Freund tot


Hallo,

ich habe vor kurzen meinen Freund verloren. Wir hingen sehr aneinander und er war der mit dem ich für immer zusammen bleiben wollte..
Nun ist es sehr schwer für mich darüber hinweg zukommen und ich mach mir viele Gedanken was wohl nach dem tot passiert.
Meine Nachbarin hat gemeint das ihr man immer als schatten kommt und mit ihr redet.
Glaubt ihr an sowas?
Ich frage mich ob die Seele immer bei mir ist oder er mich sehen kann..
Was denkt ihr wie ist es nach dem tot?
Hattet ihr schon mal eine Erfahrung wie meine Nachbarin oder ähnlich?
Mich würde eure Meinung sehr interessieren. Ich hoffe ihr findet meine Fragen nicht allzu komisch.

LG
Hallo Steffpat, auch Dir ein herzlich Willkommen hier im Forum.
Ganz sicher finden wir Deine Fragen nicht komisch.

Es tut mir sehr leid, dass Du so etwas erfahren musstest und ich wünsche Dir, dass Du so gut es eben möglich ist, damit zurecht kommen kannst.

Ich sehe es etwas anders als Deine Nachbarin und denke nicht, dass ihr Mann als Schatten kommt. Allerdings glaube ich an die nachfolgenden Worte:

>Die Aufgestiegenen haben Merkmale, die sich von den Eigenschaften derer unterscheiden, die noch auf Erden sind. Doch besteht keine wirkliche Trennung zwischen ihnen.«

Was genau mit unserer Seele nach dem Tod passiert können wir nicht wissen, bzw. können es uns nicht vorstellen. Genausowenig wie ein Kind das noch im Mutterleib ist sich vorstellen kann wie es aussehen wird wenn es auf diese Welt kommt.

>Das Jenseits ist so verschieden vom Diesseits wie diese Welt von der des Kindes, das noch im Mutterleib ist.<

Ich schicke Dir im Anschluss noch 2 Zitate die ich so liebe. Sie können Dir sicher mehr vermitteln als ich dazu fähig bin.

Sie sind übrigens zu finden in dem Buch (wie auch die obigen) >....und zu Ihm kehren wir zurück.< aus dem Bahai-Verlag und sind Zitate aus den Bahai-Schriften.

>Durch den Tod dieses geliebten jungen Mannes und seine Trennung von dir ist größter Kummer und Gram über dich gekommen; ...

Doch darin, dass er aus diesem Jammertal sein Antlitz dem ewigen Neste des Königreichs zuwandte, aus einer engen, finsteren Welt erlöst wurde und in die heiligen Gefilde des Lichts geeilt ist, liegt unseres Herzens Trost.

Solch herzerschütternde Ereignisse unterliegen der unerforschlichen Weisheit Gottes. Es ist, als wenn ein gütiger Gärtner eine junge, zarte Pflanze von engem Standort auf ein weites Feld verpflanzte. Dieses Umpflanzen verursacht weder das Welken noch Dahinschwinden oder die Vernichtung der Pflanze, nein, dadurch wächst und gedeiht sie vielmehr, wird frisch und saftig, trägt Laub und Frucht. Dem Gärtner ist dieses Geheimnis wohlbekannt, während Seelen, die von diesem Segen nichts ahnen, annehmen, dass der Gärtner in Zorn und Grimm die Pflanze herausriß. Aber für die Wissenden ist
diese verborgene Tatsache offenbar, und sie erkennen in diesem vorbestimmten Ratschluß eine Gnade. Sei daher nicht traurig und verzweifelt über den Aufstieg dieses Vogels der Treue. <

>Anzunehmen, dass der Geist nach dem Tod des Körpers zugrunde gehe, ist wie die Vorstellung, dass ein Vogel in einem Käfig umkäme, wenn der Käfig zerbrochen wird, obwohl ja der Vogel von der Zerstörung des Käfigs nichts zu fürchten hat. Unser Körper ist dem Käfig und der Geist dem Vogel zu vergleichen. Wir sehen, dass ohne den Käfig dieser Vogel in der Welt des Schlafes fliegt; wenn daher der Käfig zerbricht, wird der Vogel unversehrt weiterleben; seine Empfindungen werden sogar tiefer, seine Wahrnehmungen weiter und sein Glück größer sein<.

Ich wünsch Dir erstmal alles Liebe und Gute.

Herzliche Grüße
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Wenn du tot bist, kommt ein neues Dasein. Was genau geschieht, hängt mit den persönlichen Umständen zusammen, unter Anderem wie sehr das Individuum sich in Dinge verstrickt oder auch nicht.
>Die Trübsale dieser Welt gehen vorüber, und was uns bleibt, ist das, was wir aus unserer Seele gemacht haben<
Shoghi Effendi

Das ist mir grade noch dazu eingefallen.
Alles Liebe Linde

_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Lieber Steffpat!

Ich wünsche dir zunächst einmal mein Herzliches Beileid.

Ich hoffe, ich kann dir mit den follgenden Worten deine Trauer etwas versüssen.

Unsere Lichter, die sich auf der Erde menschlicher Körper bedienen, leben ewiglich. Wie sie nach dem Tode ihres menschlichen Körpers weiterleben, ist ihre Entscheidung. Entweder im Himmel in Liebe und in Wahrheit oder in einer neuerlichen Inkarnation auf der Erde in der Dualität. Auf alle Fälle wird dein Licht, wenn deine Zeit gekommen ist, deine Liebe wiederfinden, ganz egal wo sie sich aufhält. Das ist meine Sicht der Dinge, die ich in Meditationen gewonnen habe.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Danke schon mal für eure antworten.
Ich finde das Zitat echt schön. Was sin die Bahai-Schriften den?

lg
Hallo Steffpat,
Wir leben in einer Welt in der "keine Energie verloren geht". Energie wandelt sich nur um. Eine Person ist ebenfalls Energie.
Wenn du mit deinem Freund in Verbindung treten willst, so bete doch zu Gott um Hilfe. Erst die Verbindung mit Gott kann dir wirklich Antworten geben die mehr sind als nur leere Worte.

Gruss
_________________
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."
(Lucius Annaeus Seneca)
Hallo Steffpat!

Zitat:
Ich finde das Zitat echt schön. Was sin die Bahai-Schriften den?


Sorry, dass ich Deine Frage noch nicht beantwortet habe.

Also die Bahai-Schriften sind die Schriften der jüngsten Weltreligion, der Bahai-Religion, entstanden 1844. (Nach dem Christentum die geographisch am weitesten verbreitete Religion auf der Welt) Ihr Offenbarer ist Bahaullah, was zu deutsch Herrlichkeit Gottes heißt. Er lebte von 1817-1892 und war 40 Jahre seines Lebens ein Gefangener und Verbannter.
Seine Lehren beziehen sich auf den heutigen Zustand der Menschheit und erkennen alle anderen Religionen an.
Wenn Du hier in der Leiste ganz oben unter Suche das Wort -Bahai- eingibst, kannst Du einiges darüber lesen.
Kannst aber auch gerne mich fragen, auch zum Thema Tod.

Das erste Prinzip der Bahai, das was mich am Anfang so stark beeindruckt hat, ist die selbständige Suche nach der Wahrheit.

Von allem das Meistgeliebte ist Mir die Gerechtigkeit.

Mit ihrer Hilfe sollst du mit eigenen Augen sehen, nicht mit denen anderer,
und durch eigene Erkenntnis Wissen erlangen, nicht durch die deines Nächsten.


(Baha'u'llah, Die Verborgenen Worte)


Alles Liebe
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
leuthner hat folgendes geschrieben:

Unsere Lichter, die sich auf der Erde menschlicher Körper bedienen, leben ewiglich. Wie sie nach dem Tode ihres menschlichen Körpers weiterleben, ist ihre Entscheidung. Entweder im Himmel in Liebe und in Wahrheit oder in einer neuerlichen Inkarnation auf der Erde in der Dualität.

...oder aber auch in unzähligen möglichen Zwischenstadien, denke ich.
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!
Lieber Peter.Trim!

Von Zwischenstadien sprechen viele, je nachdem wieweit entwickelt eine Seele ist. Das entspricht aber nicht meinen göttlichen Eingebungen, die aus meiner Mitte stammen. Es gibt nur ein entweder oder! Entweder die Einkehr in den jenseitigen Himmel, wo das Licht jedes einzelnen Lichtes gereinigt wird, um die Wahrheit und die Liebe im Himmel annehmen zu können, oder die sofortige Inkarnation bei nächstbester Gelegenheit mit allen Fehlern und Mängeln aus Vorleben auf der Erde in die Dualität.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!