Mutter Gestorben! Wie Helfen?


Hallo Gemeinde!

Habe heute Mittag erfahren das die Mutter meines Schwagers in Spee! gestorben ist.!

Dazu ein paar vorab Infos. Mein Schwager ist 36 Jahre Einzelkind und wie man so schön sagt Stinkfaul.Also noch nie Gearbeitet 4 Kinder-1 nebenraus!
Aber irgendwie ein Lieber Kerl!Seine Mutter war eben sein ein und alles!(Meine aber auch!Für mich!) Da ich ja an ein Leben nach dem Tod Glaube! Bzw Schwer hoffe das es so ist! egal wie auch immer! Aber da er leider etwas naja einfach gestrickt ist kann man sehr schlecht mit ihm über so etwas reden.Wie ich ihn kenne wird er nach der Beerdigung mal wieder für 4-5 Tage verschwinden! und niemend weis wo er ist! aber das ist halt seine Art der Problembewältigung.Nur wie kann ich ihm Helfen?PC Hat er nicht also kann er sich auch nicht über das Leben danach informieren( So wie ich es getan habe) Woanders will er nicht an den PC!-Er wird sich warscheinlich die Birne Vollsaufen und das wars! aber das kann es doch nicht sein? Wer hat einen Vorschlag? Aber bitte nichts was Geld kostet (wie Urlaub oder so) das hab ich selber nicht.

Gruß Jogy
Ach Ja! Der Vater ist vor ca 6 Jahren Gestorben! Waren beide sehr Feine Menschen!.Nur zur Info.
Jogy hat folgendes geschrieben:
Hallo Gemeinde!

Habe heute Mittag erfahren das die Mutter meines Schwagers in Spee! gestorben ist.!

Dazu ein paar vorab Infos. Mein Schwager ist 36 Jahre Einzelkind und wie man so schön sagt Stinkfaul.Also noch nie Gearbeitet 4 Kinder-1 nebenraus!
Aber irgendwie ein Lieber Kerl!Seine Mutter war eben sein ein und alles!(Meine aber auch!Für mich!) Da ich ja an ein Leben nach dem Tod Glaube! Bzw Schwer hoffe das es so ist! egal wie auch immer! Aber da er leider etwas naja einfach gestrickt ist kann man sehr schlecht mit ihm über so etwas reden.Wie ich ihn kenne wird er nach der Beerdigung mal wieder für 4-5 Tage verschwinden! und niemend weis wo er ist! aber das ist halt seine Art der Problembewältigung.Nur wie kann ich ihm Helfen?PC Hat er nicht also kann er sich auch nicht über das Leben danach informieren( So wie ich es getan habe) Woanders will er nicht an den PC!-Er wird sich warscheinlich die Birne Vollsaufen und das wars! aber das kann es doch nicht sein? Wer hat einen Vorschlag? Aber bitte nichts was Geld kostet (wie Urlaub oder so) das hab ich selber nicht.

Gruß Jogy


Herzliches Beileid! Wenn jemand gestorben ist, dann ist das für mich so, als ob jemand aus einer Reisegruppe aus dem Autobus ausgestiegen ist, er/sie ist am Ziel angekommen. Wir anderen haben unser Ziel noch nicht erreicht, wir fahren weiter.
_________________
...und die Menschen auf der Erde machen Wumtata!
Jogy hat folgendes geschrieben:
Hallo Gemeinde!

Habe heute Mittag erfahren das die Mutter meines Schwagers in Spee! gestorben ist.!

Dazu ein paar vorab Infos. Mein Schwager ist 36 Jahre Einzelkind und wie man so schön sagt Stinkfaul.Also noch nie Gearbeitet 4 Kinder-1 nebenraus!
Aber irgendwie ein Lieber Kerl!Seine Mutter war eben sein ein und alles!(Meine aber auch!Für mich!) Da ich ja an ein Leben nach dem Tod Glaube! Bzw Schwer hoffe das es so ist! egal wie auch immer! Aber da er leider etwas naja einfach gestrickt ist kann man sehr schlecht mit ihm über so etwas reden.Wie ich ihn kenne wird er nach der Beerdigung mal wieder für 4-5 Tage verschwinden! und niemend weis wo er ist! aber das ist halt seine Art der Problembewältigung.Nur wie kann ich ihm Helfen?PC Hat er nicht also kann er sich auch nicht über das Leben danach informieren( So wie ich es getan habe) Woanders will er nicht an den PC!-Er wird sich warscheinlich die Birne Vollsaufen und das wars! aber das kann es doch nicht sein? Wer hat einen Vorschlag? Aber bitte nichts was Geld kostet (wie Urlaub oder so) das hab ich selber nicht.

Gruß Jogy



Hallo Jogy,

Du kannst ihm auf dem Postweg ein paar Zeilen der Anteilnahme schicken. Darin z.B. schreiben, was Du an seiner Mutter geschätzt hast, insofern Du sie kanntest...

Die Idee, mit ihm und evtl. mit seiner Familie gemeinsam etwas zu unternehmen, finde ich gut.

Ohne Dich oder ihn zu kennen, fällt mir spontan ein: Wanderung, Fahrradtour, Minigolf, Bowling, zu Selbstgekochtem einladen, Karten- oder anderer Spieleabend, Tiergarten, Freizeitbad etc.


Beim gemeinsamen Tun ergeben sich oft gute Gespächsmöglichkeiten.

Hoffe, Du kannst was damit anfangen.


Lieber Gruß

Mara
_________________
***************************************
OM LOKAH SAMASTHA SUKHINO BHAVANTHU
Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein.
Aus meiner Sicht kannst du ihm nur helfen wenn du es zeigst daß du
an seiner Seite stehst ohne aufdringlich zu sein.
Also wie eine Gehhilfe die immer bereit zum helfen da ist.

Gruss Hipshot
Danke erstmal!

Der Spruch mit dem Bus und der Reise gefällt mir sehr gut!.
Das mit dem einladen ist natürlich eine sehr gute Idee! leider gehören 2 dazu. Ich kenne ihn zu gut! Er frisst es in sich rein und wenn man etwas anbietet Lehnt er dankend ab! Obwohl ich weiß dass es ihn innerlich Zerreißt. (Irgendwo bin ich ihm sogar ähnlich) Zu Lernen um zu Fragen kann verdammt Hart sein! vor allem wenn man erzogen ist das man als Mann nicht Fragt!-Kein Schmerz kennt und-und-und. Na ja Danke noch mal.
@Hipshot
um eine Gehilfe zu sein muß man auch genommen werden.Leider! Ich kenne das aus meiner Ehrenamtlichen Tätigkeit beim DRK als Fahrer/Krankentransport! Nicht jeder will Hilfe!.
Jogy hat folgendes geschrieben:
Danke erstmal!

Der Spruch mit dem Bus und der Reise gefällt mir sehr gut!.
Das mit dem einladen ist natürlich eine sehr gute Idee! leider gehören 2 dazu. Ich kenne ihn zu gut! Er frisst es in sich rein und wenn man etwas anbietet Lehnt er dankend ab! Obwohl ich weiß dass es ihn innerlich Zerreißt. (Irgendwo bin ich ihm sogar ähnlich) Zu Lernen um zu Fragen kann verdammt Hart sein! vor allem wenn man erzogen ist das man als Mann nicht Fragt!-Kein Schmerz kennt und-und-und. Na ja Danke noch mal.
@Hipshot
um eine Gehilfe zu sein muß man auch genommen werden.Leider! Ich kenne das aus meiner Ehrenamtlichen Tätigkeit beim DRK als Fahrer/Krankentransport! Nicht jeder will Hilfe!.

Du sollst ihm auch keine hilfe anbieten, eine Gehhilfe tut das auch nicht.
sie ist aber immmer da.

Gruss Hipshot
@Hipshot

Ich verstehe was du meinst! Aber ich kenne ihn zu genüge, und ich weis das er mich-oder auch irgend jemand anderes um Beistand,Hilfe oder was auch immer fragen würde.-Und er weis das ich immer für ihn da wäre! Wie auch für jeden anderen.