Mystik - Religionen - Symbole - Märchendeutung


Giulia_ hat folgendes geschrieben:
Burkl hat folgendes geschrieben:
Eines meiner Lieblingsmärchen - das "Rumpelstilzchen".

Eine herrliche Metapher dafür, dass das Böse erst dann seine Macht verliert, wenn es "beim Namen" genannt wird.


Das wusste ich nicht. Schlägt das Böse aber nicht gerade dann wild um sich und fordert nochmal seine Opfer wenn man es genannt hat?
Beim Rumpelstilzchen war die Königin mit ihrem Kind ja dann gerettet, aber wenn ich mir vorstelle, was in einem Terrorregime passiert, wenn jemand das Böse beim Namen nennt, kommen mir so meine Bedenken.
Es wäre schön, man müsste das Böse nur enttarnen, um es zu besiegen.


Wenn man es in sich enttarnt hat, hat man es in sich besiegt.

Für die anderen sind sie selber zuständig.