Warum gibt es keine Offenbarungen von Gott ?


M e i n e E r k e n n t n i s :

In der Geschichte der Menschheit haben sich schon sehr viele " Religionsoffenbarungen " als grösstenteils falsch erwiesen !
Weil Gott das , was wir wissen müssen , von Anfang an im Menschen angelegt hat .
Von Koran und Bibel , die ich mehrfach völlig ehrlich , kritisch und ohne Vorfestlegungen studiert habe , wage ich zu sagen , dass sie auf gar keinen
Fall Offenbarungen von Gott sind , sondern menschliche Einbildung , allerdings mit winzigen Funken Wahrheit über Gott , wie bei anderen Religionen auch .
Alles was auf dem AT beruht , kann eigentlich nur grösstenteils falsch sein ,
weil der Gott der Juden im AT auf keinen Fall der wirkliche Gott war , sondern ein primitiver , irrender , grausamer " Menschengott " der Juden ,
wie so viele " Menschengötter " der damaligen Zeit ( z.B. Baal ) .
Jeder , der in der Lage ist , das AT völlig ehrlich , kritisch und ohne Vorfestlegungen zu studieren , kann diese einfache Wahrheit erkennen -
natürlich nur , wenn er w i l l .
_________________
Liebe Schöpfer , Natur und Mitmenschen-wiedich
Ich denke du machst hier viele Fehler(taktische) in deinem Text, die unüberschaubar sind und manche Leser sich übefordert fühlen können.
welche Offenbarungen meinst du hier ?
Was findest du falsch in all den Heiligenbüchern ?
Hast du dich schon mit dem Begriff "falsch" ausseinandergesetzt um von Erkenntnis zu sprechen ?


Gruss Hipshot
@ manden,

du schreibst
Zitat:
Weil Gott das , was wir wissen müssen , von Anfang an im Menschen angelegt hat .


Ich vermute, du spielst auf das Gewissen an.
Es würde mich interessieren, ob Gott es von Anfang an in uns angelegt hat.
Man müsste Kanibalen dazu befragen, ob es sie Überwindung und Gewissensnöte gekostet hat, das erste Mal einen Menschen zu essen.

Man müsste religiöse Fanatiker befragen, ob es nicht doch ein wenig im Gewissen beißt, wenn man Leute im Namen Gottes tötet, sie zum kollektiven Selbstmord anstiftet oder ihnen auch nur das Geld aus der Tasche zieht.

Ich glaube mich erinnern zu können, dass mein eigenes Gewissen etwa mit vier Jahren erwachte. Es war der Moment, in dem ich meine Katze streichelte und obwohl ich keine Lust mehr dazu hatte, trotzdem weiter gestreichelt habe, weil ich gemerkt habe, dass es ihr gut tut. Ich habe gemerkt wie schön es ist, jemandem Freude zu machen, wie enttäuscht ein Wesen sein kann, wenn man es nicht tut.


du sagst:

Zitat:
Von Koran und Bibel , die ich mehrfach völlig ehrlich , kritisch und ohne Vorfestlegungen studiert habe , wage ich zu sagen , dass sie auf gar keinen
Fall Offenbarungen von Gott sind , sondern menschliche Einbildung , allerdings mit winzigen Funken Wahrheit über Gott , wie bei anderen Religionen auch .
Alles was auf dem AT beruht , kann eigentlich nur grösstenteils falsch sein ,
weil der Gott der Juden im AT auf keinen Fall der wirkliche Gott war , sondern ein primitiver , irrender , grausamer " Menschengott " der Juden ,
wie so viele " Menschengötter " der damaligen Zeit ( z.B. Baal ) .


Ja und was erwartest du dann von den Menschen, speziell den Atheisten?
Sie sollen einen Gott lieben von dem du gerade selber feststellst, dass es ihn so wie ihn die beiden genannten Schriften darstellen, nicht geben kann?

du stellst fest
Zitat:
Jeder , der in der Lage ist , das AT völlig ehrlich , kritisch und ohne Vorfestlegungen zu studieren , kann diese einfache Wahrheit erkennen -
natürlich nur , wenn er w i l l


Eben. Oft sogar auch dann, wenn man n i c h t w i l l .


Ich glaube übrigens schon an Offenbarungen. Das "Problem" ist nur, Erfahrungen richtig eizuordnen, wenn einem als Gerüst nur die jeweilige Religion bleibt, in die man hineinerzogen wurde. Man kann auch aus persönlichen Erkenntnissen nicht unbedingt eine allgemeingültige, immer währende Religion für alle ableiten.

Als ich etwa acht oder neun war, habe ich abends im Bett gelegen und ins Dunkle gestarrt. Man kennt das vielleicht: Aufeinmal sieht man viele kleine Punkte, bunte Punkte, wie Pixel oder der "Schnee", der früher nach Programmschluss auf dem Bildschirm des Fernsehers zu sehen war.
Dann kam eine "innere Erkenntnis", die sagte: Es kann nicht nichts geben.

Solche Impulse meinte ich im anderen Thread. Die bekommt jeder und kann sich - sofern er will - auf die Suche begeben.
Es gibt Offenbarung.

LG
Helle
_________________
Im Labyrinth verliert man sich nicht
Im Labyrinth findet man sich
Im Labyrinth begegnet man nicht dem Minotaurus
Im Labyrinth begegnet man sich selbst

Hermann Kern
Hi hipshot ,
wenn Fehler da sind , dann nur mimimale .
- Offenbarungen von "Gott" natürlich
- fast alles
- selbstverständlich , ich habe fast alle Religionen zum
Schluss noch mal 6 Jahre intensiv studiert .
LG Manfred
manden hat folgendes geschrieben:
Alles was auf dem AT beruht , kann eigentlich nur grösstenteils falsch sein ,
weil der Gott der Juden im AT auf keinen Fall der wirkliche Gott war , sondern ein primitiver , irrender , grausamer " Menschengott " der Juden ,
wie so viele " Menschengötter " der damaligen Zeit ( z.B. Baal ) .


Bei solchen Aussprüchen darfst du dich nicht wundern, wenn du irgendwann des Antisemitismus beschuldigt wirst. In der Tendenz ist es das nämlich auch.

JHWH unterscheidet sich eben auch schon in dem Bild was Menschen von ihm haben und hatten fundamental von Baal.

manden hat folgendes geschrieben:
In der Geschichte der Menschheit haben sich schon sehr viele " Religionsoffenbarungen " als grösstenteils falsch erwiesen !
Weil Gott das , was wir wissen müssen , von Anfang an im Menschen angelegt hat .


Was meinst du genau? Das unsere heutigen religiösen Empfindungen und Erwartungen schon in Büchern von vor über tausend Jahren hätten finden müssen?

Weil sich irgendwas als falsch erwiesen hat heißt das nicht das irgendetwas anderes deswegen auch gleich falsch sein muss. Zumal wir ja bereits in einem anderen Thread festgestellt haben, dass du da teilweise ziemlich krude durcheinander wirfst.

manden hat folgendes geschrieben:
Von Koran und Bibel , die ich mehrfach völlig ehrlich , kritisch und ohne Vorfestlegungen studiert habe , wage ich zu sagen , dass sie auf gar keinen
Fall Offenbarungen von Gott sind , sondern menschliche Einbildung , allerdings mit winzigen Funken Wahrheit über Gott , wie bei anderen Religionen auch .


Und wie bist du zu dem Schluss gekommen? Und wie sah dieses Studium aus?

manden hat folgendes geschrieben:
Jeder , der in der Lage ist , das AT völlig ehrlich , kritisch und ohne Vorfestlegungen zu studieren , kann diese einfache Wahrheit erkennen -
natürlich nur , wenn er w i l l .


Und was ist mit den Menschen die nicht deiner Meinung sind?
Werter Tobias ,
wenn es um die Wahrheit von " Offenbarungen " von
Gott geht , muss man halt Stellung beziehen . Ich halte
die jüdische Religion für Menschenwerk . Und ich habe
-gegen keinen anständigen Juden auch nur das Mindeste ! Vom " falschen " AT sind natürlich auch
Islam und Christentum betroffen , darum rütteln diese
Religionen auch nicht daran ( falsch ! ) .
-Frühere Religionen ( Ägypten , Römer ... ) sind auch
irgendwie " offenbart worden , und haben sich , wie
wir heute wissen , als falsch erwiesen !
-6 Jahre intensiv studiert .
-Wer nichts erkennen w i l l , dem kann ich nicht helfen . LG Manfred
Vielleicht hättest du die Schriften nicht nur lesen sollen, sondern sie auch versuchen zu verstehen?

Bei dem was du hier so schreibst, scheint das leider nicht der Fall zu sein. Den historischen Kontext und die stätige Weitereintwicklung der Menschen, scheinst du bei deinen Studien komplett außer achst gelassen zu haben.
manden hat folgendes geschrieben:
-Frühere Religionen ( Ägypten , Römer ... ) sind auch
irgendwie " offenbart worden , und haben sich , wie
wir heute wissen , als falsch erwiesen !


Das ist kein Argument dafür das auch der Tanach falsch sein muss. Zudem nennst du gerade Religionen die keine Offenbarungsreligionen sind. Das Judentum aber schon.

manden hat folgendes geschrieben:
-6 Jahre intensiv studiert .


Was hast du wie und wo sechs Jahre studiert?

Aber selbst wenn du 60 Jahre "studiert" hättest macht das die Notwendigkeit von richtigen Argumenten nicht wett.

manden hat folgendes geschrieben:
-gegen keinen anständigen Juden auch nur das Mindeste ! Vom " falschen " AT sind natürlich auch
Islam und Christentum betroffen , darum rütteln diese
Religionen auch nicht daran ( falsch ! ) .


Auch diese "Logik" findet sich bei genug antisemitischen Autoren.

manden hat folgendes geschrieben:
-Wer nichts erkennen w i l l , dem kann ich nicht helfen .


Klingt mir eher nach einer Exit-Strategie falls jemand mal wirkliche Argumente von dir verlangt.

manden hat folgendes geschrieben:
Werter Tobias ,
wenn es um die Wahrheit von " Offenbarungen " von
Gott geht , muss man halt Stellung beziehen . Ich halte
die jüdische Religion für Menschenwerk . Und ich habe


Das kannst du ja gern tun. Aber wenn du das hier als Wahrheit verkündest die auch andere akzeptieren sollten wirst du eben mit Kritik rechnen müssen.
Werte Helle ,
das was wir wissen müssen , ist , dass wir den Schöpfer , die Natur und die Mitmenschen lieben sollen .

- die Menschen lieben d i e s e n Gott ja auch nicht !

Werte Helle , das was ich als die Wahrheit über Gott
erkannt habe , kannst Du und jeder Mensch nach -
vollziehen , weil es vollkommen logisch ist .
Die einzige Voraussetzung , und daran scheitert bereits
die Mehrheit der Menschen : sie akzeptieren nicht einmal mehr einen Schöpfer !
( Du weisst , das Jesus diese Wahrheit über Gott schon vor 2000 Jahren erkannt hat , sein Tun zeigt
allerdings , dass er sie nicht ganz verstanden hat )
LG Manfred
Hi Eifelqu , 15:31
ich habe sie schon verstanden .
Aber ich drehe mir die Wahrheit n i c h t so hin ,
wie ich sie " brauche " ! LG Manfred

Forum -> Gott