Das Mafia-Problem - der Mut des Roberto Saviano


Ich staune über den Mut dieses Autors, der sich jetzt verstecken muß.

http://www.n-tv.de/leute/buecher/Sa.....eiter-article5426376.html

Wenn man sich die Welt betrachtet, wie sie allmählich immer mehr durcheinander geht. Aufbruch auf allen Seiten, Veränderungen stehen ins Haus, das liegt klar auf der Hand.

Und die Mafia ist wie eine Krake - sie breitet ihre Arme aus und alles erfaßt und ergreift sie.

Zitat:
Diese Fakten rund um die italienischen Mafiaorganisationen sind es, die "Der Kampf geht weiter" für den Leser interessant machen. Es sind kleine Bonmots, verpackt in fesselnde Geschichten. Neun Kapitel umfasst das Buch, spannende rund 170 Seiten. Man merkt, dass Saviano, 1979 in Neapel geboren, sein Land über alles liebt, trotz Mafia, Korruption und Unrecht. Auch mehrere Morddrohungen können ihn davon nicht abhalten, auch das Leben unter ständigem Personenschutz nicht.


Zitat:
Mit "Der Kampf geht weiter" liefert Saviano einen kämpferischen Aufruf, nicht nur an Italiener oder Deutsche, sondern an alle Europäer. Denn in diesem nahezu grenzenlosen Wirtschaftsraum ist die organisierte Kriminalität längst überall heimisch - und muss deshalb immerwährend bekämpft werden. Aufklären, wachrütteln, inspirieren. Das ist Savianos Ziel. Er ist das nicht ruhende Gewissen einer ganzen Nation. Einer Nation, die wie er - da ist sich Saviano sicher - einen Traum hat, den Traum eines von Mafia und Korruption befreiten Landes. Alle hoffen, dass er in Erfüllung geht, aber noch wird zuwenig dafür getan: "Der Kampf geht weiter".


Ich glaube, mafiöse Strukturen gibt es weltweit.

Aber egal, auf welcher Seite jemand steht, am Anfang waren alle Menschen nackt und klein und niedlich - sie haben sich entwickelt und ihre Entwicklung verlief nicht besonders gut - so daß aus ihnen gierige, mordende, alles Elend negierende Menschen geworden sind, die diese Welt durcheinander schütteln.

Und mit ihnen alles andere Menschen, die von ihnen abhängig sind.

Und die um eines Stücken Brotes alles tun würden, wenn die Kälte im Nacken sitzt und der Hunger und das blanke Elend.

Umstürze gab es in der Geschichte immer wieder - Völkerwanderungen auch.

Eine Erde, die mal in sich ruht, wann soll das sein ?

Zitat:
Die zweite Staffel wird es bei Rai nicht geben. Sie wird aus dem Programm verbannt. Das Aufsehen ist den Fernsehmachern und der herrschenden politischen Klasse wohl zu groß. Es ist ein offenes Geheimnis, dass Italiens ehemaliger Ministerpräsident Silvio Berlusconi nicht gut auf Roberto Saviano zu sprechen ist.


Wenn Politiker mit der Mafia Hand in Hand gehen, wenn sie Gesetze beeinflussen und wenn sie die Korruption fördern - wer soll sich ihnen entgegen stellen ?

Zitat:
Die Mafiamorde von Duisburg beweisen laut Saviano, dass die "Mafiaorganisationen in Deutschland erfolgreich sind" und zwar deshalb, "weil die deutsche Wirtschaft und Politik, ja die deutsche Kultur davon profitieren".


Was muß man tun, um die Massen ablenken ?

Wie es Berlusconi tat - ein bißchen Hopsasa und ein bißchen Trallala und schon sind die Menschen beruhigt, oder eher eingelullt in Seligkeit.

Nichts mehr hören und nicht mehr sehen und nichts mehr sagen - dann können die Bosse tun und lassen, was sie wollen.

Sandmann, Sand und gute Laune.

Hört man denen gerne zu, die die bittere Wahrheit sagen ?
_________________
Das, was sich im Menschen reinkarniert, ist das spirituelle Ego, die göttliche Individualität.
http://www.theosophie.de/index.php?.....en&Itemid=88&limitstart=2