Gott zürnt, straft und verflucht nicht...


Ich denke das vielen hier der Name Emanuel Swedenborg ein Begriff sein sollte. Ich bin auf ein interessanten Gedanken seinerseits gestoßen. Ein Gedanke der das Bild, das ich vom Herrn habe, weitgehendst widerspiegelt.

Diejenigen, welche sahen, dass dies bloß menschliche Eigenschaften sind und Gottes unwürdig, und Ihm dennoch zugeschrieben wurden, sagten, um das einmal gefasste System der Rechtfertigung zu schützen, dass Zorn, Rache, Verdammung und dergleichen Ausdrücke, Prädikate Seiner Gerechtigkeit seien, und deshalb im Wort oft genannt und Gott zugeschrieben werden. Dabei aber werden im Wort mit Zorn Gottes [etc.] das Böse beim Menschen bezeichnet, welches, weil es wider Gott ist, Zorn Gottes genannt wird, aber nicht als ob Gott auf den Menschen zürnte, sondern weil der Mensch aus seinem Bösem auf Gott zürnt; und weil im Bösen [schon] dessen Strafe liegt, wie im Guten dessen Belohnung, so scheint es, wenn das Böse ihn straft, als ob Gott es tun würde. Es ist damit, wie wenn ein Übeltäter dem Gesetz zuschreibt, dass er gestraft wird, oder dem Feuer, dass er gebrannt wird wenn er die Hand hineinhält, oder dem ausgestreckten Degen in der Hand des sich Schützenden, wenn er in die Spitze hineinrennt. Von dieser Art ist die Gerechtigkeit Gottes. Doch darüber sehe man Mehreres in der „Enthüllten Offenbarung“. Von der Gerechtigkeit und dem Gericht in Gott und von Gott, Kap. 668; dass Ihm Zorn zugeschrieben werde, Kap. 340, 525, 635, 658; dass Ihm Rache zugeschrieben werde, Kap. 658, 806. Dies alles wird Ihm im buchstäblichen Sinn zugeschrieben, weil dieser in Erscheinlichkeit und Entsprechung geschrieben ist, nicht aber im geistigen Sinn, den in diesem ist die Wahrheit in ihrem Licht. Das kann ich versichern, dass die Engel, wenn sie jemand sagen hören, Gott habe aus Zorn die Verdammnis des Menschengeschlechts beschlossen, und werde als Feind durch Seinen Sohn, als einen andern von Ihm gezeugten Gott, wieder versöhnt - es ihnen so ergeht, wie jenen, die infolge der Erschütterung der Eingeweide und des Magens zugleich, zum Brechen gereizt werden. Daher sie fragen: Was kann Unsinnigeres von Gott gesagt werden?

(Aus: Die Kurze Darstellung Kap.62)


Warum Kant seine Werke als „acht Quartbände voll Unsinn“ bezeichnet hatte erschließt sich mir nicht ganz. Spirituell betrachtet machen seine Schriften mehr Sinn als jeder Katechismus.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
schweigen ist doch besser.
Gott muss weder bestrafen, noch belohnen:

Die Bestrafung für eine selbstsüchtige Tat ist der Mangel an Liebe, der diese Tat hervorbringt.

Die Belohnung für eine selbstlose Tat ist die Fülle an Liebe, die diese Tat hervorbringt.

Die Läuterung für eine selbstsüchtige Seele werden die vielen Verletzungen sein, die sie durchschreiten muss, um sich der Folgen ihrer Taten im vollen Ausmaße bewusst zu werden, und diese fortan zu korrigieren.

Denn:
Selbstsucht ist ein Schrumpfungsprozess
und:
Selbstlosigkeit ist ein Ausdehnungsprozess.
_________________
Sind wir denn wirklich die heiligsten Wesen auf Erden?
>HIER KLICKEN<
schweigen ist doch besser.
Der Gott des AT ist eben ein grausamer Schlächter - steht da so drin.
Der Gott des AT ist primitiv und grausam . Da stimme
ich yogi zu . Aber er ist ja auch nur der " Menschen -
gott " der Juden - von derlei Göttern gab es zur damaligen Zeit
viele (z.B. Baal ) .
Der wirkliche Gott zürnt , straft und verflucht nicht ,
weil er nämlich hier auf der Erde g a r n i c h t
eingreift , weil wir Menschen unseren freien Willen
haben . LG Manfred
Stimmt. Würde er eingreifen, hätte er dich längst zu Verstand gebracht.
Neben dem Gott gibt es also auch einen wirklichen Gott! Warum nicht gleich der aller-wirklichste Gott?
Hi yogi ,
hast Du wirklich gedacht , dass ein primitiver , grausamer von den Juden erfundener ( wahrscheinlich von den Midianitern abgeschauter ) Menschengott
der wirkliche Gott ist ?
Wenn es so wäre , würde er uns , genauso wie die Menschen im AT , quälen !
Ich weiss nicht , was Du glaubst , aber Gott liebt uns .
Da wir unseren freien Willen haben ( wollten ) , müssen wir aber völlig selbstständig ( ohne jedes Eingreifen
Gottes - hat in die Geschichte auch noch nie eingegriffen ) wieder den Weg zu ihm finden .
LG Manfred
Was schreibt ihr denn hier für ein Unsinn?
Könntet ihr mal bitte aufhören damit Yogi und Manden?
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!

Forum -> Gott