Eine große Sünde!


Natürlich kann Gewalt gegen Andersdenkende nur eine große Sünde sein.
Peter.Trim hat folgendes geschrieben:
Natürlich kann Gewalt gegen Andersdenkende nur eine große Sünde sein.


Muss nicht immer sein.
hexler hat folgendes geschrieben:
Tobias hat folgendes geschrieben:
hexler hat folgendes geschrieben:


In einer Doku in ARTE über Mohammed sagte ein islamischer Historiker, daß es in der Frühzeit des Islam oft Streit zwischen den Gruppierungen gab. Das erkannten die führenden Moslems und beschlossen, dem ein Ende zu machen. Das gelang ihnen, indem sie die Energie dieser Leute nach außen leiteten, d.h. sie durften nun gemeinsam kämpfen - in den nicht muslimischen Ländern kämpften sie und verbreiteten den Islam.


Was einst du denn jetzt genau mit Frühzeit des Islam?

Kann es sein, dass du da etwas leicht durcheinander gebracht hast?

Gängige These ist nämlich, dass die Vereinigung der arabischen Stämme durch den Islam dazu führt, dass deren militärische Energie (die nun ja überschüssig war) sich nach außen richtete und eben die arabische Expansion auslöste.


Am besten ist, wenn du dir das Video (5Std. lang) von Arte besorgst. Der Historiker führte aus, daß es innerhalb der Stämme (z.B. Quraysh) Feindschaften gab.


Darum ging es mir ja gerade: Araber heißt nicht automatisch gleich Muslime. Fünf Stunden sind mir ehrlich gesagt zu lang. In der Zeit habe ich ja ein Fachbuch zum Thema gelesen.