Wessobrunner Gebet


Eines der wenigen schönen christlichen Gebete ist das Wessobrunner Gebet. Da ich in meiner Kindheit mit öden, von Priestern erfundenen Gebeten zugelabert wurde, hat die Kirche es geschafft, daß sich beim Beten bei mir im Herz nichts rührt.

„Das erfuhr ich unter den Menschen als der Wunder größtes,
Dass Erde nicht war, noch Himmel oben,
Nicht Baum noch Berg nicht war,
Noch [...] irgend etwas, noch die Sonne nicht schien,
Noch der Mond nicht leuchtete, noch das herrliche Meer.

Als da nicht war an Enden und Wenden,
Da war der eine allmächtige Gott, der Wesen gnädigstes,
Und da waren mit ihm auch viele herrliche Geister.
Und Gott, der heilige [...]

Gott, Allmächtiger, der Du Himmel und Erde erschaffen hast und den Menschen so viele gute Gaben gegeben hast. Gib mir in Deiner Gnade rechten Glauben und guten Willen, Weisheit und Klugheit und Kraft, dem Teufel zu widerstehen, und das Böse zu meiden und Deinen Willen zu verwirklichen.“
_________________
...und die Menschen auf der Erde machen Wumtata!