Einstein über Religionen


Mann oh mann, das Ganze artet nun in einen zähen Konversationsbrei aus, aber Bitte, dieses eine Mal noch:

Ich habe ein Zitat durch ein anderes Zitat widerlegt.
(Zitate müssen in keiner Weise meine Meinung widerspiegeln, noch behaupte ich mir einem Zitat, dass das der Weisheit letzter Schluss bzgl. einer Person ist.)
Bei widersprüchlichen Zitaten gehe ich entweder von einem Gesinnungswandel der Person aus, oder ich glaube dem gesicherteren Zitat.
Ich habe bzgl. einem Zitat um eine Quellenangabe gebeten, weil ich es nicht glauben konnte.
Als ich die Quellenangabe schließlich bekam, habe ich mich bei der zitierenden Person entschuldigt.

Ich sehe daran lediglich den Fehler, dass ich der Person am Anfang nicht glaubte. Ein Fehler ist mit einer Entschuldigung im allgemeinen wiedergutzumachen, oder?

So jetzt o.k., oder möchtest Du mich noch länger bevormunden, indem Du mir ebenfalls Bevormundung vorwirfst?

Vielleicht schaust Du Dir aber doch mal das Folgende an:
http://de.wikipedia.org/wiki/Umkehrschluss
Denn ein Aktivsatz ist nicht der Umkehrschluss eines Passivsatzes.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Zitat:
Ich sehe daran lediglich den Fehler, dass ich der Person am Anfang nicht glaubte. Ein Fehler ist mit einer Entschuldigung im allgemeinen wiedergutzumachen, oder?


Damit sollte das Thema auch wieder gut sein!
Dann sollte man den Faden vielleicht schließen.. *hust*
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Aber ich meine beide Seiten haben Recht xD
Die eine Seite hat ein korrektes Zitat angeben. Allerdings hat ja auch die andere Seite richtig herausgefunden, dass das Zitat in den besonderen Kontext gepackt werden müsste.
Ich gehe nicht davon aus, dass hier PapaLoooo etwas falsch gemacht hat, sondern, dass das Zitat aus dem Kontext unbewusst rausgenommen wurde und so einen anderen Sinn ergibt.
Und das ist im Endeffekt die Kunst des Zitierens.
Du brauchst dich nicht zu entschuldigen
Niemand braucht das.
Yakup hat folgendes geschrieben:

Du brauchst dich nicht zu entschuldigen
Niemand braucht das.


Ha, hier ein aus dem Kontext gerissenes Zitat, welches wunderbar als neues Thema behandelt werden kann.

Müssen wir uns entschuldigen? Wenn ja, warum?

Na Spaß beiseite, Deckel drauf und gut is, wollte nur das letzte Wort hier haben!
Liebe luschn!

Niemand trägt eine Schuld auf sich, auch wenn wir Fehler machen. Darum bedarf es auch keiner Entschuldigung.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!

Forum -> Gott