Nächstenliebe


Jesus sagte:Liebe deinen Nächsten wie dich Selbst. Doch was wird unter Selbstliebe, welche die Nächstenliebe mit einschließt, überhaupt verstanden? Ich sehe das so das erst die Selbstliebe da sein muß bevor Nächstenliebe sein kann. Diese Selbstliebe ist die Form der bedingungslosen Selbstliebe und hat unter anderem auch damit zu tun die Seiten an sich zu lieben die nicht so gerne gesehen werden. Was Nächstenliebe auf jeden Fall auch mit einschließt ist das hier: Nächstenliebe ist andere Menschen zum Lachen jedoch auch sie zum weinen zu bringen. Lachen über das was sie sind aus Freude und zum Weinen in dem Erkennen um das was sie nicht sind und in ihnen Trauer auslöste da sie sich damit identifizierten. In dem Erkennen daraus wird die größte Freude strömen.Und in dem Erkennen daraus das sie alles viel zu ernst nehmen entsteht das was Humor genannt wird. Humor ist demnach wenn man trotz allem Lacht.
Nächstenliebe beinhaltet damit für mich nicht in erster Linie sich aufzuopfern sondern den Menschen zu zeigen wie sie aus der Opferrolle herausfinden und das sie die Liebe zu sich in sich Erkennen und sich so Lieben wie sind. Damit ist automatisch auch die Nächstenliebe da und jedes beurteilen, bewerten und Verurteilen seines Nächsten hört damit auf. Innerer Friede und Freude stellt sich ein und jeder Mensch wird neutral betrachtet. So meine Sicht.
Wie seht ihr die Nächstenliebe?

In Liebe
_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/
Liebe Liesel!

Ich stimme dir zu, dass die Nächstenliebe aus der Selbstliebe erwächst. Sie bedeutet alles und jeden zu lieben, ganz egal, wer er ist, was er ist, woher er kommt, wohin er geht, welchen Glauben oder Nichtglauben er hat. Sie bedeutet jedem Hilfe und Unterstützung anzubieten und Vertrauen zu schenken, wenn er schwächer ist, und sie bedeutet allem und jedem zu verzeihen, ganz egal was er getan oder nicht getan hat, und ganz egal ob er bereut. Das gilt nicht nur für den Nächsten, sondern auch für die Nächste.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Schönes Thema.
Lässt sich gut beschreiben anhand eines Gleichnisses von zwei Menschen die statt Arme Löffel haben. Da sie nicht in der Lage sind selbst zu essen müssen sie sich gegenseitig füttern.

Gruß und Segen
Pommes
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Schöner Thread Liesel,
ja, du hast da ganz wichtige Dinge angesprochen. Hatte mir grade heute Vormittag ähnliche Gedanken darüber gemacht. Wir sprechen oft über die bedingungslose Liebe und ich muss mich fragen, hab ich mich überhaupt selbst bedingungslos angenommen? Wie kann ich andere bedingungslos lieben, wenn ich mit mir selbst nicht im Reinen bin? Das geht dann auch nur bis zu einem bestimmten Punkt.
Mit sich selbst zufrieden sein, sich selbst lieben schließt ja das tägliche Reflektieren über sich selbst nicht aus.

Wenn ich mit mir selbst unzufrieden bin, mich nicht so liebe wie ich eigentlich in der Lage wäre, kann ich andere auch nur bis zu einem gewissen Grad lieben und das ist doch wirklich schade.
Liesel schrieb:
Zitat:
..und das sie die Liebe zu sich in sich Erkennen und sich so Lieben wie sind. Damit ist automatisch auch die Nächstenliebe da und jedes beurteilen, bewerten und Verurteilen seines Nächsten hört damit auf. Innerer Friede und Freude stellt sich ein und jeder Mensch wird neutral betrachtet. So meine Sicht.

Ein absolut wichtiges und erstrebenswertes Ziel.

Liesel schrieb:
Zitat:
Nächstenliebe beinhaltet damit für mich nicht in erster Linie sich aufzuopfern

Ja, vielleicht nicht in erster Linie, doch sich für andere, vor allem Schwächere und die Gemeinschaft einzusetzen gehört auf alle Fälle auch zur Nächstenliebe.

Begnügt euch nicht damit, durch Worte Freundschaft zu erzeigen, laßt eure Herzen in liebevoller Freundlichkeit für alle erglühen, die eure Wege kreuzen.

(Abdu'l-Baha, ANSPRACHEN IN PARIS)


Schöne Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
liesel hat folgendes geschrieben:
Jesus sagte:Liebe deinen Nächsten wie dich Selbst.

Ich finde, man darf nicht vergessen, dass Jesus von einem hohen Ideal spricht das ein sehr weit fortgeschrittenes Einheits-Bewusstsein voraussetzt. Dem setzt Er konsequent noch einen drauf, wenn er sagt, man solle auch seine Feinde lieben.
Klar, nichts gegen Ideale, aber gerade wenn man in Bedrängnis ist, könnte man auch mit einem Wüstenvater sagen:

Ein Bruder fragte einen Alten: „Was ist die Demut?“ Dieser antwortete: „Tu Gutes denen, die dir Übles tun.“ Darauf fragte der Bruder weiter: „Wenn aber ein Mensch nicht bis zu diesem Maße gelangt, was soll er dann tun?“ Der Greis antwortete: „Er muss fliehen und schweigen.“
_________________
www.kleine-spirituelle-seite.de
Zitat:
Ich finde, man darf nicht vergessen, dass Jesus von einem hohen Ideal spricht das ein sehr weit fortgeschrittenes Einheits-Bewusstsein voraussetzt.


Jesus konnte Wasser in Wein umwandeln... in welchem Zustand er sich befand, als er von einem sog. "hohen Ideal" sprach, bleibt fragwürdig.
Zitat:
Jesus konnte Wasser in Wein umwandeln... in welchem Zustand er sich befand, als er von einem sog. "hohen Ideal" sprach, bleibt fragwürdig.


Kannst du eigendlich auch was anderes als deinen sinnlosen Käse bröckelweise hier rein zu schmeissen?
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Pommes hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Jesus konnte Wasser in Wein umwandeln... in welchem Zustand er sich befand, als er von einem sog. "hohen Ideal" sprach, bleibt fragwürdig.


Kannst du eigendlich auch was anderes als deinen sinnlosen Käse bröckelweise hier rein zu schmeissen?



....Wo Liebe ist, ist keine Kritik, kein Tadel und kein Urteil, denn du weißt und verstehst, dass alles in Mir und in Meiner Liebe eins ist.
Du siehst die ganze Menschheitsfamilie und dass alle nach Meinem Bild und Gleichnis erschaffen sind.
Du dringst durch das Äußere hindurch mitten in den Kern der Dinge ein, dorthin, wo es keine Trennung mehr gibt und alle in vollkommenem Einssein verschmelzen.
Du siehst das Allerbeste in allem und jedem.
Wenn du in vollkommenem innerem Frieden bist, verbringst du deine Zeit nicht mehr mit nutzlosen Versuchen, andere zu verändern.
Du lernst einfach zu sein, und im Sein schaffst du ein Gefühl des Einsseins mit allem Leben, und Friede und Liebe herrschen allüberall.

Auszug aus Herzenstüren für den heutigen tag, der so wunderbar zu diesem Thema passt
http://www.greuthof.de/botschaft_tag.php

Lasst und aufhören mit dem theoretisieren und statt dessen so LEBEN und SEIN.. ja ich weiß das ist nicht einfach. Behaupte ich auch gar nicht, da hilft nur üben üben und üben

Licht und Segen
Zahira
_________________
Möge Liebe, Licht und Frieden sich überall verbreiten
Kann ich teilweise zustimmen.
Aber es gibt nicht immer nur Menschen die den nächsten lieben, obwohl sie der nächste liebt, ja wer weiss vielleicht weil viele das Vertrauen verloren haben, könnte doch sein oder?
eddyman hat folgendes geschrieben:
liesel hat folgendes geschrieben:
Jesus sagte:Liebe deinen Nächsten wie dich Selbst.

Ich finde, man darf nicht vergessen, dass Jesus von einem hohen Ideal spricht das ein sehr weit fortgeschrittenes Einheits-Bewusstsein voraussetzt. Dem setzt Er konsequent noch einen drauf, wenn er sagt, man solle auch seine Feinde lieben.
Klar, nichts gegen Ideale, aber gerade wenn man in Bedrängnis ist, könnte man auch mit einem Wüstenvater sagen:

Ein Bruder fragte einen Alten: „Was ist die Demut?“ Dieser antwortete: „Tu Gutes denen, die dir Übles tun.“ Darauf fragte der Bruder weiter: „Wenn aber ein Mensch nicht bis zu diesem Maße gelangt, was soll er dann tun?“ Der Greis antwortete: „Er muss fliehen und schweigen.“


Für mich gibt es aus dem Einheitsbewusstsein heraus keine Feinde. Allles was ist bin ICH.
_________________
Wahrheit ist da wo weder Subjekt noch Objekt existieren. Damit liegt die Wahrheit Jenseits dieser Welt. Solange da noch etwas ist das sich mit einem Subjekt oder einem Objekt identifiziert ist die Wahrheit schon als Relativ zu sehen und damit nicht Wirklichkeit.
http://elisabeth171056.beepworld.de/