wer kann mir einen rat geben?


hi

Durch meine schweren erfahrungen im leben, hab ich gelernt meine trauer und wut, durch gedichte und zeichnen abzustellen.

die sache ist die ich schreibe sehr schoene sachen, weiss aber nicht wo ich sie schreiben soll damit sie nicht jemand stielt und sie als seins ausgibt.
ich mag nicht wenn man mir meine gedichte stielt.

was gibt fuer moeglichkeiten?
Auch dass ist wieder schwer wie deine andere Frage, Künstler haben überall das Problem mit 'geistigem Diebstahl'. Wenn es dir gleichgültig ist, ob sie Gelesen werden oder nicht, dann schreibe sie/male sie und lege sie in eine Abschliessbare Truhe. Hier bewahrst du dann alle deine 'Gedanken und schlimmen Errinnerungen/Erlebnisse' auf. Den Schlüssel trägst du als Anhänger an einer Kette um den Hals. Dies ist der Schlüssel zu deinem Herzen; und villeicht vertraust du irgendwann jemandem genug, um ihm diesen zu übergeben... *zwinker*

Ansonsten: Immer Handsignieren bei Bildern und Handschriftlich schreiben, Originale sind immer ein Beweis, da man Forensisch feststellen kann, wie alt die Schrift auf dem Papier ist. Und deine Handschrift ist fast so einmalig wie dein Fingerabdruck; nur die grössten Profis können diese 100% kopieren, und diese Fälschen eher Goethe und DaVinci....
hehehe

ich meine ich will sie ins internet stellen, aber gleichzeitig schuetzen.
zb. wenn jemand nach dem gedicht sucht und wissen will wer es geschrieben hat, dann kommt mein name...
ist bischen kopl.
Namaste und Hallo Nada,

Diese Problematik die dich hier beschäftigt kenne ich gut. Ähnlich wie dir ging es mir und geht es vielen die literarisch oder sonstwie schriftlich (Blogs, Dairys, etc.) im Web aktiv sind.

Bevor du etwas online stellst solltest du es einmalig ausdrucken, mit deiner eigenen Unterschrift (handschriftlich) versehen und in einem entsprechend frankierten Umschlag zur Post bringen. Dort gibst du diesen Brief an dich selbst auf und zwar als Einschreiben. Achte dabei besonders darauf das der Stempel den du erhältst deutlich lesbar ist. Wenn der Brief bei dir wieder ankommt schließe ihn sicher weg oder verstecke ihn anderweitig, er beweist das du tatsächlich die erste gewesen bist die den entsprechenden Text in dieser Art formuliert hat.

Zusätzlich würde ich dir bei Texten und besonders bei Fotos oder kopierten Schriftstücken offizieler Natur zu einem CC- Vertrag raten! CC steht hierbei für "Creative Commons". Diese Lizenzverträge sind meist kostenlos und es gibt sie in vielen verschiedenen Ausführungen. In diesen Verträgen wird geregelt wer auf dein Material wie und wozu zugreifen darf und ob bzw. das dabei dein Name immer genannt werden muß. Welche Vertragsart für dich die richtige ist und wie man diese korrekt ausfüllt? Anleitung findest du hier:

http://de.creativecommons.org/was-ist-cc/

Ganz ganz wichtig ist in jedem Fall unter jedem deiner Texte ein Hinweis darauf das dieser Copyright geschützt ist.

Ich hoffe ich konnte helfen, wenn du noch fragen hast kannst du mir gern jederzeit eine PN schreiben.

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Caput trio
Ich denke es wird nicht so einfach sein wie du es beschreibst, was das
Einschreiben betrift, du kannst schon etwas an dich senden, was aber
in dem etwas steckt kannst du nicht beweisen.
Aber mit einer Post karte müsste funktionieren.

Gruss Hipshot
Auch in Jordanien?
Lieber Hipshot,

Es geht genau so, dies ist die Vorgehensweise nach aktuellem deutschen Recht. Selbstverständlich darf man das Siegel des Umschlags nach erhalt der Sendung nicht brechen, so ist gewährleistet das er nur jenes Dokument enthalten kann. Der Stempel befindet sich natürlich auch direkt auf dem Umschlag.

Lieber John,

Ob o.g. Einschreiben-Methodik jordanischem Recht entspricht kann ich dir nicht sagen, da bin ich leider überfragt. CC Vereinbarungen und Protokolle sowie die auf ihnen basierende Verträge sollte es aber auch für Jordanien geben. Hier kann ich dir nur Google ans Herz legen, tut mir leid.

LG Tiro
_________________
„Es gibt keinen Schöpfer außer dem Geist.“
(Lord Buddha)

"Es ist ein Vergnügen anzusehen, wie blind die Menschen für ihre eigenen Sünden sind und wie heftig sie die Laster verfolgen, die sie selbst nicht haben."
(Machiavelli)
Hallo

soviel ich weiss werden die CC Lizenzen für verschiedene Länder an die jeweiligen Gesetze angepasst. In Deutschland gibt es z.B. die Besonderheit, dass man nicht auf sein Urheberrecht verzichten kann.
Zu Jordanien habe ich nur diese Seite gefunden: http://wiki.creativecommons.org/Jordan

Dort gibt es allerdings eine E-Mail Adresse an die man sich wenden soll.

Liebe Grüße
Nadja
_________________
GUNKL: Wüstenreligionen, Wissen, Respekt und Kränkungen
http://www.lsvd.de
Humanistischer Pressedienst
Gegen religiöse Diskriminierung am Arbeitsplatz
kannst du uns mal was schreiben?