Angst vor KH Aufenthalt wegen schlimmen Verdacht


Ich muss das jetzt einfach mal niederschreiben....

Es geht darum,dass ich schon eine lange Odyssee von Ärzten hinter mir habe,wegen immer wiederkehrenden tauben Beinen und Armen,oft wache ich damit auf und kann erstmal nix machen,weil ich entweder nicht aufstehen kann oder ich nur mit Mühe und einer gefphlten Ewigkeit den Wecker ausstellen kann,weil meine Arme bzw.Finger komplett kraftlos sind und taub sind.
Hab diverse MRT hinter mir und außer,dass ich einige degenerierte Bandscheiben habe und knöcherne Verbindungen in der HWS,konnte sich keiner erklären warum das bei mir auftaucht.
Dann habe ich einen Termin bei einem Neurologen gemacht,hier in der Nähe.
Eigentlich dachte ich,dass er mir nur sagt,das er die Nervenleitgeschwindigkeit messen wird(kenn ich schon)und ich wieder nach Hause kann.
Aber er hat dann eingeworfen,dass die Schmerzen die ich noch habe und die Taubheit auch von eines möglicherweisen entzündeten zentralen Nervensystems kommen können,also Multiple Sklerose.
Das war ein Schock,das er überhaupt daran denkt.
Und dann hat er gleich hinterher geschoben,dass man das nur mit Hilfe von Untersuchungen im Krankenhaus herausbekommt und ich eine Woche in die Klinik muss,wegen Lumbalpunktionen,weitere MRTs etc....da hab ich erstmal geschluckt!
Er hat dann gleich einen Termin festgelegt:31.7. muss ich rein
Und ich habe soooooooooo Angst!Ich mag keine Krankenhäuser,habe Angst vor Ärzten mittlerweile und in Krankenhäusern will ich immer sofort wieder raus!
Und nun soll ich eine Woche da verbringen..
Bisher konnte ich es immer wieder gut vor mir her schieben aber mittlerweile kommt die Angst doch immer näher und ich hab noch mehr Angst davor,dass ich deswegen meine Hausarbeit nicht so gut schreiben kann,wie ich das eigentlich müsste.

Mir wird schon ganz anders,wenn ich nur dran denke,dass ich da bald hin muss,denn so lange ist das auch nicht mehr hin..

Kann mir jemand die Angst nehmen? Oder gibt es Tipps die mir helfen im KH nicht die Nerven zu verlieren?

LG und gute Nacht

Nichts was ich schreibe wäre dem Trost gerecht den du eigendlich brauchst.
Und Wunderheiler bin ich auch nicht.

Aber ich weiss das beten zum lieben Gott hilft. Er ist ein fantastischer Wunderheiler und das zeigte er mir auch schon. Und ein wunderbarer Tröster. Auch das zeigte er mir schon.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Zusätzlich zum Vorschlag von Pommes.
Probiers mal mit Eft. Das kann dir helfen den Stress zu einem grossteil zu eliminieren, erträglicher zu machen und den Druck zu nehmen..

http://www.eft-info.com/