Glaubenskrieg auf dem Vormarsch?


Hallo zusammen!

Besorgt nehme ich zur Kenntnis, was mit den Botschaften zum Teil passiert (Stürmung von Botschaften). Ist das der Beginn eines Glaubenskrieges? Wird die Welle auch auf den Westen überschwappen?

Was meint Ihr dazu? Oder ist der "Glaubenskrieg" auch nur ein Produkt der Medien, das uns Angst machen soll oder muss man tatsächlich vor der Religion Angst haben?

VG
unlebendig
Die Zeit wird alle Religionen ausspucken die durch ihre Dogmen der Unfehlbarkeit ein Hindernis für die Humanität sind.

Das ist ganz natürlich. Ein Mann der sich selbst die Beine fesselt wird den geraden Weg nicht gehen können.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Und das sagst Du als Bahai? Die Religion, die allen anderen Religionen sagt, dass sie im Prinzip obsolet seien.
yogi hat folgendes geschrieben:
Und das sagst Du als Bahai? Die Religion, die allen anderen Religionen sagt, dass sie im Prinzip obsolet seien.


Gerade weil ich Bahai bin sage ich das. Als ehemaliger Kirchenchrist bin ich mir über die Folgen eines allein seelig machenden Dogmas voll im klaren. Die Zeit bedarf zeitloses. Besonders in Fragen der Humanität.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
ehergesagt wird es garkeinen Glauben mehr geben
Die Zahl der Atheisten und der Agnostiker auch steigen und steigen!

Wenn man heut eine Umfrage an Schulen macht im alter 13-20... ca 90% würden sagen das Gott nicht existiert und nur eine Erfindung ist und würden sich wieder ihrem Smartphone zuwenden..

Ich sag ja, Gott stirbt aus (in diesem sinne weil wir aufhören an so etwas zu Glauben)

Der Mensch denkt einfach viel realistischer weil sich vom Mensch aus alles immer schneller weiterentwickelt, die Technologien, die Wissenschaft, soziale Umfeld, u.s.w bla bla!

in sagen wir mal 100 Jahren glaubt fast keiner mehr!
Es gibt natürlich immer welche die noch glauben aber es werden deutlich weniger (vor allem in Industrieländern wie hier)