Seltsames Verhalten Mohammeds bei seiner "Offenbarung&a


Tobias hat folgendes geschrieben:
Du hast hier auch keine Transzendierung des Wortes beschrieben, sondern eine schlichte Verdrehung seines Inhalts damit es besser in dein Weltbild passt.


Sagen wir Gottesbild - das trifft es eher. In der Religion geht es im Kern um Gott. Und statt "verdrehen" würde mir "interpretieren" besser gefallen. Es gibt mehr als eine zulässige Sichtweise auf heilige Texte. Andere Sichtweisen nicht stehen lassen zu können und sogar abzuwerten, hat den Geruch des Fanatismus. Das wäre doch schade, wenn der dieses Forum durchziehen würde.
Mohammed a.s. ist Gottesfürchtig, das zittern führt allein auf seinen Furcht gegenüber dem Herrn unserem Gott der Einzig ist. die Menschen übertreiben sicher mit krankheiten und schaum aus dem Mund. Einen Propheten dessen Gemeinde über eine Milliarden Anhänger hat kann kein fake seine, eher sollten die Christen mit den Juden zusammen den Inhalt des Heiligen Schriften Quran zur Kenntnisnehmen und studieren. Mit Vater und Sohn eine Eins, dann noch zusätzlich mit der Heiligen Geist Dreieinig, zudem noch Söhne unterjubeln. Das ist der Gott, geheiligt werde seine Namen des Israeliten viel Einheitlicher.
Taner hat folgendes geschrieben:
Einen Propheten dessen Gemeinde über eine Milliarden Anhänger hat kann kein fake seine


Das der Trinität anhängende Christentum hat aber mehr Anhänger als der Islam. Wenn die Anzahl der Anhänger also ein Wahrheitskriterium wäre, dann wäre das Christentum wahrer als der Islam.
Tobias hat folgendes geschrieben:
Das der Trinität anhängende Christentum hat aber mehr Anhänger als der Islam. Wenn die Anzahl der Anhänger also ein Wahrheitskriterium wäre, dann wäre das Christentum wahrer als der Islam.


Trinität. Da steckt eine Wahrheit drinnen, von der auch du überzeugt bist:

Tobias hat folgendes geschrieben:

Es gibt also sozusagen eine Einheit in der Vielfalt.

http://www.geistigenahrung.org/fpost364254.html#364254


Ja - darum geht es bei der Dreieinigkeit, Einheit in der Vielfalt. Je nach "Blickwinkel" zeigt sich das Wesen Gottes, der Wahrheit ist, anders und ist doch - oder gerade deshalb - vollkommene Einheit. Weil vollkommene Einheit nicht "Alleinsein" ist, sondern Verschmelzung, Verschmelzung in Liebe.

LG
Taner hat folgendes geschrieben:
Einen Propheten dessen Gemeinde über eine Milliarden Anhänger hat kann kein fake seine, ...



Das ist kein Beweis. Die Menschen glaubten viel länger, dass die Sonne sich um die Erde dreht als umgekehrt und dennoch dreht die Erde sich um die Sonne.

Das Christentum besteht schon 2000 Jahre und doch wirst du es nicht als Wahrheit ansehen. Und die Muslime sind immer noch in der Minderheit : Wenn es hoch geschätzt 1,5 Milliarden Muslime gibt, dann gibt es 5,5 Milliarden Nichtmuslime.

Um auf deine Art und Weise zu argumentieren : Können sich 5,5 Milliarden Menschen irren?
Keiner stellt die Gemeinde der durch Jesus Christus gegründet wurde auch in Frage, das ist das Problem bei euch, wir unterscheiden die Gesandten des Gottes, geheiligt werde seine Namen nicht. Jedoch haben wir Einwände da das Jüngste Religion Die Wahrheit die über 610 Jahre verheimlicht wurde offenbart hat, klar ist es kam zu einer Kreuzigung der Betroffene war nicht Jesus Christus doch er sah ihm so ähnlich aus das alle dachten und immer noch darauf bestehen er sei Jesus Christus gewesen. Darüber hinaus gibt es keinen Vater Gott oder einen Sohn Gott. Das ist der Kritik Gottes, geheiligt werde seine Namen an die Juden und Christen. Alles andere wird weder geleugnet noch als aufgehoben erklärt, doch optimistische Menschen bestehen halt darauf das Tausende Jahre alte Heilige Bücher ihre Orginalität beibehaltet haben müssen. Islam ist Moses 5.6,5 Islam ist die Gesandten Gottes, geheiligt wertde seine Namen nicht voneinander unterscheiden.
Woher weißt du dass das stimmt? Woher weißt du, dass nicht Jesus am Kreuz starb, sondern ein Doppelgänger?
Pulse1228 hat folgendes geschrieben:


Das ist kein Beweis. Die Menschen glaubten viel länger, dass die Sonne sich um die Erde dreht als umgekehrt und dennoch dreht die Erde sich um die Sonne.

Das Christentum besteht schon 2000 Jahre und doch wirst du es nicht als Wahrheit ansehen. Und die Muslime sind immer noch in der Minderheit : Wenn es hoch geschätzt 1,5 Milliarden Muslime gibt, dann gibt es 5,5 Milliarden Nichtmuslime.

Um auf deine Art und Weise zu argumentieren : Können sich 5,5 Milliarden Menschen irren?


Sogar sieben Milliarden Menschen können sich irren.
Hallo

Der Thread hier ist derart nutz- und sinnlos das es fast nicht mehr witzig ist. Gestartet als Versuch eines offensichtlichen Islamfeindes selbigen zu diffamieren und seit geschlagenen 3 Seiten dazu genutzt das sich Christen, Muslime und andersgläubige darum Streiten wer die bessere, wahrere, richtigere Auslegung heiliger Texte hat und wessen "Oberhirte" nun eigentlich der Beste und Letzte war. Nebenbei geht die Welt um uns herum immer mehr in die Binsen und es gibt immer noch tausende wichtiger und unbeantworteter Fragen rund um unser Sein und/oder Nichtsein, aber Hauptsache ihr entscheidet per Endlosdebatte welche von den vier "ununterschiedlichsten" Religionen nun ein für alle mal recht hat.

Herzlichen Glückwunsch an den/die Sieger

Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Taner hat folgendes geschrieben:
Einen Propheten dessen Gemeinde über eine Milliarden Anhänger hat kann kein fake seine, ...


Wie dir schon jemand sagte, ist das Christentum gegenüber dem Islam in der Mehrzahl.

Außerdem hat dies trotzdem keinen großen Aussagewert. Dereinst existierten in der ganzen Welt allesamt 2 Leute, die den einen wahren Gott bekannten, Abraham und Lot. War also damals die ganze Welt, die in heidnischer Dunkelheit eingehüllt lag, im Recht ?