"Das Buddhistenpack kommt in die Hölle!"


Minou hat folgendes geschrieben:
Das ist aber eine katholische Seite, oder?

http://kath-zdw.ch/maria/unversehrt.html


Nein, ist es nicht, sie wird nicht von der Kirche betrieben und ist von ihr auch nicht autorisiert. Sie fällt daher unter die Kategorie Privatmeinung. Und eine solche hat es an sich, dass man daran glauben kann oder auch nicht.

LG
Aha! Danke Burkl für die Info.

LG,
Minou
_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten
Burkl hat folgendes geschrieben:
Minou hat folgendes geschrieben:
Das ist aber eine katholische Seite, oder?

http://kath-zdw.ch/maria/unversehrt.html


Nein, ist es nicht, sie wird nicht von der Kirche betrieben und ist von ihr auch nicht autorisiert. Sie fällt daher unter die Kategorie Privatmeinung. Und eine solche hat es an sich, dass man daran glauben kann oder auch nicht.

LG


Einige Geschichten auf der Seite sind aber kirchlich anerkannt. Sehr viele sogar. Einiges daraus stammt aus Büchern von Katholischen Heiligen.
Zumal sind diese Katholischen Seitenberteiber und Besucher von der Kirche so gezüchtet worden. Also gänzlich könnt ihr euch auch nicht aus der Affäre ziehen.

Vor allem...
Wenn du schreibst Und eine solche hat es an sich, dass man daran glauben kann oder auch nicht. empfinde ich es als Frechheit. Die Kirche müsste sich von solchen Storys wie die von mir geposteten unkeuschen Homomönches drastisch distanzieren. Den Katholiken die Option lassen das dies Teil ihres Katholischen Glaubensleben wird ist absolut Menschenverachtend.

Aber die Kirche hat sich immer schon darin verstanden an Angst und Aberglaube zu verdienen...
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Pommes hat folgendes geschrieben:
Den Katholiken die Option lassen das dies Teil ihres Katholischen Glaubensleben wird ist absolut Menschenverachtend.


Da haben wir unterschiedliche Auffassungen von "menschenverachtend".

Ich fände es eher unter diese Kategorie fallend, wenn man Menschen dazu verpflichtet an diverse Privatmeinungen und Privatoffenbarungen zu glauben, sobald diese von einem (echten oder vermeintlichen) Katholiken stammen.

Pommes hat folgendes geschrieben:

Die Kirche müsste sich von solchen Storys wie die von mir geposteten unkeuschen Homomönches drastisch distanzieren.


Da hätte sie viel zu tun...

LG
Burkl hat folgendes geschrieben:
Da haben wir unterschiedliche Auffassungen von "menschenverachtend".


Aber hallo.

Burkl hat folgendes geschrieben:
Ich fände es eher unter diese Kategorie fallend, wenn man Menschen dazu verpflichtet an diverse Privatmeinungen und Privatoffenbarungen zu glauben, sobald diese von einem (echten oder vermeintlichen) Katholiken stammen.


Geh die Seite bitte durch und sage nochmal das dies "vermeintliche" Katholiken sind. Die kennen die Kirchengeschichte besser als so mancher Theologe. Und nochmal: das sind nicht ausschließlich Privatoffenbarungen. Sondern auch Kirchlich anerkannte. Auf der ersten Seite dieses Therads habe ich eine Offenbarung gepostet die mehrfach anerkannt wurde und die Offenbarerin heilig gesprochen wurde.

Warum überliest du ständig die Hälfte von dem was ich schreibe?

Burkl hat folgendes geschrieben:
Da hätte sie viel zu tun...

LG


Sie ist doch sonst so peinlich genau wenn es um sogenannte Häretische Abweichler geht. Das wäre doch nun wirklich, verglichen damit, kein Akt.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Pommes hat folgendes geschrieben:
Oh mein lieber Burkl


Schau mal - wie Jesus gesagt hat: Wovon das Herz voll ist, davon geht der Mund über (vgl. Mt 12,34 u. 35).

Wenn also irgendwer zur Verdeutlichung religiöser Botschaften etwas über Würmer schreibt, die aus den Nasenlöchern von Leichen kriechen, dann ist das wohl ein guter Hinweis darauf, sich andere spirituelle Inspirationsquellen zu suchen...

Zu sagen, dass derartige Schauergeschichten katholische Lehre oder "Mainstream" seien, ist schlicht und einfach Diffamierung. Und das lasse ich nicht unberichtigt stehen.

LG Burkl

P.S.: Ich glaube, wenn du Menschen ansprechen willst (wenn du es willst) ginge es besser im Wege von positiven Signalen für die eigenen Standpunkte und Überzeugungen an Stelle von pauschalen Diffamierungsversuchen anderer religiöser Gruppen. Mich stoßen solche Dinge eher ab. Ich persönlich kenne auch keine wirklich religiösen Menschen, die das notwendig haben.
Das hat mit der Situation als solches gar nichts zu tun. Wenn ich den Papst zitiere oder Katholisch anerkannte Offenbarungen (wie gesagt schau auf die erste Seite meinen dritten Post) dann hat das nichts mit Klischees zu tun. Sondern ist eine Kritik ausgeübt an der momentanen Theologie der RKK.

Wenn sich diese Theologie selber ins Lächerliche zieht muss ich gar nicht groß nachtreten.

Bei Beschneidungsgegnern und Abtreibungsbefürwortern bist du doch genauso rigoros. Wenn man das dann bei der Katholischen Kirche macht arbeitet man mit Klischees?

Ich habe im großen und ganzen kein Problem mit den Katholiken. Nur lasse ich mir nicht mehr einreden ich wäre geistlich halbiert ohne die Kirche.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Ps: Ein guter Freund von mir ist übrigens angehender Priester.
Wenn wir beide über Evangelen reden hättest du sicherlich deinen spaß
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!