Welche Bücher sollte man gelesen haben?


Hallo,

habe mir überlegt, es wäre doch nciht schlecht, wenn wir hier eine liste von büchen zusammenstellen, die man in seinem leben gelesen haben soll!

mir fehlt ein:

1. Lev Tolstoy "Krieg und Frieden"
2. Anna Karenina
3. Meister und Margarita

....
.....
.......

?






______________________
die welt der kunst ars mundi
Ziemlich subjektiv, aber mir fällt spontan ein:

Don Quixote
Faust
Herr der Ringe
1984
Die göttliche Komödie
Alice im Wunderland
Romeo und Julia

wobei manche Werke stellvertretend für das Gesamtwerk des Autors stehen.
Schönes Thema, wenn auch recht subjektiver Natur...

Meine Liste:
Der Dhammapada
Der Pali- Kanon
Hermann Hesse's "Siddhartha"
Hermann Hesse's "Steppenwolf"
Haruki Murakami's "Kafka on the Shore"
F.M. Dostojewski's "Erniedrigte und Beleidigte"
Thomas Mann's "Der Zauberberg"
Marcel Proust's "À la recherche du temps perdu"
Kurt Vonneguts "Slaughterhouse Five or The Children’s Crusade"
Paul Austers "The Book of Illusions"
Fynn's "Mister God, This is Anna"
Stephen King "The Dark Tower"
Niccolò Machiavelli's "Il Principe"
Sunzi's "Die Kunst des Krieges"
Jacques Derrida "Das Tier das ich also bin"
J.J. Rousseau's "Discours sur les sciences et les arts"
Jane Austen's "Sense and Sensibility"
Virginia Woolf's "Night and Day"
Emily Dickinson's "Guten Morgen, Mitternacht"
John Steinbeck's "The Grapes of Wrath"
F. Nietzsche's "Also sprach Zarathustra"
Douglas Adams "Per Anhalter durch die Galaxis"
Richard Adams "Traveller"
Baha'ullah's "Die Sieben Täler und die Vier Täler"
+ die schon erwähnten Werke.

Mehr fallen mir spontan nicht ein und ich gestehe von Baha'ullahs poetischem Doppelwerk bisher nur "Die sieben Täler" gelesen zu haben. Aber diese sollte man mindestens gelesen haben.

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Na da sind ja schon mal tolle Sachen aufgeführt.

Wollte auch noch auf die Seite hier im Forum
>Eure Buchempfehlungen< aufmerksam machen

www.geistigenahrung.org/ftopic70058.html

Zu den sieben Tälern von Bahá'u'llah (die Tiro erwähnte) wollte ich noch anmerken, dass man dies als eine Abhandlung ansehen kann, "die man wohl als Seine größte mystische Dichtung ansprechen kann" (Shoghi Effendi)

Ich brauchte da eine ganze Weile bis ich einigermaßen etwas verstand, da ich in der Mystik nicht so sehr bewandert bin bzw. war. Eine Freundin von mir, die aus einer anderen Richtung kommt, ist allerdings sofort darauf abgefahren.

Empfehlen wollte ich die
>Ährenlese< von Bahá'u'lláh
sowie Sein >Buch der Gewissheit<

Mein letzter Roman, den ich mir fast auf einmal "reinzog", war:
>Erst Reife-dann Reichtum<

Schöne Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Liebe Linde,

Ich schätze das dichterische Talent eures Gottesoffenbarers auch sehr, wie ich auch schon in anderen Threads schrieb. Aber Du liest doch sicher auch noch anderes und/oder kannst es empfehlen?

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Das Daodejing ist ein bemerkenswertes Buch. Kann ich jedem nur empfehlen.

Caput_Tiro hat folgendes geschrieben:
Aber Du liest doch sicher auch noch anderes und/oder kannst es empfehlen?

LG Tiro


Lindes letzte Buchempfehlung gehört nicht zur Baha'i Literatur.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Danke lieber Pommes.

@Tiro
Zitat:
Ich schätze das dichterische Talent eures Gottesoffenbarers auch sehr, wie ich auch schon in anderen Threads schrieb.


Schön lieber Tiro, dass Du diese Schriften schätzt. Ich würde Bahá'u'llahs Schriften allgemein allerdings nicht Dichtkunst, sondern Offenbarung nennen.
Wenn Bahá'u'lláh Texte offenbarte, konnte es vorkommen, dass mehrere Sekretäre nicht schnell genug waren um alles festzuhalten. Auch kam es vor, dass Er in einer Nacht mehr offenbarte als der gesamte Umfang der Bibel.


Zitat:
Aber Du liest doch sicher auch noch anderes und/oder kannst es empfehlen? ]


Ja sicher, bei den oben aufgeführten sind ja schon einige dabei und man braucht sich ja nicht zu wiederholen.

Unter >Eure Buchempfehlungen< habe ich auch ein paar vorgestellt.

www.geistigenahrung.org/ftopic70058.html

Könnte schon noch so einiges empfehlen, doch wo fang ich an?

Na dann nehm ich mal diese Auswahl:

Andrew Harvey >Die Lehren des Rumi<

Huschmand Sabet >Globale Maßlosigkeit< Der (un) aufhaltbare
Zusammenbruch des weltweiten Mittelstands (2005)

Alfred Adler >Wozu leben wir?<

Sämtliche Schriften von Nossrat Peseschkian

Das uralte Buch >Onkel Toms Hütte< (hier geht es um die schreckliche Sklaverei in den USA) hatte mich als Kind und Jugendliche sehr aufgewühlt und ich mag es auch noch heute.

Geroge Townshend >Christus und Bahá'u'lláh<

Na dann beim nächsten mal mehr.

Liebe Grüße
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Liebe Linde,

Zitat:
Ich würde Bahá'u'llahs Schriften allgemein allerdings nicht Dichtkunst, sondern Offenbarung nennen.


Wir können es gern so nennen, bzw. kann auch ich es gern so nennen. "Offenbarung" ist nur ein Wort und mir gleichfalls ein Begriff, z.B. war und ist die Stimme von Ms. Houston für mich eine Offenbarung.

Zitat:
Das uralte Buch >Onkel Toms Hütte< (hier geht es um die schreckliche Sklaverei in den USA) hatte mich als Kind und Jugendliche sehr aufgewühlt und ich mag es auch noch heute.


Oh ja, das Buch hat mich als Kind zum ersten Mal überhaupt auf die Problematik am Thema "Hautfarbe" aufmerksam gemacht. Ich bekam es von meiner Tante zum 10. Geburtstag. Habe es seit dem einige Male gelesen und im Gymnasium sogar mal eine Hausarbeit dazu verfasst. Eine sehr gute Empfehlung!

Zum Thema....

Mir fielen im Laufe einer Diskussion mit Michael noch ein:

Jean Ziegler's "Wir lassen sie verhungern!"
Uwe Timm's "Am Beispiel meines Bruders"
Perihan Mağden's "Ali und Ramazan"

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Die Kunst des Liebens- E. Fromm

http://ebookbrowse.com/gdoc.php?id=.....764a70754693077a3837670e4
Shoghi Effendi

>Die Weltordnung Bahá'u'lláhs<

Das englische Original erschien unter dem Titel The World Order of Bahá'u'lláh erstmals 1938
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh