Mich stört es, wenn man seine Ansicht als Wahrheit darstellt


Allein der Titel des threads hat mich schon gewundert. Wie kann man nur etwas, das allgemein formuliert ist, persönlich nehmen? Wenn man so ein Forum genießen will hat es
1. mit Suche nach Wahrheit zu tun.
2. Es hat einen Unterhaltungswert. Ich gebe ehrlich zu, daß ich in manchen Beiträgen darauf geachtet habe.
_________________
...und die Menschen auf der Erde machen Wumtata!
soraja hat folgendes geschrieben:
Johanna2 hat folgendes geschrieben:

Liebe Soraja,
nachdem Du noch lebst, warst Du nicht tot und kannst nicht von danach berichten, sondern von "Fast-Danach" oder "ganz nah dran". Ob das Danach so ist, wie Du es beim Fast-Danach erlebt hast, wissen wir nicht.

Das spielt keine Rolle, wichtig ist, dass ich seit jenen Tagen wusste, dass Suizid falsch ist und sehr negative Folgen hat.

Hallo,
klar, gerade das ist natürlich ein, nunja, eher "esoterischer" Bereich würde man so sagen. Die Aussage stimmt aber mit den Nahtoderfahrungen überein, und das ist wohl das "wissenschaftlichste" was wir darüber haben, da mehrere Menschen dazu interviewt wurden, z.B von Raimond Moody:

Haben Sie jemals einen Menschen interviewt, der ein Nahtod-Erlebnis hatte in Verbindung mit einem Selbstmordversuch?

"Ich kenne einige wenige Fälle, in denen ein Selbstmordversuch die Ursache für den offensichtlichen „Tod“ gewesen ist. Diese Erfahrungen wurden einhellig als unangenehm dargestellt.
Eine Frau drückte das so aus: „Wer hier eine betrübte Seele zurücklässt, wird drüben selber eine betrübte Seele sein.“ Kurz gesagt, diese Menschen berichten, dass die Konflikte, denen sie durch einen Selbstmord ausweichen wollten, immer noch existiert haben, als sie „tot“ waren, und zwar in noch schärferer Form. In ihrem körperlosen Zustand waren sie außerstande, aktiv an der Lösung ihrer Probleme zu arbeiten, vielmehr mussten sie ohnmächtig mit ansehen, welche unheilvollen Konsequenzen ihre Tat nach sich zog.

Ein Mann versank nach dem Tode seiner Ehefrau in so tiefe Verzweiflung, dass er sich mit einer Kugel das Leben nehmen wollte. Er ... konnte doch noch einmal gerettet werden. Er sagt: „Ich bin nicht dahin gekommen, wo meine Frau war. Ich kam an einen schauervollen Ort ... Ich erkannte sofort, was für einen großen Fehler ich begangen hatte ...“"
_________________
www.kleine-spirituelle-seite.de
Ich mag solche Storys nicht Eddy.
Es sind meistens Fälschungen erstellt von Christlichen Fanatikern die sich sadistisch gut darin verstehen wie man mit der Angst vor dem Ungewissen spielt.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Pommes hat folgendes geschrieben:
Ich mag solche Storys nicht Eddy.
Es sind meistens Fälschungen erstellt von Christlichen Fanatikern die sich sadistisch gut darin verstehen wie man mit der Angst vor dem Ungewissen spielt.

Ich sagte nur, dass das das wohl wissenschaftlichste ist was wir dazu haben. Es gibt ja mehrere die das untersucht haben, neben Moody, Kübler-Ross, etc. Interessant auch die parallelen zu den Bardos der tibet. Totenlehre. Musst Dich schon beschäftigen, und nicht einfach mal "Fälschungen von Fanatikern" unterstellen.
_________________
www.kleine-spirituelle-seite.de
Zitat:
Ich mag solche Storys nicht Eddy.
Es sind meistens Fälschungen erstellt von Christlichen Fanatikern die sich sadistisch gut darin verstehen wie man mit der Angst vor dem Ungewissen spielt.



Hi Pommes, bin mir sicher, dass es Fälschungen gibt, aber ich würde solche Berichte ( oder die meisten) nicht generell als Fäschung hinstellen wollen.
Für mich hat das auch nichts mit Angstmache zu tun, sondern eher als Warnung und Hilfe um mir eine große Enttäuschung und/oder einen großen Schmerz zu erspraren.

Liebe Grüße Linde
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
Man sollte Selbstmordgefärdeten helfen und sie nicht noch in Panik versetzen das ihr Zustand sich übers Grab hinaus verschlimmert.
Frei nach dem Chema: Hey, von mir aus leide an dir selber aber tuhe es im hier und jetzt.

Wenn die einzige Hilfe Seitens Religiöser für solche Menschen die ist ihnen mit der Hölle zu drohen ist das arm.
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Zitat:
Man sollte Selbstmordgefärdeten helfen und sie nicht noch in Panik versetzen das ihr Zustand sich übers Grab hinaus verschlimmert.
Frei nach dem Chema: Hey, von mir aus leide an dir selber aber tuhe es im hier und jetzt.

Wenn die einzige Hilfe Seitens Religiöser für solche Menschen die ist ihnen mit der Hölle zu drohen ist das arm.


Das sehe ich als selbstverständlich an, dass man solchen Menschen helfen soll und wer sprach hier von Hölle?

Wenn liebevolle Eltern ihre Kinder vor einer Gefahr warnen, dann tun sie es ja nicht um sie zu ängstigen sondern um sie vor etwas zu bewahren.
_________________
_________________
******************************************
Befasst euch gründlich mit den Nöten der Zeit, in der ihr lebt, und legt den Schwerpunkt eurer Überlegungen auf ihre Bedürfnisse und Forderungen.
Bahá'u'lláh
linde hat folgendes geschrieben:
und wer sprach hier von Hölle?


Klang nicht nach Schlaraffenland...
_________________
Realität ist etwas für Leute, die Angst vor Einhörnern haben!
Jeder kann nach seinem Tod in den jenseitigen Himmel kommen, auch der Selbstmörder. Er muss sich nur bewusst für die Wahrheit und die Liebe entscheiden, die die obersten Prioritäten des Himmels sind. Kann der Selbstmörder das nicht, möglicherweise aus Scham über die begangene Tat, dann inkarniert seine Seele bei nächstbester Gelegenheit. Damit sind dann allerdings alle karmischen Verstrickungen in das neue Leben mitgenommen, weswegen es für den ehemaligen Selbstmörder noch schwerer wird im neuen Leben ein glückliches Leben zu führen.

Das, was ich geschrieben habe mag stimmen, muss es aber nicht. Es sind meine göttlichen Eingebungen, wenn ich in meiner Mitte bin. Dafür spricht, dass ich ein realisierter Mensch bin, ein Mensch also, der die Selbstverwirklichung durch Sahajayoga erfahren hat.

Alles Liebe

Erich
_________________
Es leitet mich die reine Liebe, die frei von Ego und frei von Konditionierungen ist!
Zum Threadtitel:

Mich stört dies überhaupt nicht.

Was mich vielmehr stört ist, wenn man andere Ansichten deswegen nicht leben lässt.

Solange es Toleranz gibt, halte ich es für völlig okay.