Ich brauche bitte hilfe ich kann nicht mehr :(


Hallo. Mein name ist Laura und ich bin 13. Ich mőchte mit dieser frage niemanden nerven aber ich brauche bitte euren Rat und hilfe. Seit einem halben Jahr denke ich an selbstmord. Wie ich mein leben am besten beenden kann... Ich kan. Einfach nicht meht leben weil alles so wehtut... Ich will aber leben und bitte helft mir.. der grund warum ich so fertig bin ist ich habe fast keine freunde bin ziemlich schűchtern und habe absolut kein selbstvertrauen. Ich fűhle mich immer wenn ich in den spiegel schaue wie ein grãssliches monster.... Ich hatte einmal einen besten freund aber in letzter zeit unternimmt er nur noch was mit den hűbschen mädchen aus unserer klasse. Er lässt mich links liegen und verarscht mich oft .. ich denke das ist so weil ich hässlich bin. Ich habe dann noch eine kleine schwester die ist 11 und wunderschőn. Von oma bekommt sie immer sooo viele komplimente wie schőn sie nicht ist aber zu mir sagt oma nix auch wenn ich danebenstehe.....
In der klasse bin ich ziemlich unbeliebt. Niemand von den coolen will etwas mit mir zu tun haben.vieleicht weil ich so schűchtern bin ... K.a .... Ich bin einfach so verzweifelt ... Ich weine jeden tag am abend und hőr mir immer das lied: we are beautiful von christina agilera an das gibt mir wieder mut aber immer wenn ich dann zur schule gehe und all die hűbschen mädchen sehe kőnnte ich wieder losheulen ..... Bitte helft mir gebt mir tipps wie ich mein leben in den griff bekomme ...... Ich kannn einfach nicht mehr.... Tut mir leid wenn ich die frage seltsam oder komisch geschrieben habe ... Mir geht soviel im kopf rum und das was ich geschrieben habe ist noch lãngst nicht alles ..... Bitte helft mit ... Ich bin echt am ende
Hallo Laura,

Erstmal herzlich Willkommen bei Uns! Schön das du da bist!

Schule ist die Hölle, das kenne ich. Viele in deinem Alter haben einige grundlegende Dinge, wie z.B. Fairness und Höflichkeit im Umgang miteinander, noch nicht kapiert. Du kannst darauf hoffen das sie das in den nächsten 3-5 Jahren checken und einige werden das auch und werden dann netter, aber sicher nicht alle. Es geht immer nur um Aussehen, Klamotten, immer im Trend bleiben was Musik und Hobbys btrifft, nur nicht die falschen Schuhe tragen oder mal über irgendeinen angesagten Promi nicht bescheid wissen. All das ist sehr oberflächlich, weswegen Menschen wie du, die vielleicht keine Modellmaße haben aber dafür jede Menge im Kopf und ein liebes Wesen mit großem Herzen sind, immer wieder von diesen I_dioten geschnitten und fertig gemacht. Mein Rat an dich, schaff dir erstmal ein "dickes Fell" an für den Schulalltag. Dann sprich mal mit deiner Schwester und vielleicht auch mit deiner Mama. Sag ihnen wie du dich fühlst (auch im Hinblick auf die schlechte Komplimenteverteilung deiner Oma) und frag sie nach Rat. Vielleicht geht deine Mutter auch mal zu einer Typberatung mit dir. Die gibts in jeder größeren Stadt und sind inzwischen gar nicht mehr teuer. Da hast du Experten die dich darin beraten deine eigene Schönheit akurat zu präsentieren. Du siehst nämlich sicher viel besser aus als du dich fühlst!

Viel Glück und Freude für dich!

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Danke Caput_Tiro ! *_*
Hallo Laura


so wie Du Dich zur Zeit fühlst so ging's mir auch mal ...
ich war rein körperlich den anderen schon viel weiter voraus, ich war überhaupt nicht mehr kindlich, viel zu erwachsen, darunter habe ich sehr gelitten (ich weiß gar nicht ob ich jemals kindlich war).
Zu meiner Zeit gab es zum Glück noch nicht so ein "Modediktat" ...
ich habe mich immer wenn es mir nicht gut ging in meine "eigene Welt" begeben, habe viel gebastelt und gemalt, oder einfach vor mir hingeträumt, Taggeträumt.
Dadurch habe ich in meinem Kopf sehr viel Phantasie und heute lebe ich das Kind in mir
Du schaffst das schon befasse Dich mit Dingen die Dir wirklich Freude machen, unabhängig von den Ansichten der Anderen. Mit dem Mainstream der anderen zu leben ist zwar einfacher, aber nicht unbedingt richtig - und die Modellmaße/Schönheitsideale sind in meinen Augen manchmal mehr als gräßlich!

Alles Liebe Dir (und Du hast bestimmt auch was "entzückendes" an Dir, ganz sicher )
Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Dankeschőn rosenrot :')
Halli hallöchen, liebe Laura, auch von mir erstmal ein herzlich willkommen hier.

Also was Tiro Dir gesagt hat kann ich nur unterstreichen. Ob du allerdings wirklich eine Typberatung brauchst kann ich von hier aus nicht beurteilen. Vielleicht, falls Du Dich damit besser fühlst.
Echte Schönheit hat allerdings nicht mit dem Außen zu tun,sondern mit Deinem Inneren.

In Deinem Alter hatte ich immer das Gefühl meine Nase sei viiiiiiel zu groß und meinte auch noch viele andere Mängel zu haben.

Barbara Streisand wurde gestern 70 Jahre. Sie ist eine der ganz großen Schauspielerinnen der Welt geworden. Ihre Nase ist noch größer als meine und sie hat mal gesagt, dass sie stolz darauf ist trotz ihrer scheinbaren "Häßlichkeit" so viel erreicht zu haben.
Also ich denke, dass sie sich ihres wirklichen Wertes bewusst war, sonst hätte sie all das niemals erreicht.
Unser wirklicher Wert hängt mit unserem inneren Wert zusammen und da kannst Du ganz sicher sein, dass auch Du ein wertvoller Mensch bist.

Also, es gibt absolut keinen Grund zur Panik.

Menschen sind leider nicht vollkommen. So denke ich auch, das es nicht besonders klug ist, wenn man einem Menschen sagt wie hübsch er ist, wenn noch jemand dabei ist. Ganz egal wie der andere aussieht, es kommt doch immer so rüber als ob er sagen würde, aber Du bist nicht hübsch, auch dann, wenn er bzw. sie Deine Oma das garnicht so meint. Oft werden halt die Jüngeren auch irgendwie verpeppelt, weil sie halt im Gegensatz zu den älteren noch irgendwie süßer sind. Das tut man manchmal ganz unbewusst.

Zwei meiner Töchter sind fast 2 Jahre auseinander und da ist mir das an mir selbst manchmal aufgefallen. Ich dachte dann, Mensch als die größere so alt war hab ich schon ganz andere Dinge von ihr erwartet und mich nicht mehr so intensiv um sie gekümmert wie jetzt um die Kleine. Die Kleinen bleiben halt irgendwie die Kleinen für die Mutter oder die Oma, ohne dass das von Mutter, Vater oder Oma böse gemeint ist gegen die Größeren.

Im Grunde denke ich aber, dass die Großen das auch stärken kann, auch wenn es manchmal so ankommt als würden die Großen im Vergleich zu den Kleinen benachteiligt.

Also Kopf hoch, das ist alles nicht soooo schlimm wie es scheinbar aussieht.
Auch Du bist ein tolles Wesen, es muss Dir nur noch bewusst werden.

Alles Liebe
von Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Ja, ich seh das auch so wie Rose. Hab es nur eben erst gelesen.
Hallo liebe Linde

das find ich ja nett mit Barbara Streisand, weil mir manchmal auch gesagt wurde ich hätte Ähnlichkeit mit ihr ... früher mal, vor langer langer Zeit,


lieben Gruß
Rose
_________________
"Die ganze Mannigfaltigkeit, der ganze Reiz und die ganze Schönheit des Lebens setzen sich aus Licht und Schatten zusammen".

*Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi*
Danke linde !
Zitat:
das find ich ja nett mit Barbara Streisand, weil mir manchmal auch gesagt wurde ich hätte Ähnlichkeit mit ihr ... früher mal, vor langer langer Zeit,


Liebe Rose,

Wir müssen uns wirklich mal irgendwann kennenlernen... Lady's vom Format der Streisand gibt es leider immer seltener, eine ganz große Dame!

Liebe Laura,

Ich wollte mit meinem Hinweis durchaus nicht andeuten das du eine Typberatung unheimlich nötig hättest, wie sollte ich das auch beurteilen können. Aber mir hat es mal sehr geholfen eine solche zu besuchen und noch mehr hätte es genutzt mit 13 statt mit 18, dann hätte ich nicht 5 Jahre als Mauerblümchen in der Schule zubringen müssen.. Oft erkennen andere den Rohdiamant welchen man darstellt besser und zielsicherer als man es selbst könnte.

Gegen die Traurigkeit und das Gefühl ausgeschlossen zu sein half mir damals übrigens ein Freundeskreis außerhalb der Schule. Ich lernte irgendwann im Bus ein Mädchen von einer öffentlichen Schule (war zu diesem Zeitpunkt auf einer privaten katholischen Schule) kennen und über sie dann ihre Freunde. Dort waren alle fast 2 Jahre älter als ich und wir verstanden uns von Anfang an super gut. Vielleicht versucht du auch mal dich anderweitig zu orientieren, das Schulgelände ist nicht die Welt.

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)