Und wieder ein Messias erschienen.


Was macht der so in seiner Freizeit?

@ Yogi

Zitat:
...in den Augen von Atheisten und/oder Agnostikern besteht jedoch kein Unterschied zwischen "richtigen" und "falschen" Religionen.


Exakt. Objektiv besteht kein Unterschied. Der Wahrheitsanspruch, sollte er objektiv sein, varriiert nicht nach dem Kriterium oder der Anzahl der Glaubensanhänger.

Zitat:
Ob jemand an Einhörner und Feen, Maitreya oder an Jesus glaubt ist da einerlei.


Alle haben metaphysisch betrachtet den gleichen Existenzanspruch.
@ hipshot

Ich mache gerne mit. Wir sollten vorher klären was "Messias" bedeutet.
Ach, wie der Herr Jesus Christus Recht hatte als Er sagte:"'Seht zu, dass euch niemand verführe! Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Messias!, und sie werden viele verführen." Mt 24, 4-5

"Viele falsche Propheten werden aufstehen und werden viele verführen." Mt 24, 11

"Wenn jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias, oder: dort, so glaubt es nicht; denn es werden falsche Messiasse aufstehen und falsche Propheten, und sie werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen. Seht, ich habe es euch vorhergesagt!" Mt 24, 23-25
Long Road hat folgendes geschrieben:
@ hipshot

Ich mache gerne mit. Wir sollten vorher klären was "Messias" bedeutet.

Der "Gesalbte"
Dann lautet meine Frage.
Welches Argument könnte euch überzeugen daß der der Messias ist ?
@Abd al-Rahman

Zitat:
Stimmt so überhaupt nicht.
Es gibt sehr wohl Atheisten, die differenzieren, und einige Religionen logischer oer nachvollziehbarer als andere finden.


Der Wahrheitsgehalt ist für einen Atheisten der gleiche, Gott für ihn so real wie ein Einhorn.

Zitat:
Wenn du den Mann meinst, von dem Pommes sprach, dann kann ich nur sagen, dass dieser für mich mit Muhammad nicht vergleichbar ist.


Für dich...

Zitat:
Wenn du an diesen Mann glaubst, und ich deine Religion somit verletzt habe, dann kann die Moderation meine Posts gerne löschen, und ich entschuldige mich bei dir.


Ich doch nicht... Ist dein maßgebliches Kriterium die Anzahl der Anhänger?

@ Fendres

Was glaubst Du wie oft vor Jesus schon vor falschen Propheten gewarnt wurde.
_________________
Den Wahn erkennt natürlich niemals, wer ihn selbst noch teilt.
Sigmund Freud
Zitat:
Es gibt sehr wohl Atheisten, die differenzieren, und einige Religionen logischer oer nachvollziehbarer als andere finden


Dass Atheisten einige Religionen logischer oder nachvollziehbarer finden, bedeutet nicht, dass sie in solchen Fällen die angebliche religiöse Wahrheit für wahrscheinlicher halten.
"Wenn du aber in deinem Herzen sprichst: Woran können wir das Wort erkennen, das Jahweh nicht geredet hat?(dann sollst du wissen:) Wenn der Prophet im Namen des Jahweh redet, und jenes Wort geschied nicht und trifft nicht ein, so ist ein Wort, das der Jahweh nicht geredet hat, der Prophet hat aus Vermessenheit geredet, du sollst dich vor ihm nicht fürchten!" 5.Mos.18: 21,22
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
hipshot hat folgendes geschrieben:
Long Road hat folgendes geschrieben:
@ hipshot

Ich mache gerne mit. Wir sollten vorher klären was "Messias" bedeutet.

Der "Gesalbte"
Dann lautet meine Frage.
Welches Argument könnte euch überzeugen daß der der Messias ist ?


"Der Gesalbte" klingt nach einer Übersetzung des Wortes Messias, nicht nach einer Bedeutung.

Ich wurde auch schon gesalbt, sogar schon richtig religiös (bei der Firmung). Deshalb denke ich, dass Messias mehr bedeutet als "gesalbt".

Fixieren wir uns nicht auf "Messias", wie würde ich prüfen ob jemand ein Prophet, Gesandter Gottes, Gottesoffenbarer etc. ist?

Kommt darauf an was er behauptet. Im konkreten Beispiel wird behauptet, dass er Maitreya ist. Hier lässt sich leicht feststellen ob das so ist indem man die dazugehörige Prophezeihung zur Hand nimmt und mit seinem Anspruch vergleicht.

Wenn er behauptet ein Prophet Gottes zu sein muss ich zugeben, dass er sehr gute Überzeugungsarbeit bei mir leisten muss, da ich hier grundsätzlich schon ein wenig voreingenommen bin.
Tobias hat folgendes geschrieben:
Generell geht es mir eher um die Haltung die dahinter steht jemanden gleich auszulachen, wenn er einen solchen Anspruch erhebt und dann noch übel nachzureden. Das ist jetzt nicht konkret gegen dich, sondern allgemein gegen diese Vorgehensweise.


Wir reden auch nicht über den Anspruch wer Deutschlands nächster Superstar wird sondern ob jemand ein vom Höchsten Gesandter ist.
Freilich zeigt die Geschichte das die Propheten stark unter denen litten die ihre Verkündung verwarfen.

Jedoch konnten die ihren Ansprüchen immer gewissen Nachdruck verleien durch Wunder und Prophezeiungen. Jesu musste man nur anfassen um geheilt zu werden. Trotzdem ware es seine Lehre und die Bibel die ihn prophezeite die ihn zum würdigen Messias machte. In Amiland laufen haufenweise Charismatiker rum die den Anspruch erheben "Propheten" zu sein. Mit ihrer Handauflegen lassen sie Menschen in spastische Anfälle verfallen.

http://www.youtube.com/watch?v=OjU-yvTuCzo
Soll ich ihnen deshalb glauben?
Wunderheilungen gibt es dort auch hin und wieder. Dieser selbsternannte Matraya ist ein falscher Christus.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
@Tobias:
Zitat:

"O ihr, die ihr glaubt! Wenn ein Lasterhafter mit einer Nachricht zu euch kommt, so sucht Klarheit zu gewinnen, dass ihr nicht Leute aus Unkenntnis verletzt und dann das, was ihr tatet, bereuen müsst." (Koran 49,6)

Ich höre und gehorche, ja.
Zitat:

Der vermeintliche Madhi hat etwas auf Arabisch gesagt.

Er hat vielmehr die al-Fatiha rezitiert.
Die dreijährige Tochter meines Freundes (Deutscher übrigens), kann sie auch schon rezitieren.
Das hat ja nichts mit Arabisch sprechen zu tun.

Zitat:
Aber er hätte ihn ja mehr auf Arabisch sagen lassen können. Oder auf andere Dinge verweisen können. Natürlich sind solche Auftritte unangenehm.


Naja.
Stell dir vor, im Jahre 2012. Ein Bahai gründet einen Bahai-Sender.
Dann erscheint in der Fragerunde ein Mann, und behauptet der Nachfolger von Baha Ullah zu sein, übrigens vor dem Ablauf eines vollen Jahrtausends. Denkst du wirklich, dass ein verstandbegabter Mensch jetzt anfängt eine theologische Debatte darüber zu führen?
Man würde ihm sagen, dass er Vers im Aqdas klar ist, und dass es nichts zu diskutieren gibt, vor allem in der Fragerunde.
Klar, man hätte gern noch ein bisschen mehr darauf eingehen können.

Zitat:
Weil etwas von einem Bahai gemacht wird ist es deshalb noch nicht automatisch besser.

Siehst du was für ne gute Meinung ich von euch habe.

Zitat:
Übrigens hat Moses gestottert.


Da gibt es ja Meinungsverschiedenheiten.

Zitat:
Was da die Leute wohl gesagt haben? Lagen diese Leute damit im Recht?

Natürlich nicht.

Zitat:
Generell geht es mir eher um die Haltung die dahinter steht jemanden gleich auszulachen, wenn er einen solchen Anspruch erhebt und dann noch übel nachzureden. Das ist jetzt nicht konkret gegen dich, sondern allgemein gegen diese Vorgehensweise.


Es geht nicht um üble Nachreden oder das prinzipielle Auslachen.
Wenn am Mikrofon ein Báb oder ein Baha Ullah gestanden wäre, dann hätte die Sache schon anders ausgesehen. Obwohl man sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht hätte ausreden lassen.

Es gibt sehr wohl Unterschiede unter den Menschen, die im Laufe der Geschichte behaupten haben, der Mahdi/Messias zu sein.
_________________
Aḷḷāh ﷻ Muḥammad ﷺ