Meldeämter dürfen uns verkaufen!


Nach breiter Kritik - Ministerin Aigner rückt von Meldegesetz:

http://www.tagesschau.de/inland/meldewesen112.html
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Ich finde es erschütternd, daß sowas von Politikern überhaupt in Betracht gezogen wird.
Und sauber klingt das immer noch nicht:
Zitat:

"Im Entwurf der Bundesregierung war aus guten Gründen eine Einwilligungslösung vorgesehen.
Das heißt: Die Verbraucher müssen ausdrücklich zustimmen,
bevor ihre persönlichen Daten von einer Meldebehörde zu Werbezwecken weitergegeben werden.
Diese Einwilligungslösung halte ich nach wie vor für den besseren Weg",
sagte Aigner.

Quelle:http://www.tagesschau.de/inland/meldewesen112.html
Es muß überhaupt ausgeschlossen sein, daß diese Daten personalisiert an Beliebige weitergegeben werden!
Das sollte zum Gesetz werden.
Die gute Frau Aigner scheint nicht in der Lage zu sein, die Verbraucher zu schützen.
_________________
"
Das ist das Verhängnis
zwischen Empfängnis
und Leichenbegängnis
nichts als Bedrängnis.
"
Erich Kästner
Hier ist eine Möglichkeit aktiv zu werden:

http://www.campact.de/melderecht/sn1/signer
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Das soll die Regierung erst einmal durch den Bundesrat bringen, wenn sie kann. Da sitzen nämlich genügend Länder drin die das nicht mitmachen. Sie wäre auch mit dem Klammerbeutel gepudert...
http://umfrage.tagesschau.de/umfrag.....ata.php?oid=meldewesen104
Ich schätze mal, nach einer kurzen Presseschau wird die Regierung diesen Versuch mal ganz schnell vergessen.

Zu dumm auch, daß die Leute das mitgekriegt haben...
Hallo Mara-Devi,
danke für den Link, aber nach der Aktion bin ich vielleicht ein bischen paranoid.
Was mich an dieser Petition stört, ist die Einschränkung:
Zitat:
...es sei denn die betreffende Person hat dem ausdrücklich zugestimmt!

Das spekuliert doch wieder damit, daß man einmal vergißt, daß Kleingedruckte zu lesen
und schon isses komplett wieder vorbei.

Personalisierte Daten haben nur dem amtlichen Gebrauch zu dienen
und werden ansonsten nicht rausgegeben.
Basta!

Alles andere unterschreibe ich nicht.
_________________
"
Das ist das Verhängnis
zwischen Empfängnis
und Leichenbegängnis
nichts als Bedrängnis.
"
Erich Kästner
Wenn der Erlös aus dem Verkauf meiner Daten mit der Einkommenssteuererklärung oder sonstigem verrechnet wird, bin ich absolut dafür.

Ob ich unpersonalierte oder personalisierte Werbung in meinem Briefkasten hab, ist mir so ziemlich egal. Bei den ganzen Datenlecks auf der Welt, ist es mein kleinstes Problem wenn jemand weiß wo ich wohne ...
Luschn hat folgendes geschrieben:
Ob ich unpersonalierte oder personalisierte Werbung in meinem Briefkasten hab,
ist mir so ziemlich egal. Bei den ganzen Datenlecks auf der Welt,
ist es mein kleinstes Problem wenn jemand weiß wo ich wohne ...

Ist doch völlig ohne Belang.
Hier gehts darum, daß unser Staat nich völlig die Hosen runter läßt.
Da sollen Bürgerrechte verkauft werden.
_________________
"
Das ist das Verhängnis
zwischen Empfängnis
und Leichenbegängnis
nichts als Bedrängnis.
"
Erich Kästner
Na, das sieht ja schon ganz gut aus,
die Tagesschau titelt im Augenblick:
www.tagesschau.de, 9.7.12 14:45 hat folgendes geschrieben:

Keiner will es - und keiner will es gewesen sein


Hoffentlich hat das noch ein Nachspiel.
Es wäre doch zu interessant zu wissen, wer da versucht, uns zu regieren.

_________________
"
Das ist das Verhängnis
zwischen Empfängnis
und Leichenbegängnis
nichts als Bedrängnis.
"
Erich Kästner
maxzwo hat folgendes geschrieben:

Hoffentlich hat das noch ein Nachspiel.
Es wäre doch zu interessant zu wissen, wer da versucht, uns zu regieren.

Das Geld regiert uns bzw. die welches haben

maxzwo hat folgendes geschrieben:

Ist doch völlig ohne Belang.
Hier gehts darum, daß unser Staat nich völlig die Hosen runter läßt.
Da sollen Bürgerrechte verkauft werden.

Die Hosen sind schon lange unten. Jetzt kriegt er wenigstens Geld dafür. Hat was von Prostitution bei genauerer Überlegung.
maxzwo hat folgendes geschrieben:

Was mich an dieser Petition stört, ist die Einschränkung:
Zitat:
...es sei denn die betreffende Person hat dem ausdrücklich zugestimmt!

Das spekuliert doch wieder damit, daß man einmal vergißt, daß Kleingedruckte zu lesen und schon isses komplett wieder vorbei.

Nönö, das müssen die schon offiziell machen.

Beim neuen Personalausweis, der mit ca. 28 Euro nicht gerade billig ist, wirst Du inzwischen auch gefragt, ob Du Deinen Daumenabdruck hinterlegen willst oder nicht.
Was soll´s also , wenn Du nun gefragt wirst, ob sie Deine Daten weitergeben dürfen.

Vielleicht gibt es ja Leute, die nicht so sind wie wir , und tatsächlich in einem der beiden Fälle "ausdrücklich zustimmen" wollen. - Es darf ja mal gefragt werden, so viel Freiheit muss schon sein.
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.