Zwang - wenn du nicht willst, was dann ?


http://www.welt.de/politik/deutschl.....e-per-Steuer-bremsen.html
Zitat:

Unabhängig von der Kirchenzugehörigkeit sollen danach auch Konfessionslose gezwungen werden, eine gewisse Summe an eine gemeinnützige Organisation zu zahlen.


Und weil jeder Staat oder Regierung neue Gesetze erlassen dürfen, kann der normale Bürger sich nicht wehren.

Die Grünen - als Partei - hat sich sehr verändert - was mögen die damals so begeisterten und begeisternden Menschen, die die Partei gegründet haben, sich wohl jetzt denken, wie sich diese Partei verändert hat.

http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17778
http://www.nrhz.de/flyer/suche.php?.....&ressort_menu=Lokales - die Republik, so, wie sie ist und wie sie mit den Problemen umgeht.
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2
Auswandern.
Zwangsabgaben für alle mit der GEZ bekommen wir bereits.
Nicht-Gläubige sollen nun auch noch den Glauben finanzieren, wenn es nach Gerhard Schick geht?
Klasse Idee! Ich bin begeistert!
Abwrackprämien für die, die sich ein neues Auto leisten können und weiterhin Hartz und 1-Euro-Zwangsarbeit für "Abgewrackte"?
Baumängel zum neuen Großflughafen verschwiegen - und nicht ein einziger Kopf rollt dafür den Kreuzberg hinunter?

Wieder kreist es in meinem Kopf: Auswandern.
_________________
"Das ganze Leben bestand doch schon aus Warten. Warten aufs Leben, warten aufs Sterben.
Wozu war der Mensch auf der Welt? Zum Sterben. Und was hieß das? Rumhängen und warten. "
Charles Bukowski
Es lohnt ja immer, verlinkten Text zu lesen - nicht nur die Überschriften.
Zitat:
Auch Kirchenmitglieder müssten dann nicht mehr zwangläufig ihre Kirche unterstützen, sondern könnten eine Organisation oder Initiative frei wählen, die sie fordern möchten. Kirchensteuern wie Spenden sollten weiterhin "steuermindernd" wirken.

http://www.welt.de/politik/deutschl.....e-per-Steuer-bremsen.html

...aber gleich mal "Zwang" schreien, ist natürlich viel plakativer...
_________________
Der Blick reicht immer nur bis zur nächsten Wegbiegung.
dtrainer hat folgendes geschrieben:
Es lohnt ja immer, verlinkten Text zu lesen - nicht nur die Überschriften.
Zitat:
Auch Kirchenmitglieder müssten dann nicht mehr zwangläufig ihre Kirche unterstützen, sondern könnten eine Organisation oder Initiative frei wählen, die sie fordern möchten. Kirchensteuern wie Spenden sollten weiterhin "steuermindernd" wirken.

http://www.welt.de/politik/deutschl.....e-per-Steuer-bremsen.html

...aber gleich mal "Zwang" schreien, ist natürlich viel plakativer...

Das ist nur ein billiger Versuch, diese nach Fäkalien riechende, geistige Ausdünstung eines Politikers an das Volk zu verkaufen.
Und es ist ein Verstoß gegen das Grundgesetz:
"Artikel 3 (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden."
_________________
"Das ganze Leben bestand doch schon aus Warten. Warten aufs Leben, warten aufs Sterben.
Wozu war der Mensch auf der Welt? Zum Sterben. Und was hieß das? Rumhängen und warten. "
Charles Bukowski