Darf ein Muslim eine Baha'i heiraten?


Hallo,
ich möchte mich hier als Beispiel für eine Eheschließung zwischen einem moslemischen Mann und einer Bahai-Frau (ich) anführen. Ich weiß auch, dass meine Ehe keinen Einzelfall darstellt. Mein Mann ist Afrikaner und Moslem und kommt aus einer Familie mit polygamen Strukturen. Ihm fiel es im Traum nicht ein, von mir zu verlangen, meine Religion zu wechseln und ebenso auch nicht seiner Familie, in deren Kreis ich geheiratet habe. Ihnen genügte es völlig, zu wissen und zu sehen, dass ich an Gott glaube und die Gebote befolge.Meine Eheschließung erfolgte nach Bahai-Ritus und islamischem Ritus, nacheinander, nachdem wir vorab auch eine standesamtliche Trauung vollzogen haben. Unsere Tochter haben wir sehr offen, jedoch etwas mehr nach Bahai-Erziehungsmaßstäben erzogen. Das ging nicht immer ohne Konflikte ab, die ich jedoch mehr im familiär traditionellen Bereich ansiedelte als vor einem religiösen Hintergrund. Es ist möglich, eine Ehe innerhalb 2 Religionen zu führen, wenn man die Unterschiede nicht sucht und betont.
LG
Liebe doringel,

finde ich sehr süß ♥
Vielleicht hat das auch was mit der Kultur zu tun...sind Afrikanische Muslime vielleicht lockerer als z.B. Arabische/Indische/Türkische? Aber das ist sicher auch wieder von Familie zu Familie unterschiedlich. Hab gestern in "Lights of Guidance" gelesen, dass man als Bahai nicht versprechen darf, seine Kinder in einem anderen Glauben zu erziehen. Kann ja sein, dass man das aus Liebe tun würde. Für uns sind die Regeln also auch nicht so einfach. Baha'i Ehe scheint am einfachsten zu sein...auch wegen solchen Dingen wie 19-Tage Festen bei sich zu Hause und Andachten und und und...da braucht man schon einen ziemlich relaxten Muslim =) Aber es freut mich zu hören, dass es funktioniert!