Freund tot


[quote="Steffpat"]
Ich hab mich heute gefragt ob das eigentlich vorbestimmt ist wann man stirbt?
[quote]
Nein! Du selbst bestimmst jeden Augenblick deines irdischen Lebens, wie du mit deinem Organismus umgehst, inwieweit er altert bzw. inwieweit die Sterbewahrscheinlichkeit gegebenenfalls zunimmt. Aber es ist generell auch nicht zwingend toll, sehr alt zu werden
_________________
Jedes Schicksal ist angemessen, individuell zugeschnitten, denn nichts, was Gott tut, ist sinnlos!
[quote="Peter.Trim"][quote="Steffpat"]
Ich hab mich heute gefragt ob das eigentlich vorbestimmt ist wann man stirbt?
Zitat:

Nein! Du selbst bestimmst jeden Augenblick deines irdischen Lebens, wie du mit deinem Organismus umgehst, inwieweit er altert bzw. inwieweit die Sterbewahrscheinlichkeit gegebenenfalls zunimmt. Aber es ist generell auch nicht zwingend toll, sehr alt zu werden


Lieber Peter.Trim!

Ich bin der Überzeugung, dass die Vorbestimmtheit viel weiter geht als wir alle denken. Möglicherweise ist, solange wir Menschen das tun, was der Verstand uns sagt, jedes Wort, jede Tat und jedes Werk vom Schicksal vorgegeben Im Herzen hingegen sind wir frei. Denn im Herzen sind wir mit Gott verbunden. Im Herzen gelingt uns alles, weil wir all die schlummernden Eigenschaften, die uns Gott geschenkt hat, hervorrufen können.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Zitat:
Ich hab mich heute gefragt ob das eigentlich vorbestimmt ist wann man stirbt?

Liebe Steffi, ich sehe das etwa so:
Was die Länge oder Kürze eines Lebens betrifft, so hat jeder seine vorgegebene Zeit. Wie bei einer Kerze. Eine Kerze ist sehr groß, sehr dick und kann über eine lange, lange Zeit brennen. Eine andere Kerze ist vielleicht nur so groß wie eine kleine Kerze auf einem Geburtstagskuchen und brennt nur sehr kurz. Dazwischen gibt es viele andere Kerzengrößen. Das sehe ich als die vorbestimmte Zeit. Jede Kerze hat ihre Zeit vorgegeben wie lange sie brennen kann.
Ich vergleiche die Kerze mit unserem Leben. Wie lange ich leben kann ist vorbestimmt.
Allerdings ist es meine Aufgabe zu schauen, dass diese Kerze, die eine vorbestimmte Brennzeit hat, dass diese nicht im Durchzug steht. Denn dann könnte sie schon vorher gelöscht werden. Das heißt für mich, dass ich auf mein Leben achten muss. Wenn ich zum Beispiel mit meinem Körper nicht achtsam umgehe, so lebe, dass es ihm schlecht ergeht, dann kann mein Lebenslicht schon ausgelöscht werden, bevor seine vorbestimmte Zeit vorüber ist.
Ich glaube aber, dass wir nicht fähig sind mit Sicherheit zu wissen, was ist die vorbestimmte Zeit und was nicht. Ich denke, dass weiß nur ein anderer, höherer als wir.
Wichtig ist für mich, dass ich selbst meine Kerze vor Zugluft schütze und meinen Körper, der ja der Diener meiner Seele ist, gut behandle.
Liebe Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
liebe linde

auch von mir mein herzlichstes Beileid..


Ich hatte eine sehr enge Beziehung zu ihm wie ich schon geschrieben habe.. Und ich weiß nicht wie ich wie ich in Zukunft damit Umgehen oder leben soll.. Es war schon so viel geplant und er war einfach der beste Mensch für mich..
Deshalb ist das so extrem schlimm für mich.. Nun ist es 1 Monat her und mein Leben ist so sinnlos ohne ihn..
Ich lebe in den Tag und denk nur daran..

liebe grüße