fortschritt sein… Heute bin ich mit Ihnen zusammen! Wie schwierig ist es, mich Ihnen verständlich zu machen! Ja, es ist mir ganz unmöglich, Ihnen mein Inneres zu öffnen! Wäre die Hilfssprache schon eingeführt, so könnte ich ohne Vermittlung meiner beiden Übersetzer zu Ihnen sprechen.“
Von: Bahá'í-Gemeinde Deutschland

www.abdulbaha-in-deutschland.de




_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh