Liebeskummer


Hat hier einer oder eine schonmal Liebeskummer gehabt? Das ist wirklich extrem stressig.... und das brennnnnnnt. xD Die emotionale Sicherheit ist dann auf jeden Fall nicht mehr gewährleistet..... Und da hilft echt NIX.... outschh..... xD eigentlich nicht lustig...
Hi Walter, ich denke mal, dass das so ziemlich jeder mal durchgemacht hat und daher können vermutlich wohl auch die Meisten mit Dir fühlen. Ist bei mir zwar schon ein paar "Tage" her, aber ich erinnere mich noch gut daran wie mein Vater mich damals getröstes und mir versichert hat, dass es vorbei geht, das wisse er aus eigener Erfahrung.

Aber das hat Dir Dein Verstand ja sicher schon gesagt.

Übrigens, für mich ist klar, dass das, was da sooo leidet, oder sich halt auch so freuen kann, nicht mein Körper, also das Materielle an mir ist, sondern meine Seele.

Ja, ich weiß, Du siehst das anders.

Wünsch Dir aber auf alle Fälle alles Gute!
Leiden machen uns stark. Das habe ich im Nachhinein immer wieder festgestellt.

Herzlichst Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Kalte Cola hilft kurzweilig hab' ich gemerkt... Kalte Sachen sind gut... Was machen Sachen?
Liebeskummer kann so schlimm werden das es aus der Psyche hearus Physisch den Körper schädigt
Nervenschaden überall, m an hat überall schmerzen am rücken, allen gelenken u.s.w
dann muskelkrämpfe, herzrhytmusstörungen
gibt sogar Leute die glauben das andere davon gestorben sind..

heikel heikel

Bei mir ist es im moment so schlimm das ich mich noch nicht einmal ablenken kann..
Immer diese Nerd's mit ihren tausend Account's.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Mir geht's zurzeit auch total schlecht, meine Geschichte ist etwas kompliziert, ich bin seit über 1 Jahr in meinen Lehrer, jetzt ehemaliger Lehrer verliebt. Obwohl ich seit nach den Sommerferien auf einer neuen Schule bin und Ihn gar nicht mehr sehe, liebe ich ihn immer noch über alles und denke Tag und Nacht an ihn. Ich weiß aber auch, dass es sinnlos ist und ich eigentliche umsonst leide.......ich wünsche mir einfach nur das es aufhört.
@sanaz

Momentan willst du unter gewaltigen Anstrengungen die Liebe ihm gegenüber loslassen, kannst das aber nicht aus eigener Kraft.

Momentan willst du nicht, dass du es nicht kannst - und fühlst dich darum schlecht. So widersprüchlich es klingen mag, ich glaube der einzige Weg ist, dass du deine Empfindungen "umdrehst". Der Schritt, den du als Nächstes nehmen solltest ist: Du musst wollen, dass du nicht kannst.

Denn erst lässt du den Schmerz des unerfüllbaren Begehrens nahe genug an dich heran, um deine Gefühle wirklich einmal loslassen zu können, was Bedingung ist, dass du den Liebeskummer überwindest.

LG Burkl
Aber wie soll das funktionieren?
sanaz hat folgendes geschrieben:
Aber wie soll das funktionieren?


Nimm als ganz banales Beispiel die "guten Vorsätze" her, die viele Menschen zu Sylvester machen. Warum gelingen sie nicht? Weil der Gedanke des "guten Vorsatzes" darauf aufbaut, dass man in diesem Punkt selbst schlecht ist, dass man sich insofern nicht will, nicht leiden kann.

Du kannst dich momentan nicht leiden, weil du diese nicht lebbare Liebe gegenüber deinem Ex-Lehrer nicht loslassen kannst. Du musst dich jetzt also so anschauen, wie du bist - nämlich unfähig dazu ihn loszulassen. Und dass du es nicht kannst soll aber genau ein Grund für dich sein dich umso mehr zu lieben! Sag: Ja ich bin ein liebesfähiger Menschen und ich kann ihn nicht loslassen - und das ist OK, es ist gut, dass ich so bin und ihn nicht loslassen kann. Versuche dir diesen Satz jeden Tag vorzusagen und in immer mehr in ihn hineinzuwachsen und bitte den lieben Gott (so du an ihn glaubst) dir dabei zu helfen. Du wirst sehen - der Schmerz wird weniger werden!

Alles Gute!

LG Burkl
Aber bewirkt das nicht genau das Gegenteil? Ich bin dann nur noch mehr bessesen von ihn, oder etwa nicht?