Gottesfurcht


...aus Liebe zum Dilemma hab ich erst gelesen...da musste ich echt laut lachen...
Die Gottesfurcht in vielen Religionen zeigt aber auch das dort ein Angstbild aufgebaut wird, das einem selbstbestimmten Leben entgegen steht und zu einer ängstlichen Lebensweise führen kann.
Gottesfurcht ist Ehrfurcht. Hat nichts mit sich fürchten zu tun. Im Gegenteil Furcht/Angst verhindert sich mit Gott verbunden zu fühlen. Durch Furcht blockiert man sich nur selbst.

Ehrfurcht oder Andacht hat wohl jeder schon mal emfunden, meist in Verbindung mit der Natur.
Bei einem Sonnenaufgang oder -untergang. Bei der Betrachtung des Sternenhimmels usw. Also eine Empfindung die das Herz weit werden lässt.
Namaste

Ellen schreibt:
Zitat:
Ehrfurcht oder Andacht hat wohl jeder schon mal emfunden, meist in Verbindung mit der Natur.


Das kann ich von mir nicht behaupten. Ich empfinde Respekt. Respekt für Menschen, Respekt für andere Tiere, Respekt für Pflanzen und für das Universum und seine Natur an sich, sowie Respekt für Ideen und darauf basierenden Systemen.

Ehrfurcht definiere ich als "etwas über mich selbst und andere stellen". Ehrfurcht bedeutet für mich eine Hierarchie außerhalb des temporären, des Augenblicks zuzulassen. Ehrfurcht vor Etwas oder Jemand zu haben steht bei mir für den unbedingten Glauben das dieses/dieser immer und unter allen Umständen größer, besser, wichtiger ist als alles andere.

Wenn ich Respekt empfinde kann ich alles und alle gleich lieben, wenn ich ehrfürchtig bin liebe ich Eines mehr als Alles.

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Caput_Tiro hat folgendes geschrieben:

Ehrfurcht definiere ich als "etwas über mich selbst und andere stellen". Ehrfurcht bedeutet für mich eine Hierarchie außerhalb des temporären, des Augenblicks zuzulassen. Ehrfurcht vor Etwas oder Jemand zu haben steht bei mir für den unbedingten Glauben das dieses/dieser immer und unter allen Umständen größer, besser, wichtiger ist als alles andere.
Wenn ich Respekt empfinde kann ich alles und alle gleich lieben, wenn ich ehrfürchtig bin liebe ich Eines mehr als Alles.


Da stimme ich mit dir überein, lieber Tiro, bis auf den Zeitfaktor, dass "...dieses/dieser immer und unter allen Umständen größer, besser, wichtiger ist als alles andere."

An Manche/s nähern wir uns bei entsprechender eigener Entwicklung an, so dass aus Ehrfurcht Respekt werden kann.

Beispielsweise hatte ich als kleines Kind Ehrfurcht vor dem stets freundlichen Busfahrer, der dieses Riesenfahrzeug lenken konnte, mir jeden Morgen beim Einsteigen half usw.
Diese Empfinden war noch später vorhanden, auch als ich längst nicht mehr mit dem Bus fahren musste.
Heute habe ich großen Respekt vor Busfahren und Busfahrerinnen.
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Aber muss der Gläubige nicht Angst oder Furcht vor Gott haben wenn er sicht nicht an die Spielregeln seiner Religion hält?
Namaste liebe Mara,

Ich verstehe was Du meinst. Wenn Du so empfindest bzw. es so erlebt hast dann mußt Du Ehrfurcht so definieren. Ich habe nie Ehrfurcht empfunden, kenne das daher nicht. In meiner Kindheit hat man versucht mir Ehrfurcht beizubringen, gegenüber dem Pfarrer, den Tutoren, dem "Gott" und das mit (fast) allen vorstellbaren Mitteln. Wenn Prügel mich nicht vom Sinn und Existenzrecht von "Ehrfurcht" überzeugen oder sie mich empfinden lassen konnten, dann kann es nichts und niemand. Ehrfurcht ist etwas "ewig" geltendes. Ich sollte einen Mann der mich und andere schlug und beschimpfte und der log damit sein Chef mich im Namen ihres Gottes noch mehr prügelte mit Ehrfurcht behandeln. Das empfand ich als derart unlogisch und irreal das ich noch Jahre später ganz Instinktiv vor dieser, angeblich so positiven und wichtigen, Empfindung zurückschrecke.

LG Tiro

PS Busfahrer sind schon etwas sehr erstaunliches und waren es für mich als Kind noch mehr. Einen habe ich sogar etwas bewundert, aber ehrfürchtig betrachtete ich ihn nie.
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
pauli hat folgendes geschrieben:
Aber muss der Gläubige nicht Angst oder Furcht vor Gott haben wenn er sicht nicht an die Spielregeln seiner Religion hält?


Ich kann es nur für mich beantworten.

Ich esse gerne, aber nicht aus "Furcht vor dem Verhungern", sondern aus Freude am Geschmack der Nahrung.

Genauso bete ich gerne und bin Jesus nahe, weil es meiner Seele Freude bereitet und Kraft gibt. Und nicht aus Angst, dass ohne Gott die Seele verdursten könnte.
Zitat:
In meiner Kindheit hat man versucht mir Ehrfurcht beizubringen, gegenüber dem Pfarrer, den Tutoren, dem "Gott" und das mit (fast) allen vorstellbaren Mitteln. Wenn Prügel mich nicht vom Sinn und Existenzrecht von "Ehrfurcht" überzeugen oder sie mich empfinden lassen konnten, dann kann es nichts und niemand. Ehrfurcht ist etwas "ewig" geltendes. Ich sollte einen Mann der mich und andere schlug und beschimpfte und der log damit sein Chef mich im Namen ihres Gottes noch mehr prügelte mit Ehrfurcht behandeln.


Das ist ja furchtbar, lieber Tiro.
Menschen die so handeln wissen mit Sicherheit selbst nicht was Ehrfurcht ist. Wer so wie Du zur Ehrfurcht "geführt" wird, kann sich ja eigentlich nur noch dagegen wehren.
Doch ganz egal worum es auch geht, wahrscheinlich würde sich so gut wie jeder, auch wenn es um die höchsten Werte geht, dagegen auflehnen, wenn sie ihm auf diese Art und Weise nahegebracht werden.

Mit anderen Worten, ich kann absolut gut verstehn warum Du nichts mit Ehrfurcht anfangen kannst, trotzdem glaube ich, dass die Ehrfurcht etwas Wichtiges im Leben ist.

Liebe Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Gottesfreucht ist nicht damit gemeint Angst vor Allah zu haben nein sonderen das man weiß wo man auch ist das Allah da ist.


@Caput_Tiro

Sorry wenn das jetzt blöd kommt aber ist das was dir angetan wurde ein ausreichend um so eine große Lehre zu missachten?

Ich meine wenn man jeden Lehrer ablehen nur weil einen unrecht passiert wehr heute kein Glauben mehr auf erden

Bespiele

Eine Bekannte von mir ist an einem Loch im Herzen gestorben wo er 11/12 jahre war-ist das grund an Gottes Gnade zu zweifel?

alle meine Opas sind Tod vor meine Geburt und ich sehe ständige Kinder die mit ihren Opas glücklich spielen-Grund um an Gottes Gerechtigkeit zu zweifeln?


Eine Oma und 2 Onkel sind Druch Eine Islamische Terror Anschlag gestorben-Grund um an den Islam zu zweifel?


Wegen meine leichten Sprachstörung wurde ich oft ihn meine Grundschule gehänselt,ich kann fast bzw schlecht ausdrücken was ich fühle in Sätzen wenn ich mit Mädchen spreche..-Grund um An Gottes Erbamen zu zweifeln ?


Wegen meine Beharrung wurde ich bis zu der 10 Klasse als Affe und noch schlimmer verspotte-ein Grund um an Gottes Liebe zu zweifeln

und ich könnte noch lange so weiter machen,aber ich denke du weißt was ich meine Wenn du dich wegen schlechte Erfahrung kein Erfrucht haben kannst ist das Charaktere schwäche von dir und kein Fehler einer Lehrer Gottes
_________________
"religious extremism, be it Christian extremism, Muslim extremism or any other kind, is never a true reflection of the religion".
(Amir al-Mu'minin Khalifatul Masih V Hadrat Mirza Masroor Ahmad(atba) )