wer kennt sich aus?


Hallöle ihr Lieben,

Diesmal brauche ich sehr expliziete Hilfe, wenn das Wort angebracht ist.
Ich bin 24 und absolut unglücklich mit meinem Beruf.

Wer hat ein Abi gemacht wie habt ihr weitergemacht? Das Arbeitsamt hilft mir nicht, die bieten leider nichts in der richtigen Kragenweite an sondern scheinen nur dafür da zu sein aufzupassen das man nicht auf der Straße landet. Aber ich will mehr, weiter, besser.

Hier meine Fragen:

Was braucht man fürs Abi?
(ich verfüge über einen Realschullabschluss-schitt2,3)

muss ich auf die Hoch-und dann die Fachhochschule?

Geht das auch über die Volkshochschule?

Kennt jemand möglichkeiten zum Quereinstieg?

Von meinem Beruf erfahre ich keine unterstüzung, andere Firmen wollen mich nicht in ihren dualen Systemen und weiterbildungsmöglichkeiten für Abgeschlossens Berufsausbildungen im Einzelhandel führen nur in den Einzelhandel. Ich werde meine weiterbildung über ein Fernstudium machen da ich mit meinen jetzigen Arbeitszeiten kaum eine andere möglichkeit habe.

Bitte um Rat, wenn es möglich wäre würde ich auch gern mit dem betreffenden telefonieren, schreibt mir ruhig auch persönliche Nachrichten.

Danke wie immer im Vorraus
_________________
wenn der Klügere nachgibt, haben die dummen das sagen:
Schreibfehler sind beabsichtigt und dienen der Allgemeinen erheiterung.
Welchen Beruf übst du aus und welchen willst du in Zukunft ausüben? Welches Studium benötigst du dafür, wo willst du studieren und wo wohnst du jetzt?
hallo luschn,
danke für die schnelle antwort. Momentan bin ich stellvertretende Marktleitung in teilzeit im Einzelhandel. Ich möchte ins höhere personalwesen, Ökonomie oder als Berufsausbilderin enden^^. Ich würde gerne allgemeine Betriebswirtschaft studieren um flexibel zu sein. Und ich wohne in Badem-würtemberg.
Hallo Gourlay,

also um Abitur machen zu können brauchst du FOR Q (Fachoberschulreife mit Qualifikation = Realschulabschluss mit einem Durchschnitt von 3,0 in den Hauptfächern).
Es kommt auch auf dein Alter an, ob du dich an einer Gesamtschule, oder an einem Gymnasium anmelden kannst, um das Abitur zu machen. Ansonsten, denke ich, dass du die Allgemeine Hochschulreife (Abitur) in Abendschulen erwerben kannst.
Mit der Allgemeinen Hochschulreife kannst du an jeder Uni alles studieren (Sofern der NC passt). Je nach dem, was du studieren möchtest, reicht auch ein Fachabitur, dass du an fachgebundenen Schulen erwerben kannst (z.B. Höhere Handelsschule)
Eventuell kann man BWL/VWL mit einem solchen Fachabi studieren - aber ich würde mich an deiner Stelle nochmals an deinem Wohnort bei den einschlägigen Unis, die den gewünschten Studiengang anbieten, informieren.
Gourlay hat folgendes geschrieben:
Was braucht man fürs Abi?
(ich verfüge über einen Realschullabschluss-schitt2,3)


Die Muße zwei oder drei Jahre weiter Schule zu ertragen.

Der Rest ist je Bundesland verschieden geregelt. Aber ich denke unter einem Schnitt von 3,0 solltest du keine Probleme haben ein Abi an einer gymnasialen Oberstufe zu machen.

Wo man ein Abitur mit einem Realschulabschluss machen kann hängt wiederum von deinem Bundesland ab.

Gourlay hat folgendes geschrieben:
muss ich auf die Hoch-und dann die Fachhochschule?


An Hochschulen erwirbst du akademische Grade. Das heißt heute meist zuerst einen Bacehlor.

Um diese zu besuchen brauchst du in der Regel eine Allgemeine Hochschulreife (meistens ein Abitur). Eventuell andere Zulassungsbedingungen kannst du den Webseiten der jeweiligen Hochschulen entnehmen.

Gourlay hat folgendes geschrieben:
Kennt jemand möglichkeiten zum Quereinstieg?


Quereinstieg in was?
Gourlay hat folgendes geschrieben:
hallo luschn,
danke für die schnelle antwort. Momentan bin ich stellvertretende Marktleitung in teilzeit im Einzelhandel. Ich möchte ins höhere personalwesen, Ökonomie oder als Berufsausbilderin enden^^. Ich würde gerne allgemeine Betriebswirtschaft studieren um flexibel zu sein. Und ich wohne in Badem-würtemberg.


Wenn du aus BW kommst schaue mal hier. Das entsprechende Informationsblatt deines Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport:

http://www.kultusportal-bw.de/servl.....t_zweiter_bildungsweg.pdf
Hallo Gourlay,

mit so einer guten Mittleren Reife und einer abgeschlossenen Ausbildung sollte es möglich sein, das Abi oder das fachgebundene Abitur (ohne 2. Fremdsprache) nachzumachen.

An Deiner Stelle würde ich jedoch erst mal bei den Möglichkeiten BWL zu studieren anfangen, mich zu erkundigen. Soweit ich weiß, geht das auch auf Fachhochschulen oder auch bei manchen Unis bereits mit der einfacheren Fachhochschulreife.

Hier ist eine Seite, die über Zugangsmöglichkeiten zum Studium bundesweit informiert:
http://www.studis-online.de/StudInfo/studieren_ohne_abi.php

Wie Du dort siehst, kommt es natürlich auch darauf an, ob Du Dich ganz der Schule widmen kannst (Vollzeit), oder weiter Geld verdienen musst (Teilzeit), um die Ausbildung zu finanzieren.

Wohnst Du in Baden-Württemberg nahe Bayern?
Wenn ja, könntest Du, wie mein Sohn es gemacht hat, das Ausbildungssystem auch dort nützen. (Wegen der "Kulturhohheit der Länder" sind die schulischen Weiterbildlungswege auch der beiden anderen angrenzenden Bundesländer unterschiedlich.)


Lieber Gruß

Mara
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Wow vielen Dank euch, das hilft mir schon sehr weiter und nun werde ich mal eure Ratschläge befolgen und mich umhören und sagen vielen lieben dank fürs erste
achaj @t Tobias

ich meinen einen Quereinstieg ins Studium
Gourlay hat folgendes geschrieben:
achaj @t Tobias

ich meinen einen Quereinstieg ins Studium


Würde mich mal interessieren ob sich was in die Richtung bewegt hat.