Haben Muslime ein Gewissen?


Grubi hat folgendes geschrieben:
Ändern müsste sich vieles, vor allem wäre es wichtig dass eine Religion nicht von staatlicher Seite verordnet werden darf.


Das sehe ich genauso wie Du.
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Danke Grubi,
das wird wohl der Hauptgrund sein.

Dort wo Staat und Religion vermischt werden,
dort werden die Menschen am tiefsten unterdrückt,
und dort besteht kaum eine Chance,
ungestraft Kritik zu äußern.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
PapaLoooo hat folgendes geschrieben:
Dort wo Staat und Religion vermischt werden,
dort werden die Menschen am tiefsten unterdrückt


Dort wo sich die Religion in die Geschäfte der weltlichen Macht hineinmengt, dort ist sie nicht mehr sie selbst, ich würde von "Pseudoreligion" sprechen.

Eine "Vermischung" zwischen Staat und Religion in dem Sinne, dass die Religion dem "Oberbau" Staat den "seelischen Unterbau" gibt, Quelle der Sinnschöpfung für die Menschen ist, die halte ich für gut und richtig; wenn diese Kombination gelingt dann kann das Verhältnis von Staat und Religion zur Symbiose werden.
Nur sollte sich in Deiner Analogie der Oberbau nicht in den Unterbau einmischen.
Denn sonst besteht wieder die Gefahr, dass der Staat den Staatsbürgern vorschreibt, was sie zu glauben haben.

Es sollte zwischen beiden Institutionen, der staatlichen, regulierenden Institution und der seelisch, spirituellen, religiösen Institution eine klare Trennung sein.

Und religiöse Gebote oder Verbote dürfen nicht durch staatliche Seite überwacht werden, es sei denn, es gibt gleiche öder ähnliche Gebote, die auf dem Weg der Rechtsstaatlichkeit zustande kamen.

Denn andernfalls laufen die Staatsbürger in die Gefahr, dass nur eine bestimmte Religion von staatlicher Seite her geduldet wird,
und Menschen mit anderen Religionen in ihrer Glaubensfreiheit oder gar ihrer persönlichen Freiheit beeinträchtigt werden.

Weit muss man hierzulande gar nicht gehen, um solche Elemente in sog. toleranten Westen zu finden. Stichwort: Minarett-Verbot in der Schweiz.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
Ich würde sagen
PECH!

Was sagen alle heutzutage über Deutschland! "Sch** Nazis"
auch wenn es schon über 60 Jahre her ist und alle tot sind und es nur noch eine minderheit gibt (neos).

Was sagen alle heutzutage über MUSLIME!
Terroristen!
und ich glaub das wird man AUCH 60 Jahre später noch erzählen!

Jedes Land jede Religion hat ihre Klischees aber auch ihre Wahrheiten

Es gibt Muslime die sind feindelig, es gibt auch welche die es nicht sind.

damit müssen wir halt nunmal leben!
damit werden ständig irgendwelche Länder oder religionen aufgezogen.
Ist nunmal so!