Fehler des Mohammed und Moses


manden hat folgendes geschrieben:
relativ beliebige Bahai-Glaube


Inwiefern soll der Glaube der Bahai bitte beliebig sein?

manden hat folgendes geschrieben:
der im Prinzip nichts als ein
entschärfter Islam ist ( kein Wunder , die Gründer
wurden ja so erzogen ) .


Was meinst du damit bitte genau? Was soll "nichts als" heißen? Und was "entschärfter Islam"?

manden hat folgendes geschrieben:
Weder Judentum , noch Islam , noch Christentum ,
noch Bahai führen s o zu Gott , sie müssen sich vorher
von sehr viel falschen Ballast trennen ! ! ! LG M.


Was ist denn der falsche Ballast?
manden hat folgendes geschrieben:
Da kommt dir der relativ beliebige Bahai -
Glaube gerade recht , der im Prinzip nichts als ein
entschärfter Islam ist ( kein Wunder , die Gründer
wurden ja so erzogen ) .


Und wieder mal entlarfst du deine völlige Unwissenheit. Ich will dir nicht zu Nahe treten, aber ehrlich gesagt, halte ich deine Behauptung des umfassenden Studiums aller Religionen schlicht für eine Hochstapelei.
Hi Tobias ,
alles ist richtig , alles von Gott offenbart : Judentum ,
Christentum , Islam , Bahai , Hinduismus , Buddhismus

Islam ohne Gewaltanweisung

mehr oder weniger fast alles !

LG M.
manden hat folgendes geschrieben:
Hi Tobias ,
alles ist richtig , alles von Gott offenbart : Judentum ,
Christentum , Islam , Bahai , Hinduismus , Buddhismus

Islam ohne Gewaltanweisung

mehr oder weniger fast alles !

LG M.


Falsch! Das ist nicht die Lehre Baha'u'llahs.

Baha'u'llah lehrt, dass die Religionen Gottes aus zwei Teilen bestehen. Einem universellen Teil der immer Gültigkeit besitzt (Deine Erkenntnis bzgl. der Liebe zu Gott und der Schöpfung gehört dazu) und einem vergänglichen Teil, der sich auf Riten, reliöse Praxis, Organisation, Rechtsvorschriften, Art der Überlieferung und so weiter bezeiht.

Dieser zweite Teil führt in der Anfangszeit und der Blütezeit der Religion zu einer Vortentwicklung, bleibt aber irgendwann halt stehen, wenn die Menschheit sich darüber hinaus entwickelt. Da es unterschiedliche Zeiten und unterschieldiche Kulturen waren, zu denen die Offenbarer Gottes kamen, unterscheided sich dieser vergängliche Teil, halt massiv, aber eben nur dieser Teil.

Deine Aussage bzgl. der Beliebigkeit ist also falsch. Baha'u'llah lehrt nicht, alle Religionen wären gleich, sondern das sie der selben Quelle entsprengen, die selber immer wahre Wahrheit in sich tragen, aber trotzdem als Produkt ihrer Zeit und Stufe der Menschen unterschiedlich sind!
Hier noch was zu deiner vorgeworfenen Beliebigkeit. Shogi Effendi schreibt dazu in seinem Werk "Gott geht vorüber":

Um das Thema abzuschließen, muß, wie ich meine, noch gesagt werden, daß die mit Bahá'u'lláh identifizierte Offenbarung uneingeschränkt alle ihr vorausgegangenen Sendungen aufhebt, aber die darin enthaltenen ewigen Wahrheiten entschieden billigt, den göttlichen Ursprung ihrer Stifter fest und rückhaltlos anerkennt, die Heiligkeit ihrer authentischen Schriften unangetastet wahrt, jede Absicht von sich weist, die Stufe ihrer Stifter oder die von ihnen geprägten geistigen Ideale herabzusetzen, vielmehr ihre Aufgaben klarstellt und zueinander in Beziehung setzt, ihren gemeinsamen, unwandelbaren und grundlegenden Zweck von neuem bekräftigt, ihre scheinbar voneinander abweichenden Behauptungen und Lehrsätze miteinander in Einklang bringt, bereitwillig und dankbar ihre besonderen Beiträge zur fortschreitenden Entfaltung der einen göttlichen Offenbarung anerkennt, ohne Zögern zugibt, selbst nur ein Glied in der Kette der ständig fortschreitenden Offenbarungen zu sein, ihre Lehren durch solche Gesetze und Bestimmungen ergänzt, wie die Bedürfnisse der Zeit es erfordern und die wachsende Aufnahmefähigkeit einer sich rasch entwickelnden und ständig sich wandelnden Gesellschaft es verlangt, und daß die Offenbarung Bahá'u'lláhs ihre Bereitschaft und ihre Fähigkeit verkündet, die einander bekämpfenden Sekten und Splittergruppen, in die sie zerfallen sind, in eine universale Gemeinschaft zusammenzuführen und einzugliedern, die im Rahmen und in Übereinstimmung mit der Satzung einer von Gott empfangenen weltvereinigenden, welterlösenden Ordnung wirkt.



Unterstreichungen stammen von mir
Hi Eifequ ,
dann hat Bahaullah anscheinend etwas richtig erkannt :
Liebe zu Schöpfer und Schöpfung .
Beim Rest fällt er allerdings in menschliche Irrtümer ab . LG M.
manden hat folgendes geschrieben:
Hi Tobias ,
alles ist richtig , alles von Gott offenbart : Judentum ,
Christentum , Islam , Bahai , Hinduismus , Buddhismus


Nicht einfach "alles ist richtig". Tatsächlich sehen Bahai die von dir genannten Religionen auf eine göttliche Offenbarung zurückgehen. Diese göttlichen Offenbarungen enthielten jeweils für ihren Ort und ihre Zeit historisch relativ richtige und notwendige Lehren. Da sich die Umstände immer wieder ändern und fortschreiten sendet Gott immer wieder neue Offenbarungen. Deshalb unterscheiden sich die Lehren der Religionen. Dies ist die Lehre der "Fortschreitenden Gottesoffenbarung".

Neben diesen zeitlich relativen Ideen enthalten alle Religionen auch einen mystischen gemeinsamen Kern, der ewig ist. Weil dieser Kern immer wieder verdeckt wird sendet Gott immer wieder neue Offenbarungen um ihn wieder freizulegen. Dies ist die Lehre der "Einheit der Religionen" und der "ewigen Religion Gottes".

Zudem finden all diese prophetischen Offenbarung aus Sicht der Bahai ihre Erfüllung in der Offenbarung Bahaullahs, dessen Offenbarung allerdings auch nicht die abschließende ist.

Es handelt sich eben nicht um Beliebigkeit, sondern um ein heilsgeschichtliches Paradigma.

manden hat folgendes geschrieben:
Islam ohne Gewaltanweisung mehr oder weniger fast alles !


Was soll das denn heißen "Islam ohne Gewaltanweisung"?
Hi Eifelqu , D A N K E 14:25
Einen V I E L grösseren " Unsinn " habe ich so gut
wie nie gelesen .
Jetzt kann ich den Bahai - Glauben r i c h t i g
einschätzen !
manden hat folgendes geschrieben:
Hi Eifequ ,
dann hat Bahaullah anscheinend etwas richtig erkannt :
Liebe zu Schöpfer und Schöpfung .
Beim Rest fällt er allerdings in menschliche Irrtümer ab . LG M.


Welchen "Rest" meinst du? Welche "menschliche[n] Irrtümer"?

manden hat folgendes geschrieben:
Hi Eifelqu , D A N K E 14:25
Einen V I E L grösseren " Unsinn " habe ich so gut
wie nie gelesen .
Jetzt kann ich den Bahai - Glauben r i c h t i g
einschätzen !


Es wäre schön, wenn du dich mal etwas gemäßigter und dafür klarer ausdrücken würdest. So ist eine sachliche Diskussion kaum möglich.

Welchen vermeintlichen "Unsinn" meinst du?
Hi Tobias ,
der Rest , der dasteht , ausser Liebe und Schöpfung

ganz einfach , dass die Heiligkeit der authentischen Schriften der Stifter gewahrt wird ... und alles , was
damit zusammenhängt .
Im übrigen verbitte ich mir deine Unterstellungen :
derjenige , der sich unklar ausdrückt und keine klare
Stellung bezieht , bist fast nur D U !

Forum -> Gott