Gefühlsschwankungen


Hallo!

Ich heiße Jana und bin 19.Seit einiger Zeit habe ich ein großes Problem...Ich wohne seit einer Woche bei meinem Freund in Deutschland.Er ist sehr nett und toll und ich liebe ihn sehr.Aber in letzter Zeit leide ich an Gefühlsschwankungen...Es ist sehr unangenehm...Ich beginne einfach so auf einmal zu weinen,ohne Grund dafür und sage sogar,dass ich mich umbringen will und nach 20min bin ich wieder sehr glücklich und übertrieben gut gelaunt und mache sogar blöde Scherze...
Ich bin jeden Tag alleine zu Hause,weil er zur Arbeit geht und machmal fühle ich mich auch einsam.
Vielleicht habe ich Gefühlsschwankungen,weil alles sehr neu für mich ist(Ich bin nicht aus Deutschland).Aber früher hatte ich auch keine Freunde...
Meine Familie will auch,dass ich etwas sehr Tolles studiere und deswegen fühle ich mich überfordert.Ich habe keine Ahnung,ob die Gefühlsschwankungen mit diesem Wunsch zusammenhängen...
Aber ich habe auch Angst darum,dass sie unsere Beziehung zerstören könnten...
So brauche ich dringend ihre Hilfe und Tipps,weil ich handeln muss,bevor es zu spät ist.
Und ich entschuldige mich,wenn es Fehler in meinem Beitrag gibt.
Vielen Dank im Voraus

LG Jana
Nebulös?


Hat jemand deinen Account geknackt?
Mal ganz direkt...
Schonmal gecheckt ob du schwanger bist Jana?
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Nein,ich bin nicht schwanger
Und Nebulös ist mein Freund...
Ich hab seinen Account nicht geklaut
Nebulös hat folgendes geschrieben:
Nein,ich bin nicht schwanger
Und Nebulös ist mein Freund...
Ich hab seinen Account nicht geklaut


Leg dir einen eigenen zu...du bringst ihn ja hier in Verruf...
Hallo liebe Jana, ich habe das Gefühl irgend etwas fehlt Dir. Was das sein könnte, kann ich natürlich von hier aus nicht beurteilen.

Es könnte sowohl im materiellen, im zwischenmenschlichen oder spirituellen Bereich liegen.

Falls etwas im gesundheitlichen Bereich nicht stimmt kann man dies ja bei einem Arzt abklären lassen.
Möglicherweise bist Du auch einfach unterfordert und unzufrieden.
Ich glaube es war Goethe der sagte >Nichts ist schwerer zu ertragen als eine Reih von guten Tagen<
Was hast Du für Aufgaben?
Um mich herum gibt es so viele und letztendlich bringt das ja auch Zufriedenheit. So viele Menschen sind auf Hilfe angewiesen. So wenige haben Zeit.
Ich war in meinem Leben nie so unzufrieden als zu der Zeit als ich alles hatte was ich mir zuvor gewünscht hatte.
Da habe ich dann festgestellt, dass das Wesentliche, das Spirituelle fehlt.

Du kannst Dir auf alle Fälle ja auch bei einer spychologischen Beratungsstelle Hilfe holen. Da gibt es die ersten Stunden meist umsonst.

Zum Spirituellen fällt mir ein Zitat ein, das ich sehr schätze:
>Sei nicht Sklave, sondern Herr deiner Stimmungen. Bist du aber so verärgert, so gedrückt, so wund, dass dein Geist selbst im Gebet nicht Erlösung und Ruhe findet, so gehe eilends hin und bereite einem Geringen, einem Bekümmerten, einem schuldig oder unschuldig Leidenden - eine Freude! Opfere dich, deine Gabe, deine Zeit, deine Ruhe einem anderen, einem, dem mehr als dir auferlegt ist - und deine unglückliche Stimmung löst sich auf....<
'Abdu'l-Bahá


Alles Liebe für Dich
Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Ich wollte schon sagen, schön dich wieder mal zu lesen Nebulös.

Hallo Jana herzlich willkommen, hier.

Nun zu deinen Gefühlsschwankungen.
Ich nehme an dass du Heimweh hast und dies eine Depression ausgelöst hat.

Du schreibst, dass deine Gefühlsschwankungen schon so stark sind, dass du zeitweilig daran denkst dich umzubringen, das solltest du nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Auch wenn du es vielleicht nicht möchtest, so rate ich dir dennoch, geh wenigstens bei einem Arzt/Hausarzt vorbei und erkläre ihm deine Gefühle, er wird dir zumindest ein Mittel verschreiben das dir im Moment dabei hilft dich zu beruhigen und wieder mehr ins Gleichgewicht zu kommen.

Es wäre auch gut wenn du nicht so viel zu Hause bleibst, sondern etwas mehr unter Leute gehst.
Einfach mal ein wenig spazieren, ein Eis essen gehen, vielleicht neue Bekanntschaften schliessen. Deine neue Umgebung etwas mehr kennenlernen eben.

Was machst du gerne? Was sind deine Hobbys?

Vielleicht befindet sich in deiner Nähe eine kreative oder sportliche Einrichtung wo du mit der Zeit hingehen könntest/möchtest. Das würde dich auch auf andere Gedanken bringen.

Du schreibst du lebst seit einer Woche bei deinem Freund. Ist dies auch die Zeit die du in Deutschland bist?
Wenn ja ist es verständlich dass alles neu und ungewohnt ist und dich gefühlsmässig stark beschäftigt.

Aus welchem Land kommst du? Ich finde Dein Deutsch ist sehr gut.

Hast du dich mit deinem Freund schon über deine Sorgen unterhalten?

Ich hoffe ich trete dir mit meinen Fragen nicht zu nahe.

Ich kann übrigens sehr gut nachvollziehen, wie du dich fühlst, denn ich lebe jetzt auch schon seit 30 Jahren in einem andern Land und die Anfänge waren auch für mich sehr schwer damals, allerdings konnte ich mich zu der Zeit noch nicht einmal mit den Menschen in meiner Umgebung unterhalten, da ich der Sprache noch nicht mächtig war. Zum Glück bist du da schon im Vorteil

Ich wünsche dir alles Gute und dass du dich schnell einleben kannst in dein neues Leben.

Du wirst sicher noch so einige hilfreiche Vorschläge hier im Forum bekommen, die es dir erleichtern dich in deiner veränderten Lebenssituation zurecht zu finden.

Lieben Gruss
Ellen
Ich seh gerade mittlerweile haben schon einige geantwortet.
Hallo Jana,

schön, dass Du Dich hier gemeldet hast.
Die anderen haben Dir schon den Tipp gegeben, etwas zu unternehmen.

Für mich hört sich das, was Du beschrieben hast, nach einer Depression an und da hast Du vielleicht gar keinen Antrieb, etwas zu unternehmen?

Die Wurzel einer Depression könnte in der Überforderung durch Deine Familie liegen. Vermutlich geht diese schon länger, nicht erst bezüglich des Studiums?

Kann es sein, dass Du Dir durch den Umzug eine Auszeit verschaffen wolltest und diese jetzt nicht wirklich genießen kannst, weil Du unbewusst ein schlechtes Gewissen hast oder Dich immer noch von zuhause unter Druck fühlst?

Würde mich freuen, wieder von Dir zu hören, auch aus welchem Land Du kommst und warum Du so gut Deutsch kannst.

Liebe Grüße

Mara
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Zitat:
Ich wohne seit einer Woche bei meinem Freund in Deutschland.
Er ist sehr nett und toll und ich liebe ihn sehr.
Aber in letzter Zeit leide ich an Gefühlsschwankungen...

Lacht nicht, das ist ernst gemeint:
Sowas kann auch eine allergische Reaktion sein.
Ich habe in einem Bericht mal eine junge Frau gesehen,
die genau so auf die Anwesenheit jeder Form von Wein reagiert hat:
Weintrauben, Traubensaft und eben Wein.
Sie fing an zu weinen, verzog sich in eine Ecke und ließ sich nicht mehr anfassen.

Das ist vielleicht nicht sehr wahrscheinlich,
aber eine Allergie kann sowas halt auch auslösen:
und wenn Du gerade in eine völlig neue Umgebung gekommen bist,
besteht halt auch diese Möglichkeit.
Das könnten irgendwelche Pflanzenpollen z.B. machen,
denen Du bis jetzt noch nicht ausgesetzt warst.

Ich würde das auf jeden Fall von nem Arzt abklären lassen.
_________________
"
Das ist das Verhängnis
zwischen Empfängnis
und Leichenbegängnis
nichts als Bedrängnis.
"
Erich Kästner