Meine Dankbarkeit


So wahre Worte, liebe Linde

Linde hat folgendes geschrieben:
Zu einem Zeitpunkt, zu dem ich um mich herum und in der Welt so viele Problem sehe, höre und erlebe, möchte ich doch mal wieder diesen Thread hochholen. Ja, wenn ich mich umschaue kann ich erkennen dass es unzählbare Dinge gibt für die ich täglich dankbar sein muss/darf.

Es ist nicht selbstverständlich, dass ich eine warme Stube, genügend zu essen und ausreichend Kleidung habe und schon garnicht, dass ich nicht um mein Leben und das Leben meinerMitmenschen bangen muss und nicht weiß in welchem Flüchtlingslager oder welchem Land ich morgen sein werde. Oder, oder, oder...

Meist erkennen wir erst dann was alles gut an unserem Leben ist, wenn wir das was wir als selbstverständlich ansehen, nicht mehr haben.

Denke lieber an das, was du hast, als an das, was dir fehlt.
Suche von den Dingen, die du hast, die besten aus und bedenke dann, wie eifrig du nach ihnen gesucht haben würdest, wenn du sie nicht hättest.

Marc Aurel, römischer Kaiser (121-180)


So alt ist diese Weisheit schon.

Alles Gute
Linde

_________________
»Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«
Dies ist das höchste und größte Gebot.
Das andere aber ist dem gleich: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.
In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten

Forum -> Gott