Wie werde ich meine Komplexe los?


Hi,
wie soll ich es besser beschreiben.
Ich kann mich irgendwie nichtr akzeptieren, ich kann meinen Körper nicht akzeptieren ich kann meine Psyche, mein ich nicht akzeptieren so wie ich bin ich mag mich nicht.. u.s.w ich fühl mich wie ein omega oder zeta tier, in der allerletzten Reihe..

Meine Familie fragt warum ich wär doch total toll, ich bin jung (21) hab eine abgeschlossene ausbildung, hab einen tollen Job der mir richtig viel spass macht, ich bin sehr sportlich habe einen Athletischen Körper, ich hab ein hübsches gesicht, tolle augen u.s.w
aber ich selbst finde das nicht so!

Wie kann ich die Komplexe loswerden und mich selbst lieben?
weil irgendwie ist es wie eine Blockade...

Wenn man mich von aussen sieht und ich so langlauf gucken mir öfters mädels/junge frauen hinterher... oder wenn sie in grüppchen dasitzen und zu mir rübergucken und giggeln.. und wenn ich dann hingeh merken die schon anhand meiner ausstrahlung das ich mich selbst nicht akzeptier
und so werd ich dann auch nicht akzeptiert...

wie schaffe ich es?
Hmm ...

kannst Du Dich als Mann, also mit Deinem Geschlecht nicht akzeptieren?
Es soll ja vorkommen daß man sich wie im falschen Körper fühlt.

Gruß
Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Lieber Overrelax!

Wenn du dich selber kennenlernen willst und auch wissen willst woher deine Komplexe herkommen, beginn mit Sahajayoga ( www.sahajayoga.at). Du wirst dir mit der Zeit aus den Vibrationen in deinen Fingern alles erklären können und auch ein Mensch werden, der lernt nicht nur alle anderen Menschen zu lieben, sondern der sich auch selbst lieben lernt.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
OverRelax hat folgendes geschrieben:

Meine Familie fragt warum ich wär doch total toll, ich bin jung (21) hab eine abgeschlossene ausbildung, hab einen tollen Job der mir richtig viel spass macht, ich bin sehr sportlich habe einen Athletischen Körper, ich hab ein hübsches gesicht, tolle augen u.s.w
aber ich selbst finde das nicht so!


Wie empfindest du dich und warum?
Zitat:
Wie empfindest du dich und warum?


ich fühl mich wie ein kleines hundebaby zwischen riesengorillas
wie ein zwerg unter riesen..

und ich fühl mich wie ein versager

ein nichtskönner

und ich fühle mich hässlich obwohl mir viele anderes behaupten..

das mit dem shaya-yoga werde ich mal ausprobieren danke..
normales Yoga mit verkrampfenden stellungen und bewegungen oder so liegt mir nicht..
ich hab bis jetzt immer im liegen Meditiert.. im sitzen muss ich erst mal testen vielleicht ist es sogar besser..
Die Frage ist: geht es überhaupt darum, dass du dich toll findest?

Vielleicht ist ja gerade das sich-selbst-toll finden ein großes Hindernis für das Ziel?

Also ist es doch interessant, sich zuerst über das Ziel Gedanken zu machen und sich dann zu fragen, welche Hindernisse man selbst für dieses Ziel hat und welche Vorteile.

In meinen Augen ist das Ziel die bedingungslose Liebe, vollstes Vertrauen in Gott und die Überwindung der Welt und da ist als erstes vor allem nur eines wichtig, das hier:

http://www.geistigenahrung.org/ftopic71445.html

Menschen mit einem überdrehten Selbstwertgefühl und einem tollen Körper, was tun die vor allem und was wollen die?

Sie wollen etwas anfangen mit ihrem Körper und zwar was? Erfolg, Ansehen, Anerkennung, Reichtum und sich baden in ihrer Schönheit.

Sie sind also was? Auf sich selbst bezogen und meistens nicht oder sehr wenig auf Gott. Sie sind mit ihrer Schönheit und der fruchtbaren Ausbeute dieser in der Welt beschäftigt.

Meine Meinung also ist: ein Mensch, der sich nicht schön, nicht begabt, nicht erfolgreich und nicht begehrenswert findet, hat einen riesen großen Vorteil, das Ziel zu erlangen, denn er hat einen großen Vorteil gegenüber denen, die nie auch nur eine Sekunde an Gott denken: Demut und genügend innere Schmerzen, um nach Gott zu suchen.

Demut ist die wichtigste Voraussetzung, um sich selbst überhaupt Gott zuwenden zu wollen. Denn ein überheblicher und arroganter Mensch wendet sich niemandem zu außer seinem Erfolg- er liebt also nie.

Und mal ein paar Jahre weiter gedacht: was haben diejenigen von ihrer Schönheit, wenn sie alt werden? Und was nehmen sie mit von ihrem Imperium, ihrem Haus, ihrem Gold, ihrem ganzen weltlichen Erfolg?

Nichts- sie kehren mit dem zurück, was sie innerlich gewesen sind und was ist das, wenn alles, was sie taten, nur auf Materie bezogen war? Nichts.

Sie gehen mit Nichts und kommen mit Nichts im Jenseits an. Sie sind arme Schlucker, geistig gesehen.

Alles, was wir von hier mitnehmen, ist alles, was nicht materiell ist, also das Wissen, die Erkenntnisse, das Erleben, die Erfahrungen und die Liebe, zu der wir fähig sind.

Das sind die Reichtümer, mit denen wir drüben ankommen.

Also ist es doch wichtig, sich mit den Reichtümern zu beschäftigen, die nur tatsächlich welche sind.

Und: man kann sich selbst auch lieben, wenn man häßlich und erfolglos ist, denn es ist eine Aufgabe für uns, zu lernen, dass Liebe keine Bedingungen hat.
Und wenn man sich selbst nicht so ohne weiteres lieben kann, dann kann man beginnen, Gott zu lieben, die Natur zu lieben, Tiere zu lieben, Hauptsache, man bleibt dabei, Liebe zu üben und nicht Ablehnung.

Denkst du, du würdest dein eigenes Kind nicht lieben, bloß weil es nicht hübsch ist? Aber dich behandelst du so?

Sag mir mal, warum überhaupt sollte Liebe von Schönheit abhängen?

Liebe hängt von gar nichts ab, man muss sie bloß tun.

klar hängt Liebe von Schönheit ab, zu 99%

wenn vor mir eine Frau steht die normal/nicht so gut aussieht spüre ich nichts..

wenn eine hammer braut vor mir steht kribbelts im bauch, ein zittern geht durch alle muskeln >>>> Liebe!

Vor allem wenn man dann sich tief in die Augen schaut, dann dieses knistern!


Jemand der normal aussieht den man dann oft sieht, richtig kennenlernt, oft unterwegs ist mit dem man sich super versteht, den liebt man auch, nur auf eine andere art und weise


Achja und bitte nichts mit "Gottesliebe" oder "liebe Gott"..
gott gibts nicht, mir fehlen Beweise.

Liebe steckt in uns Menschen. nur in Menschen
Tiere lieben sich nicht untereinander, sie haben Triebe!
Wir haben auch Triebe aber wir können sie zügeln oder verändern..
LieberOverrelax!

Liebe kommt vom Herzen und nicht aus dem Verstand, der aus Ratio und Emotio betseht. Deine Liebe baut vorwiegend auf die Emotio auf und kommt nicht aus dem Herzen. Darum ist das, von dem du sprichst, niemals Liebe.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Mahlzeit

OverRelax hat folgendes geschrieben:

[...]

Liebe steckt in uns Menschen. nur in Menschen
Tiere lieben sich nicht untereinander, sie haben Triebe!
Wir haben auch Triebe aber wir können sie zügeln oder verändern..



Das ist sehr geil... nachdem du vorher das hier getippt hattest:

Zitat:

klar hängt Liebe von Schönheit ab, zu 99%

wenn vor mir eine Frau steht die normal/nicht so gut aussieht spüre ich nichts..

wenn eine hammer braut vor mir steht kribbelts im bauch, ein zittern geht durch alle muskeln >>>> Liebe!

Vor allem wenn man dann sich tief in die Augen schaut, dann dieses knistern!


Das was du da beschreibst ist der angeborene Trieb, den hast du ohne dass du etwas dafür tun musst, oder daran ändern könntest.
Merkste was?

Weniger triebgesteuert wäre es wenn du dich darum bemühst auch die Schönheit eines "Mauerblümchens" zu erkennen

Bei den Anforderungen die du an eine "Auserwählte" stellst, ist es kaum verwunderlich dass du selbst Komplexe entwickelst.

Gruss Grubi
_________________
https://youtu.be/f2ROFnA4HRA
Minderwertigkeistkomplexe sind BOTEN. Sie sagen Dir: "Deinen Kräften & Talenten FEHLT was!" und weisen Dich mit FEHLERN genauer darauf hin.
In der Ich-kann-Schule würdest Du einfach lernen, Deine Geistes- und Seelenkräfte zu stärken und zu pflegen, wie Du das ja mit Deinem Körper auch machst.
Überleg mal selbst: Wonach hungern Deine Talente? Was brauchen sie (von Dir) um satt zu werden und zu wachsen? DU bist ihr CHEF! Werde ein guter Chef! Ich freue mich auf Deinen Erfolg.
Franz Josef Neffe